Ehrlich gesagt, will ich nach AS gar nicht mit Üben warten...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von lele80 22.08.07 - 20:07 Uhr

Hallo!

Überall höre und lese ich, dass man mindestens 3 Zyklen abwarten soll, bevor man wieder versucht ss zu werden. Das mag sicher auch seine Berechtigung haben und klar, ich will auch nicht leichtfertig riskieren, wieder ein FG zu haben (meine AS in der 9.SSW ist erst knapp eine Woche her), aber ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, jetzt entgegen meinem eigentlichen Willen zu verhüten. Abgesehen davon ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sofort wieder klappt, doch sowieso sehr gering. Ich kann ja nicht mal sicher sagen, wann und ob es zu einem ES kommt, da ich meinen HCG-Wert nicht kenne, er aber evtl. noch sehr hoch ist.
Was meint ihr? Es riskieren? Wie sind eure Erfahrungen?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen!

Beitrag von tinchen182 22.08.07 - 20:24 Uhr

Hallo lele!

Ich kann dich verstehen, hatte auch vor einer Woche die As. Möchte am liebsten auch gleich wieder loslegen. Habe vom KH einen Zettel mitbekommen, da steht, dass man nur eine Regelblutung abwarten sollte. Bin da auch ziemlich hin und her gerissen.#kratz Habe morgen nen Fa Termin. Mal sehen was sie sagt.

Hoffe wir müssen nicht so lange warten.


Liebe Grüße

Beitrag von 3ag 22.08.07 - 20:25 Uhr

mein fa hat gesagt, ich bräuchte keine 3 monate zu warten, die ansicht sei völlig überholt.

ich habe nach der AS einen zyklus abgewartet (mens kam nach 5 wochen), und jetzt "üben" wir auch wieder, wenn auch recht locker und nicht mehr gaaanz so gezielt und hibbelig.

einerseits freue ich mich ja schon darauf, wenn ich mal wieder positiv testen sollte, aber andereseits habe ich auch jetzt schon angst davor. man geht bestimmt befangen an die neue ss ran....

tu, was dein herz dir sagt, dein körper wird schon entscheiden, wann er wieder bereit ist.

lg, 3ag

Beitrag von melle2804 22.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo!
Ich hatte auch vor knapp 'ner Woche eine FG in der 9. Woche und dann letzten Do. die AS. Auch mein Arzt sagt, wir sollten 3 Zyklen warten.Aber wenn man liest, was andere Frauenärzte raten,weiß man garnicht, was richtig und falsch ist. Manche versuchen es sofort wieder.Und es hat auch bei einigen geklappt(was man so liest).Man soll ja schneller wieder schwanger werden, hab' ich gelesen. Mein Mann und ich können auch nicht so lange warten und wollen es schon nach der 2. Regel wieder versuchen.Ich habe schon eine Tochter(22 Monate), da muss es doch noch einmal klappen.Meinen HCG- Wert kenne ich auch nicht, aber morgen muss ich zur Nachuntersuchung, ich hoffe alles ist gut.Und dann muss nur noch meine Regel kommen.Im Moment wünschen mein Mann und ich uns nichts sehnlicher herbei, als den Moment, wann wir es wieder probieren dürfen.
Mami mit Lara Sophie und#stern im#herzlich

Beitrag von nilofant 22.08.07 - 20:28 Uhr

Hallo Lele80,
schön das es dir offensichtlich schon wieder etwas besser geht und du wieder Pläne schmieden kannst!
Ich hab dir letzte Woche schon geschrieben! Also bei mir war es so, dass ich nach der 1. FG nur einmal meine Mens hatte und dann gleich wieder Schwanger wurde#freu! Leider hielt diese Freude nicht lange an und vor knapp 2 Wochen hatte ich die 2. FG mit AS! Ich weiss nicht ob es da einen Zusammenhang mit der mangelnden Wartezeit gibt, aber für mich steht fest, dass ich diesmal die geratenen 3 Zyklen abwarten werde! Oftmals wird gesagt der Körper weiss schon wann er wieder bereit ist, erst dann wird es wieder klappen! Mein Körper war bereit aber es hat leider doch nicht geklappt#heul!
Ich habe hier auch schon sehr oft gelesen das nach der FG überhaubt keine Mens mehr kam und die Schwangerschaften sehr gut verlaufen sind!
Hör auf dein Herz! Du wirst es schon richtig machen!
Sabine

