Geht das denn?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von nadine03blau 22.08.07 - 18:22 Uhr

Ich bin noch erst seit Juni allein erziehend und wir wollten gerade wegen der Kinder Freunde bleinben. Was aber sehr misslang, da mein Mann die trennung nicht verkraftet und ständig Kontrolle über mich will, manschmal so tut, als hätten wir noch eine Beziehung. Naja auf dem Punkt meines Problem zu kommen.
Wir hatten aus gemacht, dass er die Kinder alle 2 wochen hat. Da er auch mal Samstags Arbeitet, im wechsel von Freitag bis Sonntag und Samstag bis Sonntag. Da einiges zwischen kam, hat das noch nicht wirklich so geklappt. Jetzt hab ich mit ihm gesprochen und meinte das es jetzt mal regelmäßig sein muss und auch so bleibt wie es aus gemacht worden ist. Da er auch mal sagte, er könnte das Wochenende nicht, wo er die Jungs hätte. Und wir jetzt mal dabei bleiben müssten. (die Jungs sind 4 und 2 Jahre alt)
An einem Wochenende wo er die Jungs komplett hätte, musste er kurzfristig Arbeiten und er ärgerte sich selbst und meinte er macht das nicht mehr, Samstags arbeiten.
Letzten Donnerstag rief er an und erzählte er müsse am 25.8. arbieten. Ich meinte ist ok, hab ja eh die Jungs und er dann das Wochenende drauf aber auch. Und das heißt er könnte das Wochenende die Jungs erst ab Samstag abend nehmen. Und das ausgerechnet wo mich mein neuer Freund besuchen wollte. Ich hab ja normal nix gegen wenn ich die jungs hab, auch wenn mein Freund kommt. Aber A find ich es wichtig, mal alleine mit meinem Freund zu sein um uns besser kennen zu lernen, mal nur mit ihm was zu unternehmen, B ich diese freien Wochenenden brauche um neue kraft zu schöpfen, ich liebe sie sehr die jungs aber kleine jungs sind oft sehr, sehr anstrengend und c das wochenende von 7.9.-9.9. hab ich am 8. gäste hier wegen dem großen seinem geburtstag und ich es nix finde wenn er die kinder samstag runter bringen muss und dann wieder zu ihm. Und von Samstag auf Sonntag nur ist nicht wirklich erholung, da er sie erst abends ab 17 uhr holen kann und Sonntag schon um 17 uhr wieder bringt.
Ich glaube er macht das schon extra, weil ich schon sagte, will an dem besagtem wochenende was planen. Er kann doch zu seinem chef nein sagen, das er nicht arbeiten könnte, weil er seine Kinder hat oder kann der Chef ihn dazu zwingen???
Er sagt immer er liebe die jungs und freut sich wenn er sie hat aber ich finde solches verhalten sagt das gegenteil.
Weiß jemand rat und hilfe??

danke schon mal grüßl Nadine + Jungs

Beitrag von vw76 22.08.07 - 18:30 Uhr

Hi Nadine,

wie sieht's denn mit Oma und Opa aus? Er kann nicht von Dir erwarten, dass Du dann da bist und Zeit hast, wenn er Kinderwochenende hat. Er hat dann dafür zu sorgen, dass die Kinder untergebracht sind. Wenn Du zufällig mal Zeit hast, dann ist es ja nett von Dir, wenn Du sie bei Dir behälst.

Er muss das regeln. Dann muss er seinem Chef halt sagen, dass er nur noch jedes 2. Wochenende arbeiten kann oder eben jemanden für die Kinder suchen.

Gruß

Verena

Beitrag von janamausi 22.08.07 - 19:17 Uhr

Hallo!

Mein Ex arbeitet auch immer Samstag. Daher nimmt er unsere Tochter (3 1/2 Jahre) nur jedes zweite Wochenende von Samstag 16 Uhr bis Sonntag 18 Uhr und jeden Dienstag von 15 Uhr bis 19 Uhr (er holt sie da vom Kiga ab).

Ich hab zwar kein ganzes Wochenende für mich, aber trotzdem ist es mir so lieber. Zum einen hat unsere Tochter mind. einmal die Woche Kontakt mit ihm, unsere Tochter ist total stolz wenn sie auch mal Papa vom Kiga abholt und ich kann Dienstags entweder länger arbeiten und dafür die anderen Tage kürzer oder ich kann einfach mal in die Stadt bummeln gehen und werde ab nächster Woche Dienstag Abend immer zum Sport gehen. Und da es sich eigentlich nicht lohnt, dass mein Ex unsere Tochter am Dienstag mit nach Hause nimmt, gehen sie öfters hier auf den Spielplatz etc. und unsere Tochter hat so auch mal ihre Freunde und den Papa gleichzeitig.

Vielleicht wäre sowas ja auch eine Lösung für euch? Deine Jungs sind ja noch klein und nur alle zwei Wochen Umgang ist sehr lange für die.

LG janamausi

Beitrag von lollorosso71 22.08.07 - 21:31 Uhr

moralisch gesehen ist das gemein. mein KV würde regulär dieses WE tochter nehmen, das hatte ich ihr auch so gesagt, damit sie sich drauf einstellen kann, heute rief er an, er würde lieber erst nächstes WE. find ich nicht schön, hätte er vorher sagen können, aber is eben so.

wie auch immer: er als vater kann tun und lassen, was er will. er kann die kinder nehmen, er kanns aber auch lassen. er kann sagen, dieses WE ja, nächstes nein. du hast keine rechtliche handhabe, ihn zu zwingen. er muss sie nicht nehmen. wenn du also schon was vorhast, musst du dich um ersatz bemühen.

wie gesagt: rechtlich ist das so, du kannst nichts machen. verwerflich find ich es dennoch, aber das bringt dir nichts...

gruß, lollo

Beitrag von mareliru 22.08.07 - 22:58 Uhr

Mein Mann sieht seine Tochter einmal in der Woche nach der Schule und einmal am WE mit Übernachtung, d.h. circa 28 h/ Woche (Ganztagsschule). Vielleicht wäre das was für Euch statt alle 2 Wochen?
LG Mare

Beitrag von nadine03blau 23.08.07 - 16:25 Uhr

er kann die jungs ja auch sehen, wenn kein WE ist. Wenn er klingelt kann er sie sehen nur ich finde warum soll ich ihm entgegen kommen, wenn er das macht wie er will. Ich denk halt, wenn er die Kinder wirklich liebt und sie sehen will, wie er sagt, sollte er sich an die abmachungen halten. Denn auch wenn sie klein sind, sie bekommen es mit.

Aber vielen vielen dank für eure Antworten#herzlich