bitte sagt mir dass eure das auch haben...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kjkjskdfj 22.08.07 - 20:06 Uhr

Hallo Mami´s

bin momentan echt ein bisschen am verzweifeln. Meine Prinzessin wird Morgen 11 Wochen alt. Jetzt die letzten Tage hatten wir mit nem Magen-Darm-Virus zum kämpfen, da hab ich sie wohl noch mehr verhätschelt als ich es ohnehin schon tu. Meine KÄ meinte schon ich sei wohl ne Übermutter und wenn ich so weiter mache geht sie mir irgendwann mal auf Schritt und Tritt nach... Na ja, jetzt zu meinen eigentlichen Problem, bin ja den ganzen Tag mit Ihr allein. Mein Mann arbeitet 12 Stunden... Jetzt ist es seit 2-3 Tagen so, sobald er Heim kommt und sie nehmen will fängt sie total an zu brüllen aber wirklich herzzerreisend... Ich hör mir das dann meistens ne viertel Stunde 20 Minuten an, und dann nehm ich sie wieder- und Ruhe ist... Mein Mann ist schon total fertig, und mir tut er voll leid, was soll ich denn nur machen???

Lg Kerstin

Beitrag von yvschen 22.08.07 - 20:11 Uhr

oh für fremdeln wäre es schon echt zeitig.Du kannst nur versuchen ihn mehr einzubinden.Vielleicht wenn ihr beide zuhause seit.Das du sie erstmal hast und er sie dabei streichelt,das ein paar mal.Dann irgendwann das er sie hält und du aber in blickkontakt bleibst.ganz langsam halt.Sie muss sich auch an andere gewöhnen sonst wird es noch schwer für dich.

Ich habe zwillinge und daher das problem nicht.Bin froh wenn mir jeman auch mal ein kind abnimmt.

lg yvschen

Beitrag von haihappn06 22.08.07 - 20:16 Uhr

hallo kerstin,

oh, das kenne ich.

alicia war mit dem alter genauso.
beim papa wird geschrien bis die luft ausgeht, sobald sie bei mir war..ruuuuuhee ;-)

mit der zeit wird sich das wieder ändern.
viel machen kannste na nicht, ausser ihn überall mit einzubeziehen, wie bettfertig machen usw. so gewöhnt sie sich langsam dran das der papa auch da ist.

lg jenny

Beitrag von dotterblume1483 22.08.07 - 20:18 Uhr

Hallo Kerstin,

ich kenn das irgendwo her, das war bei Sophie auch mal der Fall. Kann dir nur nicht mehr sagen wie alt sie da war, ich glaube das war auch so um den Dreh rum.
Der Papa ist auch den ganzen Tag am arbeiten und sobald er sie genommen hat, hat sie angefangen zu weinen, mein Mann ist schier durchgedreht und war total geknickt#schmoll

Ich bin da noch zur Rückbildungsgymnastik gegangen und habe mal meine Hebamme gefragt und die meinte das wäre normal und würde sich auch wieder legen#augen,naja aber der Papa war trotzdem noch geknickt.:-( Aber die Phase hat sich gelegt und jetzt strahlt sie den Papa richtig an, sobald er die Tür rein kommt#freu

Also nicht den Kopf hängen lassen, wird wieder besser!!!

Hoffe konnte dir und dem Papa helfen?!#gruebel

Lg Maria+Sophie (Bild in VK)

Beitrag von kjkjskdfj 22.08.07 - 20:30 Uhr

oh ja, DANKESCHÖN#freu
hab grad den Papa an den Computer geholt und hab´s ihm lesen lassen, jetzt wissen wir wenigstens dass wir nicht die einzigen sind- und dass es sich wohl hoffentlich bald wieder legt...
Wünsch euch noch einen schönen Abend#liebdrueck

Beitrag von darkblue6 22.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo!

Es gibt etwas, dass nennt sich 3-Monats-Angst - manche Babys haben zu dieser Zeit ihre erste Fremdel-Phase!

Sarah hat zu dieser Zeit auch heftig gefremdelt, aber zumindest bei Papa hat sie nicht geweint#schwitz Irgendwann ist es dann wieder besser geworden und mit gut 8 Monaten war dann nochmal eine heftige Phase (das ist dann das eigentliche Fremdeln).

Ich habe immer versucht, Sarahs Bedürfnisse so gut es geht zu berücksichtigen, d.h. wenn sie nicht bei jemandem bleiben wollte, habe ich sie immer gleich wieder genommen. Aber beim eigenen Papa is das natürlich schon heftig. Ich würde Euch auch raten, dass der Papa möglichst viel Zeit mir ihr verbringt, dann wird es sicher bald besser!

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von vegas05 22.08.07 - 20:51 Uhr

Hallo Kerstin,

in ca. der 12.Woche machen die Kleinen den 3. Entwicklungsschub durch und der beinhaltet auch das erste fremdeln.

Und zu dem Thema "verhätscheln": ich bin der Meinung, dass man ein Baby gar nicht verhätscheln kann. Wenn sie schreien, haben sie generell auch was. Und bis sie etwa 6 Monate sind, schreien sie eh nicht bewußt um zu kriegen, was sie wollen. Das lernen sie erst dann.

Lg Inga + Selina (4.6.07)

Beitrag von hepanja 22.08.07 - 21:04 Uhr

Hallo Kerstin,

das passt ja super! Uns ging es heute auch so. Ich wollte schon die selbe Frage ins Forum stellen.
Ich war heute nur eine halbe Stunde einkaufen und als ich zurück kam war mein Mann total verzweifelt.
Julian (15 Wochen) schrie und beruhigte sich sofort als er bei mir auf dem Arm war. Ist dann sofort eingeschlafen vor Erschöpfung.
Mein Mann war fix und fertig. Er macht eigentlich sehr viel mit dem Kleinen wenn er zu Hause ist.
Naja, es wird hoffentlich besser werden. Ich drück uns und unseren Männern die Daumen!

Viel Glück und liebe Grüße

Anja #herzlich