bin gerade geschlagen worden

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von yvschen 22.08.07 - 19:48 Uhr

Ich weiß gehört net ins frühchenforum aber ich schreib ja aucj öfters hier und wir sind ja ne große familie und muss das jetzt los werden

Also war gerade mit ner freundin die auch zwillinge hat spazieren.Wir mit unseren 2 zwillingswagen nebeneinander.Kam auf einmal ein fahrradfahrer von hinten und schrie"weg da.macht platz"
Da war er schon neben mir,nicht mal 10 cm abstand und ich beweg mein wagen gerade und er bleibt am rad hängen und fliegt hin.Dachte mir erst naja seine schuld.Der steht auf voll in rage,rennt zu mir schnautz mich an schubst mich.Ich schubse zurück.Lasse mir nix gefallen.Auf einmal haut er mir mit der faust links auf die nase.Hat zwar kurz geknackst aber net geblutet und auch nix gebrochen.Der ist sofort abgehauen und ein mann ihm hinterher.Hat ihn aber nicht gekriegt.
Wir konnten auch so schnell kein foto machen.

Mann was soll das.Ich hatte nen kinderwagen in der hand,der war fast 2 köpfe größer als ich und schon so anfang 50.Cécile hat so geschrien bis wir zuhause waren.,


Naja aber hab noch ne gute nachricht wir waren heut beim kardiologen und bei beiden ist der ductus zu nur noch ein mini kanal offen.Muss erst im april nochmal hin.


So sorry fürs blabla und das es hier nicht so herpasst.Aber musste mir das jetzt von der seele schreiben.Tat gut.

lg yvschen

Beitrag von anita_leo 22.08.07 - 20:16 Uhr

Hallo Yvonne,

was war´n das für ein Idiot? Ich würde an Deiner Stelle trotzdem Anzeige gegen Unbekannt erstatten, hast ja Deine Freundin als Zeugin. Ich nehme an, den Namen des Verfolgers hast Du nicht?

Leute gibts, da fehlen einem echt die Worte :-[

Aber auf dem Radweg warst Du nicht zufällig unterwegs? Ich meine, selbst wenn, dann rechtfertigt das noch lange nicht seine überzogene Reaktion, aber mich ärgerts auch, wenn sich alle auf dem Radweg breit machen und dann über "unsensible" Radfahrer schimpfen - aber wie gesagt: das, was der Typ sich da geleistet hat, ist unter aller Sau!!

Hoffe, dass wirklich nichts gebrochen ist und dass Deine Kleinen den Schreck gut überwunden haben

Alles Liebe

Anita

Beitrag von yvschen 22.08.07 - 20:22 Uhr

nee name vom verfolger hab ich nicht.Mist hätte ich mir geben sollen.Das war eigentlich ganz normaler fußweg im park wo so ein blaues schild mit fußgängern drauf sind.mal schauen wie die nase morgen aussieht.Bis jetzt sieht es normal aus nur als ob sie klein wenig nach rechts zeígt.Will nämlich am 3.9. heiraten...#huepf

vielleicht mach ich das mir der anzeige,aber wird sich wohl nicht wirklich lohnen.

Beitrag von anita_leo 22.08.07 - 20:32 Uhr

Ohh Heiraten #freu Ich wünsche eine wunderschöne Feier!!! Unsere liegt nun auch schon wieder 2 Jahre zurück ("romantisch zurück guck")

Aber mach das vielleicht doch mit der Anzeige. Vielleicht kann die Polizei über die Lokalzeitung nach dem Zeugen suchen (bei uns stehen dann manchmal solche Aufrufe drin). Und erst recht, wenn Ihr, wie Du sagst, in einem Park mit eindeutigem Nur-Fußgänger-Schild unterwegs wart! Und die Nase schön beobachten!

Alles Liebe und viel Spaß noch bei den Hochzeitsvorbereitungen (feiern die Zwillis mit?)

Anita mit Johann Kurt und Böhnchen 20.ssw

Beitrag von yvschen 22.08.07 - 20:40 Uhr

wir machen an dem tag nur standesamt.also nur ganz klein mit eltern und den babys.
Vielleicht dann nächstes jahr in der kirche mit großer feier.Müssen nur nen pfarrer finden der uns traut.mein freund ist katholisch ich aber atheist.

viel spaß mit deinem zwerg

Beitrag von barbarella1971 25.08.07 - 00:21 Uhr

Hallo,
mein Mann ist auch katholisch und ich aus der protestantischen Kirche ausgetreten. Dennoch wurden wir von einem kath. Priester in einer Klosterkiche mit allem Trara getraut. Die haben sogar entgegen päpstlichem Verbot ein Abendmahl für beide Konfessionen rsp. Familien ausgerichtet und alle zur Teilnahme aufgefordert.