Beitrag von mimi1410 22.08.07 - 20:29 Uhr

Hallo lele,

ich hatte dieses Jahr im April eine AS in der 9. SSW und bin noch im gleichen Zyklus wieder scwanger gewordden. Unsere Freude war natürlich sehr groß, nur nicht von langer Dauer - diese SS hielt nur bis zur 11. SSW! Meine FA meinte zwar, die beiden FG hätten nichts miteinander zu tun (wir haben schon zwei gesunde Kinder), empfahl uns aber dringend, eine Pause einzulegen. Mein zweiter Wartezyklus nach der AS ist nun bald vorbei :-) und wird werden jetzt wieder nicht mehr verhüten!

Liebe Grüße und Alles Gute

Mimi

Beitrag von lele80 22.08.07 - 20:30 Uhr

Hallo! Das ging ja schnell. Dank dür die Antworten. Aber, sorry, ich benehme mich total kindisch und ungeduldig, dieses "nur noch meine Regel abwarten" find ich auch schon lang. Man liest ja, dass viele darauf allein schon eweig warten müssen nach einer AS. Aber da meint ihr, dass soll ich schon noch abwarten und diesen Monat (leider) erstmal verhüten, oder habe ich euch da falsch verstanden?

Beitrag von mimi1410 22.08.07 - 20:35 Uhr

Nun, nach meiner Erfahrung würde ich sagen: verhüten, wart ein bis zwei Zyklen, auch wenn sie dir wie eine Ewigkeit vorkommen!

LG Mimi

Beitrag von nilofant 22.08.07 - 20:37 Uhr

Lass dich mal gaaaaanz feste #liebdrueck,
du bist echt sehr ungeduldig:-)! Kann dich ja auch gut verstehen! Also wie gesagt, ich würde abwarten! Aber ich hab das ganze ja auch nun schon 2x soooo kurz hintereinander erlebt!
Die Entscheidung kann dir echt keiner abnehmen! Du machst das schon !
Sabine

Beitrag von tinchen182 22.08.07 - 20:37 Uhr

Warst du denn schon bei der Nachuntersuchung? Wenn nicht kannst dann ja mal mit deinem Fa sprechen.

Beitrag von lele80 22.08.07 - 20:44 Uhr

Danke, Nilofanten-Sabine, stelle mal wieder fest, wie nett du bist!#liebdrueck
Ansonsten: Ja, ich war schon bei der Nachuntersuchung. Habe aber kein Blut abgenommen bekommen (bezgl.hcg) und außerdem festgestellt, dass der FA wohl zu tun "Hardlinern" gehört: 6 Monate SS-Verbot. Daran kann ich mich ja nun mal gar nicht halten... Ts, ts!#kratz
Hatte auch außerdem nicht den Eindruck, dass das ein auf mich abgestimmter Ratschlag war, sondern bei ihm generell diese Wartezeit-Haltung besteht.

Beitrag von nilofant 22.08.07 - 20:55 Uhr

OK, ich gebs ja zu, mein zweiter Name könnte auch Miss Ungeduldig sein:-D! Ich wünsch dir einen schönen Abend und hoffe das du uns (mich) auf dem laufenden hälst!!!

Beitrag von monstermama5 22.08.07 - 23:30 Uhr

hallo

so gering ist die wahrscheinlichkeit gar nicht.ich war 2 wochen nach der AS wieder schwanger.unsere tochter ist gerade 1 jahr alt geworden und hat vor 4 wochen einen kleinen bruder bekommen

lg maike

Beitrag von engel_0007 23.08.07 - 13:28 Uhr

Hallo,
also ich hatte vor eineinhalb Wochen mein Engelchen hergeben#heul müssen, und ich lege keine Wartezeit ein. Mir geht es Körperlich gut, und wir wollen nicht warten und müssen wir auch laut FA nicht.
Ich drück ganz fest die Daumen und wünsche viel viel Glück.#klee


Manu mit Laura(9) und meinem #sternganz fest im#herzlich