Bin so wütend! War heute beim Hörtest!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von poshy27 22.08.07 - 19:01 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich habe von meinem KIA bei der U 3 eine Überweisung zum Hörtest bekommen. Reine Routine Untersuchung sagte er mir.

Letzte Woche war ich dann mit Marie dort und es wurde ein Test gemacht. Leider war es nur beim linken Ohr möglich, da sie beim rechten Ohr keine Lust mehr hatte und nur gezappelt hat. Linkes Ohr war 100 % i.O.

Heute musste ich dann wieder hin wegen dem rechten Ohr. Marie hat sich die ganze Untersuchung über fast nicht bewegt. Die Arzthelferin sagte mir auch, dass der Test diesmal geklappt hat und ich nun noch auf das Ergebnis warten solle, welches mir der Arzt dann gleich mitteilt.

Als ich dann zu ihm ins Zimmer kam sagte er nur, das kann nicht sein.. das kann nicht sein. Und ich fragte was kann nicht sein ? Also nach Auswertung des Tests kann Ihre Tochter auf dem rechten Ohr nur zu 2 % !!!!! hören. Ich fiel aus allen Wolken, ehe ich was sagen konnte, meinte er, dass es sicher an dem Gerät liege und der Test nochmal wiederholt werden müsse. Gut, sagte ich, dann machen wir den Test nochmal. Dann wurde mir gesagt, dass dafür heute keine Zeit mehr ist, und ich mir einen neuen Termin geben lassen solle.

Hallo? Er erzählt mir, dass meine Tochter auf einem Ohr fast taub ist und dann ist keine Zeit für eine weitere Untersuchung?

Beim nächsten mal müsse eine Spezialuntersuchung mit einem anderen GErät gemacht werden und dazu müsse das Kind schlafen. Wenn das nicht der Fall ist, müsse man sie in Narkose legen.

Der größte Witz, der neue Termin ist in 2 Wochen !!!

Werde morgen früh meinen KIA anrufen und erstmal mit ihm reden und dann zu einem anderen HNO fahren. Hoffe dieses Ergebnis bestätigt sich nicht.

Bin immernoch total wütend :-[

War von euch schon mal jemand beim Hörtest?

LG

Nadine mit Marie-Kristin 14 Wochen alt

Beitrag von darkblue6 22.08.07 - 19:16 Uhr

Hallo!

Wir waren nicht beim Hörtest...der Hörtest unseres KiAs bestand darin, in die Hände zu klatschen bzw. mit einem Glöckchen zu läuten und zu gucken, ob die Kleine reagiert#gruebel

Allerdings finde ich es extrem heftig, nur wegen einer solchen Untersuchung ein Baby evtl. in Narkose zu legen#schock Das ist ja immer eine erhebliche Belastung für so einen kleinen Körper und das für eine Untersuchung, die (noch) nicht wirklich zwingend notwendig ist und bei der am Ende wahrscheinlich eh rauskommt, dass alles ok ist und das erste Ergebnis nur wegen einem defekten Gerät zustande kam.

Ich würde an Deiner Stelle auch schleunigst zu einem anderen Spezialisten gehen!

Alles Gute für Euch und ich drück die Daumen, dass alles in Ordnung ist#blume

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von musicalfever4 22.08.07 - 20:04 Uhr

Hallo Nadine,
bei uns wurde ein Hörtest bereits in den ersten Tagen im Krankenhaus gemacht. Dazu musste Dawid auch schlafen, aber das ist im Krankenhaus ja auch was anderes. Da machen die Schwestern das dann eben, wenn das Baby gerade schläft. Gab es so ein Screening bei euch nicht? Dann hätte man aus den ersten Tagen auch schon ein Ergebnis.
LG Petra mit Sageel ( gerade 3 geworden) und Dawid (12.5.2007)

Beitrag von schnullabagge 22.08.07 - 21:01 Uhr

Hallo!
Zuersteinmal muss ich dir sagen, dass ich durchaus nachvollziehn kann, wie du dich fühlst. Man schlägt sich mit dieser vielliecht/kann Geschichte rum und muss abwarten...ohne etwas tun zu können, redet sich ein, dass es nicht sein kann etc...
Bei Nina wurde der Test OAE auch schon zweimal gemacht. Dafür sollte sie auch eigentlich schlafen ging aber auch so.
Hm, lass´ es locker angehen ( auch wenn es schwer fällt )
Ich drücke dir die Daumen!
Lg Steffi

Beitrag von jessi273 22.08.07 - 21:05 Uhr

hi,

lass dich nicht verrückt machen und die kleine in narkose legen#schock wegen so etwas würde ich das nicht riskieren. dann würde ich lieber den hno wechseln. wenn sie auf dem einen ohr 100% hatte würde ich einfach abwarten, bis es ohne narkose klappt. hast du selbst schonmal getestet? so mit glöckchen oder pfeifen (dabei luft einsaugen statt pusten, sonst reagiert sie womöglich nur auf den luftzug) bei 2% dürfte sie eigentlich garnicht reagieren#kratz
drücke euch die däumchen!

*lg*

Beitrag von ulmiii 23.08.07 - 22:47 Uhr

Hallo,

wir hatten genau das gleiche Problem. 3 mal wurde der Test gemacht ( immer paar Wochen dazwischen) und rechts hat das Gerät nie etwas angezeigt. #schockAlso wurden wir in die HNO Klinik geschickt. Unsere Maus sollte auch schlafen, wenn nicht, wäre sie zwar nicht in Narkose gelegt worden, sondern hätte ein Mittel bekommen, welches den natürlichen Schlaf hervorruft oder beschleunigt.
Naja, irgendwann schlief sie dann allein ein und hat 4 Elektroden an den Kopf geklebt und einen riesen Kopfhörer bekommen.
Dabei gingen natürlich ihre Kulleraugen auf.
Sie war aber ganz lieb und ruhig und da auch die Vortests positiv waren, ist es nun eindeutig, Jil kann ganz normal hören. #freu

Wir wünschen dir/euch viel Glück

LG Ulrike & Jil (10.03.07)