Noch jemand hier der mit KiWu noch warten muss?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von limettchen 22.08.07 - 20:08 Uhr

Hallo!

Ist hier wer, der auch noch ein wenig warten muss bis es richtig heißen kann: RAN AN DEN MANN?
Unser bzw. mein Babywunsch verscheibt sich wieder mal (!)...und das diesmal bis zum Anfang nächsten Jahres.
Solang möcht mein Mann dann doch noch warten... #schmoll überwiegend aus finanz. Gründen.
Erst hieß es, nach Ende meiner Ausbildung basteln wir ein kleines Baby...dann hieß es: Nö, 2 Mal nimmste die Pille
(Blisterpackung) noch..und jetzt ist die 2. zuende und nun sagt Monsieur, Nööööö jetzt auch noch nicht, lieber warten bis Anfang nächsten Jahres. #heul
Ist ja ganz OK...er holt mich zurück auf den Boden der Tatsachen... und er möchte dass wir genug Geld haben, damit wir uns weiterhin auch mal zwischendurch wat leisten können.
ABER ich bin soooo traurig immer wieder aufgeschoben zu werden... da freu ich mich dann dass wir bald schick Herzeln und ein kleines Baby basteln...und dann...heisst es wieder NÖÖÖÖÖ, jezz noch nich.
Naja, ich hoffe dass es dann nun endgültig bei "Anfang des Jahres" bleiben wird (was bei meinem Mann dann sicher heisst: Anfang des Jahres ist bis Ende Mai...#augen . Auf nen Kompromiss geht er auch nicht ein... z.B. dass ich im Dezember schon mal die Pille absetze #schmoll oder schon jetzt, damit sich mein Zyklus wieder einpendeln kann und wir dann eben in der Zeit anderweitig verhüten.

Ich fühle mich ein wenig einsam...ist hier in der großen weiten Welt noch jemand dem es ähnlich geht wie mir?
Ich kann, bevor ich richtig hibbeln darf, erstmal hibbeln bis ich die Pille absetzen darf...wie Cheffe es befiehlt.


Sorry für das ganze #bla ...aber ich musste das einfach mal rauslassen.

#danke fürs Zuhören.

Tina

Beitrag von chez11 22.08.07 - 20:14 Uhr

huhu#freu

Finde das sehr egoistisch von deinem Mann dich erst immer wieder aufzuschieben und dann nicht mal auf einen Kompromiss eingehen zu wollen.

Würde da mal klar mit ihm reden das hier beide wünsche berücksichtigt werden müssen und nicht nur den wunsch den er hat.

LG#klee#pro

Beitrag von limettchen 22.08.07 - 20:17 Uhr

Das stimmt schon...egoistisch ist das. Aber ich komme eh nicht gegen ihn an #schmoll
und ich will auch nicht dastehen als sei ich die absolut uneinsichtige Ehefrau die auf beigen und brechen ein Baby will...es ist schwierig...sehr sogar!

Beitrag von maus29 22.08.07 - 20:21 Uhr

Hi limettchen,
ich habe das selbe probl. wie Du ich wünsch mir schon seit 1 Jahr ein zweites Kind und werde auch immer wieder mit dem Grund Geld hingehalten obwohl wir das schaffen würden. Ich könnte#heul er sagt zu mir in den nächsten 1-2 jahren:-[. Super bis dahin ist meine kleine 6 oder 7 bis Kind 2 kommt und so lange will ich auch nicht mehr warten. ich kann dich voll und ganz verstehen. Vielleicht bekommen sich beide wieder ein und es geht schneller als wir denken.

Lg Maus29#liebdrueck

Beitrag von patty0103 22.08.07 - 20:22 Uhr

Hi!

Ich find das auch sehr egoistisch von ihm. Klar, gehören gerade hierbei immer zwei dazu. Aber einen Kompriss muss man schon eingehen, von beiden Seiten her. Ich find deine Idee gar nicht schlecht, relativ bald die Pille abzusetzen und an den fruchtbaren Tagen mit Kondom oder so zu verhüen. Bis sich dein Zyklus wieder eingependelt hat, dauert das meisten eh ein paar Monate. Die wenigstens werden doch gleich im ersten oder zweiten ÜZ schwanger. ICh hab die Pille Ende Febr. 07 abgesetzt und wir warten immer noch auf den Klapperstorch.... und damit bin ich nicht allein....
Also red nochmal mit ihm.

Viel Glück dabei! Udn irgendwann: viel Erfolg beim Herzeln :-)

LG
Patty

Beitrag von analena78 22.08.07 - 20:27 Uhr

Ich kann dir sehr gut nachfühlen, mir geht es ähnlich!
Mein Mann möchte, dass unser Kind "zu einem Feierfreundlichen Termin" zur Welt kommt, das heißt im Juli bis September. Als ob frau das so planen kann, bzw. will... Und das Thema Geld hat er auch angebracht. Naja, weil mein Gehalt dann wegfällt und so weiter...

Ich hab mit ihm gesprochen, ob er überhaupt Kinder will, er meinte: JA! Aber halt nicht jetzt. Dann meinte ich, das ich auch ein Kind will, und zwar JETZT! (Klappt ja sowieso nicht so schnell)... Naja, dann hab ich ihm Bescheid gesagt das ich die Pille abgesetzt habe. Ich habe es extra ein paar mal erwähnt, damit er nicht sagen kann er hätte es nicht gehört oder ähnliches. Wenn er nicht möchte das ich schwanger werde, dann soll er sich doch um die Verhütung kümmern... Wenn er das nicht tut, dann muß er sich das auf die Fahne schreiben...

