Fremdelt nicht, weint nicht, immer zufrieden?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von skbochum 22.08.07 - 19:54 Uhr

Hallo,
meine Frage ist vielleicht etwas ungewöhnlich, aber mit meinen Freunden oder Familie will ich das irgendwie nicht besprechen.

Justus ist jetzt genau neun Monate und war schon im Bauch und von Anfang an ein sehr zufriedenes Baby - schon klar, lieb sind alle Baby´s, aber es kann schon sein, dass er so ein, zwei Tage gar nicht weint.
Mein Umfeld feiert meinen Sohn natürlich, weil er so lieb und pflegeleicht ist. Seit dem 1. August geht Justus in den Hort für vier Stunden am Tag. Dort hat er bisher nicht einmal geweint, ein wenig genölt ab und an, aber nichts Wildes.
Aus meinem Umfeld mit Kindern hab ich das noch nicht erlebt. Die Erzieherinnen dort sind natürlich begeistert. Ich ja auch, bitte nicht falsch verstehen.

Was mir ein wenig zu schaffen macht ist, dass er so gar nicht fremdelt und es ihm nichts auszumachen scheint stundenlang von mir getrennt zu sein. Nicht das ich mir wünsche das er weint, aber so gar nichts.....? Wenn ich ihn abhole hab ich den Eindruck er guckt mich noch nicht mal mehr an irgendwie. Das war am Anfang anders.

Kennt das jemand oder hat da ähnliche Gefühle???
Lieben Gruss Susanne mit Justus

Beitrag von dotterblume1483 22.08.07 - 19:59 Uhr

Hallo,

bei Sophie ist es auch so, sie ist ein ganz liebes und zufriedenes Baby. Weint selten:-),aber sie weint schon ab und zu. Und femdlen tut sie auch schon hin und wieder mal.
Der KiA meinte es sei gar nicht so verkehrt wenn sie ein wenig fremdelt.
Vorallem weint Sophie wenn sie ihre Schübe bekommt. Macht das dein Sohn nicht???#kratz#kratz#kratz Dann hast du aber sehr viel Glück wenn du die Schübe nicht mitbekommst.;-)

Aber wenn es dich wirklich so beschäftigt dann geh oder ruf doch mal beim KiA an und frag nach!

Lg Maria+Sophie

Beitrag von skbochum 22.08.07 - 20:13 Uhr

Von Schüben bekomme ich garnichts mit. Vor zwei Monaten hat er gezahnt, da hat er auch geweint und schlecht geschlafen.
Wenn er sich weh tut weint er auch, aber es kann halt auch gut vorkommen, dass er zwei Tage gar nicht weint.

Der KiA und die Krankentherapeutin sagen ich soll froh sein. Aber irgendwie ist es manchmal doch sehr seltsam.
Wollt halt mal hören, ob sich auch noch jemand außer mir solch blöden Gedanken macht!

Beitrag von dotterblume1483 22.08.07 - 20:21 Uhr

Ich glaube mal das man sich als Mama genug unnötige/blöde Gedanken macht;-)

Da kann man nichts machen, ist wohl so bei uns Mami´s :-)

Lg Maria+Sophie

Beitrag von steffisternchen87 22.08.07 - 21:19 Uhr

Hi,

ichs kann es verstehen, wenn man die kleinen in der betreuung lässt, dann kommt man wieder freut sich auf seinen schatz und von ihm keine große reaktion ;-)
bei mir es genauso...meine kleine lacht einfach jeden an (ausser wenn sie müde ist, dann weint sie manchmal) aber ansonsten hat sie nie was zu mekkern, am liebsten würde sie sich den ganzen tag alleine beschäftigen...einfach total zufrieden :-)
also ich freu mich über so einen sonnenschein...


liebe grüße steffi

Beitrag von skbochum 22.08.07 - 21:54 Uhr

Hallo Steffi,
überwiegend freu ich mich ja auch.#freu
Aber die andere Seite ist halt, dass er so gar nicht fremdelt.
Ich vermeide schon sämtliche Ratgeber in denen steht, dass Fremdeln so unbedingt notwendig ist #heul:-[

Ansonsten ist es natürlich schon toll, wenn man den ganzen Tag so einen Sonnenschein hat #freu:-p

Beitrag von steffisternchen87 22.08.07 - 21:59 Uhr

Ich weiss ich habs auch gelesen/ gehört ;-)
aber man kann sie ja nicht zwingen zu fremdeln, vielleicht kommt das auch noch?? und dann umso schilmmer ist meine befürchtung, aber erstmal abwarten und tee trinken!
solange genieße ich den frieden :-)

Beitrag von kathy84 22.08.07 - 22:11 Uhr

hallo...

ist dein baby vielleicht fremde leute gewöhnt?

Bryan hat von anfang viel kontakt zu anderen menschen(oma,opa,onkel,tante,freunde und Berkanten)
es sind wirklich viele die er schon kennt und unterscheiden kann.

mir wurde gesagt wenn babys von anfang an an viele oder an wechselnde personen gewöhnt sind,fremdeln sie nicht so doll...

gruss kathy

Beitrag von terrortoertchen 22.08.07 - 22:30 Uhr


hi susanne!

sag mal, redest du von meinem sohn??? ;-)

bei uns ist es sehr ähnlich, meine kleine rübe kümmert sich auch wenig um mich, so lange jemand anders da ist, der ihn bespaßt und ganz ehrlich: ICH LIEBE ES.
bei meiner TM ist noch ein anderer winzling (2 monate jünger) und der ist das komplette gegenteil. heult nur, keine chance ohne mami, nur aufm arm, fremdelt wie hölle, schläft nur aufm arm, voll-katastrophe.

lass uns unsere tollen und entspannten kinder genießen :-)

lg
tt

Beitrag von moulfrau 22.08.07 - 22:56 Uhr

Hallo Susanne,
mein Thilo ist auch so einer. Er wird jetzt 1 Jahr und ist immer gut gelaunt. Klar wenn er Hundemüde ist, wird auch mal geweint, wenn ich nicht schnell genug den Brei hab. Aber meistens bin ich rechtzeitig......... es gibt auch 2, 3, 4 Tage wo der nicht einmal geweint hat.
Gefremdelt hat er bis heute noch nicht, mal gespannt ob das noch kommt. Am Samstag war Hochzeit, beim 1. Lied in der Kirche ist er aufgewacht, hat den Rest der Messe mit offenen Augen und ganz still verfolgt.
Mein KIA ist total zufrieden, ein Kind, was so in sich ruht, gibt es sehr selten und ist eine Gabe, hat er letztes mal gesagt.
Wenn er so bleibt, sind wir seeehhhr zufrieden.

Lg Claudia