zu hoher Zucker

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engelchen0681 22.08.07 - 19:48 Uhr

Hallöchen :-)
Ich hoffe von Euch kann mir jemand weiter helfen#augen.
Meine Freundin bekommt Ihr Baby im Oktober, jetzt muss Sie für 3 Tage ins KH, weil Sie zu hohen Zucker hat:-(.Nun wollt ich wissen, ist das schlimm fürs Baby bzw. für Sie #kratz?!

Ich danke im voraus #huepf

Beitrag von babylove05 22.08.07 - 19:53 Uhr

Also meine fä hat mir das so erklärt.

Solange der Knirps im bauch ist macht ihm der hohe Zucker nix aus, aber er lernt so auch nicht sein eigenen Zuckerhaushalt zu kontrolieren und muss dann wenn er auf der Welt ist mit Glukosefläschen versorgt werden.

Sie meint das die Babys total gesund ausehen und dann von einer minute zu anden grau werden und einfach krnak wircken.

Deswegen ist eine ss diabetes gefährlich.

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von engelchen0681 22.08.07 - 20:02 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.Also versuchen die Ärzte den zu hohen Zucker niedriger zu bekommen,ansonsten passiert das,was du geschrieben hast oder kann man den nicht runter bekommen? Von was kommt das eigentlich?Ich habe zwar auch nen Sohn 7 Monate aber ich hatte überhaupt keine probleme wärend der Sw und auch nicht zur geburt.

Beitrag von anorie 22.08.07 - 20:43 Uhr

kommt auf den wert an bei mir ist es etwas zu hoch gewesen deswegen amcht es mir nix. aber für meine kleine ist es gefährlich weil sie zuviel insulin produziert und dadurch sind die kleinen bei der geburt meist größer das imunsystem aber schwächer. so hat es mir mein diabetologe erklärt.
wen es aber behandelt wird sei es durch ernärung oder gar mit insulin ist es nicht weiter schlimm und nach der geburt sofort weg.
da ich nur die ernärung umstelen muss habe ich das ambulant gemacht und war nur für den test eine nacht im kh in dem fall reicht der diabetologe zur beratung der hat mir auch das mess gerät geschenkt und kontrolirt meine werte die ich in ein heft eintragen muss.

lg ano (33+4)