Erbrechen beim Stuhlgang

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wuehli 22.08.07 - 17:12 Uhr

Hallo,

unser kleiner ist schon immer ein "Kotzbrocken" gewesen, was aber nicht so schlimm war (laut Kinderarzt).

Seit sein Stuhlgang durch die festere Mahlzeit (seit 7. Monat)fest ist, drückt er sich mit hochrotem Kopf mit solcher Anstrengung einen ab, dass er dabei erbricht (unverdaut).

Hat jemand Erfahrung oder Tipps?

Danke

Wühli

Beitrag von mausi_7792 22.08.07 - 17:25 Uhr

Hallo Wühli!

Das hört sich ja nicht angenehm an :-(

Machst du immer einen Löffel Öl an den Brei? Müssen wir bei Marvin auch immer machen, weil er sonst so "Hasenkäkel" macht und sich auch ganz schön quält. Ansonsten halt viel trinken lassen, das macht den Stuhl auch etwas weicher.

LG
Tina + #baby Marvin (*28.01.2007)

Beitrag von wuehli 22.08.07 - 17:58 Uhr

Derzeit laut Ernährungsplan nur ein halber Löffel Öl, vielleicht probier ich jetzt schon mehr.

Er trinkt mit Müh und Not 30 ml am Tag, danach verzieht er das Gesicht, egal ob Wasser oder Tee, was gibt du und wie viel?

Wühli

Beitrag von mausi_7792 22.08.07 - 18:28 Uhr

Also Marvin trinkt so ca. 250 ml Tee am Tag. Den Tee mag er allerdings auch nicht jeden Tag, dann nehm ich Apfelsaft und verdünne den mit gaaaaanz viel Wasser.

Außerdem haben wir festgestellt, dass Marvin Karotte nicht verträgt, da bekommt er extrem harten Stuhlgang von, deshalb lassen wir Möhren weg.

Beitrag von bruja2005 22.08.07 - 19:55 Uhr

Hi Wuehli,

Warum versuchst Du es nicht mal mit Obst (Aepfel, Pflaumen) die sind ja bekanntlich verdauungsfoerdernd oder ein Gtreideglaeschen zwischendurch mit Muesli ?

Wenn Dein Kleiner nur 30ml trinkt finde ich dies extrem wenig um nicht zu sagen viel zu wenig....! Kinder sollten 1 liter mindestens an Fluessigkeit zu sich nehmen und ich habe meinen "gezwungen" seine Trinkmengen zu steigern. Wenn er spielt hat er eh nie Zeit aber wenn ich Ihn dann zum Spazierengehen in den Buggy setzte oder vor dem Essen in seinen Hochstuhl kriegt er immer ne Tasse in die Hand und trinkt. Mit der Zeit wurde es immer mehr und er trinkt gut und gerne einen 3/4 - 1 Liter ohne die M-Flaschen die er morgends und abends noch kriegt

Trotz allem wuerde ich den KiArzt glaube ich mal fragen denn so ganz normal finde ich dies nicht....? Wenn es von den harten Stuhl kommt muss er doch auch jedesmal unten am Popo einreissen und bluten ? Das muss doch alles eine reine Quaelerei sein oder ?

Ich hoffe es geht Ihm bald besser,...
LG