Ich denke, es geht recht problemlos. Und der katholische Rahmen war rein vom Fest und den Ritualen her echt schön. Nicht dass ich es dringend gebraucht hätte. Aber die Familie meines Mannes bestand auf einer kirchlichen Trauung und Taufe.

LG, Barbara

Beitrag von sterni84 22.08.07 - 20:41 Uhr

Hey!

Das is ja ne heftige Nummer. Soviel zum kinderfreundlichen Deutschland! :-[

Ich hätte mich wohl auch gewehrt. Aber zur Polizei würde ich trotzdem noch gehen, so einer is da wahrscheinlich kein unbeschriebenes Blatt mehr. Kannst Du den Typen denn einigermaßen beschreiben?

Hoffentlich gerät er das nächste Mal an ne Familie mit nem schlagkräftigen Vater dazu ;-)

Aber wenigstens gehts deinen Mäusen gut! Und deine Nase is auch ganz geblieben!

Liebe Grüße Lena + Leonie

Beitrag von yvschen 22.08.07 - 20:54 Uhr

ich weiß nur der ist so anfang 50(denk ich mal) Hatte vollbard schon leicht grau,solche haare auch auf dem kopf und größe gewicht weiß ich auch so einigermaßen.Ich muss dazu sagen bin nur 1,55 m groß und nur 46 kilo schwer,Der hatte also kein wirklichen gegner.Werd da wohl morgen mal zur polizei gehen.

Die mäuse haben vor schreck vorhin gleich ganz schnell ohne mucken 120 ml ausgetrunken.

Beitrag von thiui 22.08.07 - 21:48 Uhr

mein gott, es gibt echt widerliche menschen. selbt wenn es deine schuld gewesen wäre, wäre das doch trotzdem kein grund jemanden zu schlagen.

einem freund und mir ist mal absichtlich jemand in die haxen gefahren (mit seinem auto allerdings), weil wir mit meinem hund über einen parkplatz liefen. da kann man sich doch echt nur fragen, was das für traurige kleine existenzen sind, daß sie so unkontrolliert überreagieren.

schön aber, daß du beim arzt gute neuigkeiten bekommen hast.

lg, siiri!

Beitrag von yvschen 22.08.07 - 21:54 Uhr

mitn auto in die haxen?bescheuert.da merkt man manchmal wie primitiv leute sind

Beitrag von thiui 22.08.07 - 22:03 Uhr

ich verstehe auch nciht im mindestens, wie man so wird.

zum glück hat der beserker dir ja nicht ernsthaft weh getan!

Beitrag von yvschen 22.08.07 - 22:12 Uhr

hoffe das ich morgen das noch sagen kann das es nicht so sehr weh tut.darf nur nicht nase rümpfen-Werd aber trotzdem zum arzt gehen,weil geschwollen ist sie etwas und wenn ich ihn anzeige brauch ich vielleicht dann auch was vom arzt

Beitrag von chica20tr 23.08.07 - 07:20 Uhr

Ja, ein ärztliches Attest wäre auf jeden Fall gut!

Hammerhart was dir da passiert ist!

Mir hat mal ein Radfahrer im Vorbeifahren meinen Hund getreten - ist zwar kein Vergleich, aber trotzdem rotzfrech!

Manche Leute nehmen sich was raus---- heftig.

Tut mir leid und ich hoff, es tut nicht mehr allzu lange weh.

Beitrag von ungeheuerlich 23.08.07 - 08:21 Uhr

Anzeige machen, auf jeden Fall. Du weißt wie er ausgesehen hat und hast Zeugen !!!

Bloß nicht nur so hinnehmen, das war immerhin Körperverletzung.

Beitrag von noahmama2006 23.08.07 - 09:38 Uhr

#schock#schock#schock#schock#schock

Mehr als #schock bring ich erst mal net raus.......

Da wird man einfach von nem wildfremden geschlagen!!?!!!!!!!!!!!

#schock#schock#schock#schock#schock#schock

Finde keine worte!!

Hoffe deine Nase ist nicht gebrochen!!!`??????????????????

Katharina (immernoch ganz #schock)

Beitrag von yvschen 23.08.07 - 10:34 Uhr

gebrochen ist sie nicht,hab glücklicherweiße auch kein blauen fleck,hatte schon angst dass das über nacht noch kommt.muss morgen zum arzt,der hat heut nicht auf.Knackt nur ein bissel auf der linken seite.

Beitrag von kati_ol 23.08.07 - 12:25 Uhr

ich glaube das einfach nicht,selbst wenn du auf dem fahrrad weg gelaufen werst,hätte er vom rad absteigen müssen.mit fast 50jahren ca kein respekt vor ein jungen zwillis mutter#schock.mach bloss eine anzeige,sonst kannst du ja nie mehr ohne angst in den park.#heul

alles gute lieben gruss kati