Ist nicht fair, das weis ich selber, aber ich frage mich, warum ich immer fair sein soll, wenn er mir jedesmal wieder in den Rücken fällt? Da hab ich langsam nämlich auch keinen Bock mehr drauf, ich hab auch ein Recht auf meine Wünsche!!!

Ich will Dir jetzt nicht sagen, das Du es genauso machen sollst, aber denk einfach mal darüber nach, ob Du noch lange nur die 2. Geige spielen willst!!! (Das Elterngeld wird Euch in der ersten Zeit über Wasser halten, und dann kann frau halbtags arbeiten gehen, ein Kind gibt einem VIEEEEELLLLLL MEHR als Geld je könnte!!!)

LG
Analena

Beitrag von sharmin 22.08.07 - 20:27 Uhr

Hallo!!!

Ich muß Dir ganz ehrlich sagen,sei froh, dass es nur der Grund ist, weshalb Du noch warten mußt.

Mein KiWu ist erst mal total aufgeschoben. Mein Mann u. ich sind seit 2 Jahren am üben. Jetzt hab ich grad ne OP hinter mir, weil Gebärmutterhalskrebs festgestellt wurde u. ich jetzt erst mal garnicht üben darf ca.6 Wo u. dann immer noch von abgeraten wird gleich evtl. schwanger zu werden...Wobei immer noch die Ergebnisse ausstehn, ob ich evtl. noch alles rausgenommen kriege...Ich bin nur nach am bangen u. hoffen.
#heul
Ich kann Dir sagen, das ist hart.Wir wünschen uns beide nix mehr als ein kleines Baby verwöhnen zu dürfen.

Ich würde einfach mit Deinem Schatzi klartext reden, ob er sich noch drückt,bzw.nicht will, o.ob es wirklich handfeste Gründe hat. Denn mal ganz ehrlich, was nützt alles Geld der Welt. Liebe schenken zu können ist viel wichtiger

Liebe Grüße Sharmin#bla

Beitrag von -susi- 22.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo Tina,
ich kenne dieses Problem sehr gut.Mein Mann hatte auch immer andere Gründe,mich hinzuhalten.
Ich hab dann mal ein"ernstes Wörtchen"mit ihm geredet,ob es vielleicht andere Gründe hat.Er hat dann auch zugegeben,dass er einfach nur Angst hat,Angst vor der Verantwortung,Angst mich zu verlieren usw.
Ich hab ihm dann klargemacht,dass die Angst wohl immer da sein wird und dass er dann nie Vater werden wird.Ausserdem hab ich ihm gesagt,dass der RICHTIGE ZEITPUNKT nie da ist.Entweder man wünscht sich ein Kind oder nicht.
Jetzt sind wir im 7.ÜZ und ihm ist jetzt auch klar,dass es vielleicht noch dauern kann und er ist froh,dass wir nicht noch länger gewartet haben.Rede mal mit deinem Mann,vielleicht ist es bei ihm ja genauso.
Ich hoffe,ich konnte dir ein wenig helfen...
lg Susi#liebdrueck

Beitrag von limettchen 22.08.07 - 20:44 Uhr

Danke ihr Lieben...es hört sich zwar ganz schön mies an, von den "Schicksalen" anderer aufgeheitert zu werden. Aber es tut irgendwie schon gut zu hören, dass ich da nicht die einzige bin der es so geht.
Ich habe langsam schon Angat, meinen Mann auf das Thema Baby anzusprechen...denn so lan´gsam ist er davon echt genervt. Und nerven oder ihn reizen will ich auch nicht...aber irgendwie find ich auch dass er so vielleicht mal merkt, dass es mir schon ganz schön ernst ist mit der Sache...und ich finde auch dass es ja wohl nicht zu viel verlangt ist, auf einen Kompromiss einzugehen...wo cih doch schon 2 zur Auswahl hätte ;-)
Ich werd ihn heut Abend nochmal auf mich aufmerksam machen.....
und ich find schon dass ich in der ganzen Sache schon sehr fair bin... die Pille absetzen ohne dass er es wüsste würd ich nicht... das hat ja eine von euch gemacht (weiss nicht mehr wer das war...aber in deinem Fall ist es immernoch fair da dein Mann es ja weiß...find ich absolut OK! ) Irgendwann muss man halt so schwere Geschütze auffahren, wenns anders nix bringt.
Hab meinem Mann ja vorgestern auch gesagt, dass ich die Pille absetzen will...damit mein Zyklus sich wieder einpendeln kann...und wir in der Zeit eben anders verhüten müssen.
Er hat mich nur verdutzt angeglotzt und gleich patzig gefragt:WIESO DAS DENN??? Vonwegen Zyklus einpendeln blablabla... er glaubt es mir nicht!
Naja, ich glaub heut Abend gehts bei uns nochma richtig zur Sache ;-) Ansonsten droh ich mit #sex entzug!
SO!

Und euch allen wünsche ich viel viel #klee dabei eure Männer auch irgendwie rum kriegen zu können...und dass bei euch die Umstände alle stimmen zum baby basteln

Beitrag von -susi- 22.08.07 - 20:51 Uhr

Find ich gut,rede in ruhe mit ihm und sag ihm,dass du nichts hinter seinem rücken unternimmst,aber mach ihm klar,wie ernst es dir ist
viel#klee