Mal ne Frage wegen Kleidergrösse hab...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von melaniekreher 22.08.07 - 19:47 Uhr

Hallo Mädels

Also in 14 Tagen wird meine Süsse per KS auf die Welt kommen.Sie wurde heute noch einmal gewogen und gemessen.Sie wog ca.2680g und war 46cm lang.Ich habe bisher nur Sachen in Gr.56 angefangen.Habe heute noch schnell ein paar Bodys in gr.50 geholt.Soll ich noch was in gr.50 kaufen oder lieber warten bis sie da ist und dann eventuell nachkaufen???

Hoffe ihr wisst Rat.

Gruss Meli

Justin 25.09.2002 und Joyce -14Tage bis KS#huepf

Beitrag von v_berlin 22.08.07 - 19:57 Uhr

Hallo,
also bei mir war es so, dass die ausgerechnete Größe/Gewicht überhaupt nicht gestimmt hat, mein Kind sollte zu groß sein, war aber recht klein. Deshalb warte lieber erstmal ab. Außerdem ist 56 vielleicht ein wenig zu groß, aber besser als zu klein, und da sie so schnell wachsen in der ersten Zeit, lohnt es sich nicht wirklich, noch was in Gr. 50 dazuzukaufen.
Alles Gute
Viola

Beitrag von babylove05 22.08.07 - 19:58 Uhr

Hallo

Kuf nicht zuviel in der grösse . Gerade bodys . Die wachsen soooooooooooooooooooooo schnell raus und du wirst sehen das er bald dann sogar aus grösse 56 raus ist.

Du wäschst ja uach bestimmt mindesten einmal die woche und body können sie auch 2 mal hhinterinade tragen soland sie nicht drecking sind.


Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von melaniekreher 22.08.07 - 20:03 Uhr

Hallo

Danke für eure Antwort genauso dachte ich auch und wenn der Strampler zu lang ist kann man ja Söckchen drüber ziehen.

Gruss Meli

Beitrag von curleysue1981 22.08.07 - 20:16 Uhr

Hallo!

Meine Kleine kam mit 2700g und 48 cm auf die Welt. Ich hatte nix in 50 d und meine Mama ist dann schnell einkaufen gefahren und hat nochmal nen Stoß Bodys,Strampler etc. besorgt. Von eine Freundin habe ich noch Frühchenkleidung geliehen bekommen meine war aber nur 8 Tage vor ET) und das hat ausgereicht. Das kleinste was ihr gepasst hat war Gr. 44! Sie ist jetzt 10 1/2 Wochen alt und am längsten haben wir Größe 50 getragen ca. die ersten 8 Wochen. Größe 56 überfliegt sie gerade so, das ich zusehen muss wenigstens alles einmal angezogen zu haben ;-).

Kauf nicht zuviel und warte erstmal ab. Schick dann lieber jemanden los noch ein paar Dinge zu besorgen und natürlich waschen zu lassen ;-)

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke

Beitrag von musicalfever4 22.08.07 - 20:23 Uhr

Hallo Meli,
also mein Sohn wurde am 12.5.07 mit 50cm (oder 49cm, Hebamme war sich nicht so sicher) un 2860g geboren. Ich fange jetzt gerade mit Größe 62 an, Bodys in 50/56 reichen fast noch alle. Fällt natürlich auch noch unterschiedlich aus, einiges ist schon zu klein, reine 50 er Sachen passen nicht mehr, aber alles andere geht noch.
LG Petra mit Dawid

Beitrag von kaleema 23.08.07 - 10:33 Uhr

Mein Arzt hat mir immer gesagt, wie groß und schwer mein Baby doch ist. Und dann kam Kolja mit 52cm und 3250g auf die Welt. Ich hatte nur Klamotten ab 50/56 und NICHTS passte. Nur ein Strampler von einer Freundin und die Wickelhemdchen dazu. Die ersten Wochen mussten wir echt überbrücken - und weil Kolja wirklich oft "ausgelaufen" ist :-[ war auch nix mit "zweimal hintereinander anziehen" im Gegenteil, in manchen Nächten haben wir ihn dreimal umgezogen. Die kleinen Sachen passten schlappe vier Wochen, dann ging es auf 50/56. 62 hat er im Grunde gar nicht getragen, 68 dafür fast sechs Monate.

Ich würde drei, vier Srampler in der kleinen Größe kaufen, dazu sechs, auch Bodys und gut ist. Ich hatte für Kolja drei Pucksäcke für den Anfang, in denen er geschlafen hat - die hingen manchmal nebeneinander auf der Leine... Das hat sich dann mit den größeren Windeln gegeben.

Liebe Grüße,
Kali.

Ach ja, wenn die Klamotten zu groß sind, können die Babys frieren, weil zu viel Luft zwischen Kind und Klamotte liegt.