Sorgerecht.....

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von blecheimer 22.08.07 - 20:09 Uhr

hallo ,

ich muß im September zum Gericht ,dort geht es ums Sorgerecht meiner Kinder 31/2 und 21/2.Der Kindsvater hat sie seit 13.10.06 nicht mehr gesehen , er ruft mal an fragt aber auch ncih wie es ihenn geht hat bis jetzt immer wieder jeden umgangstermin abgesagt und sich dann auch mal 6 monate garnicht gemeldet und ist unbekannt verzogen .
Mal hat er kein Geld für ne Fahrkarte um sich mit uns zu treffen , mal ist er bei Bekannten oder er ist mal wieder krank,aber möchte seienn Teil Sorgerecht nicht abgeben .
Dann hat er mal nen Porno geguckt wärend der Sohn(9 Monate durch die Wohnung krabbelte .
Hab Angst vor dem Termin habe schiss das er seinen Teil behalten wird .
Die Kinder kennen ihn nicht als er auszog war jana 6 monate und kevin 11/2.
Wir leen nun in eienr richtigen Familie mein neuer Mann und ich wohenn nun schon seit mehr als 2 jahre zusammen und haben auch ein gemeinsames Kind meint ihr er hat gute Chancen seinenTeil an sorgerecht zu behlaten ??
Bei Treffen wenn er dann mal konnte war er immer nur 15 min da Kaffee getrunken und weg nicht mit den Kindern geredet nicht ??!!
Ist doch nciht normal und so ein Mann hat doch nciht wirklich interesse an den Kindern .

Lg Feli

Beitrag von lollorosso71 22.08.07 - 21:26 Uhr

nichts für ungut, aber er wird, nach meinem erkenntnisstand, seinen teil des sorgerechtes behalten. dem vater das sorgerecht zu entziehen ist unendlich schwierig und hier schwirrt manchmal polar99 rum, deren KV wohl noch nicht einmal für unterschriften erreichbar ist, dem dennoch nicht das sorgerecht entzogen wird. mag sein, dass dein KV eine unverantworliche arschkrampe ist... aber aller wahrscheinlichkeit nach wird er sein sorgerecht dennoch behalten.

und anzumerken ist: ich habe 3 kinder, eines mit alleinigem sorgerecht, eines mit gemeinsamen sorgerecht, das dritte fällt raus wegen wir sind ja zusammen. der einzige unterschied war zwei mal: bei der kontoeröffnung und bei der ausstellung des kinderausweises. sonst habe ich nie unterschiede gemerkt, nie unterschriften gebraucht, beim umgangsrecht macht es eh keinen unterschied. wieso also liegt dir so viel am alleinigen sorgerecht? legt er dir steine in den weg, verweigert er nötige unterschriften? das wäre vielleicht ein grund. aber nur weil er sich nicht um die kinder kümmert... mit dem grund hab ichs noch nicht einmal geschaft, mit alleinigem sorgerecht die adoption durchzudrücken.

wie auch immer: rechne mal damit, dass er seinen teil des sorgerechtes behalten wird. und selbst wenn nicht: rechne nicht damit, dass sich irgendetwas ändern wird.

gruß, lollo

Beitrag von stephie31 23.08.07 - 01:06 Uhr

hallo feli,

ich kan dich verstehen, das du das alleinige sorgerecht haben möchtest, denn ich hatte es auch beantragt und ich habe das alleinige sorgerecht bekommen, obwohl mein ex öfters vorbei kam als deiner jetzt aber bei mir waren es andere gründe warum ich es bekam.

eine freundin von mir hat auch das alleinige sorgerecht bekommen und da war die situation genauso wie bei dir nur du musst gut argumentieren können.

ich drücke dir fest die daumen, das du das gewinnst.

Beitrag von blecheimer 23.08.07 - 09:08 Uhr

Hallo ,
danke für deine Mut machende Antwort.#danke
Ich möchte das alleinige Sorgerecht weil er sich nciht kümmert ,was soll es noch mit seinem Teil.
Er sagt er fühlt sich den Kindern verbunden ,aber dann sollte man es auch zeigen udn nciht unbekannt verziehen so das ich ihn 7 Monate nicht erreichen konnte.
Er hat beim Jugentamt nun schon 2 mal verbesserung versprochen als wir gemeinsam wegen der Sache da waren ,doch es ist keine Besserung da .
Er hat damals mit dem jüngsten sohn 9 monate einen Porno geguckt so ein mensch ist doch nciht normal .
Er hatte jederzeit die möglichkeit seine Kinder zu sehen ,wenn er 3 stunden früher feierabend gehabt hätte hätte er kommen können .
Dies hat er nicht getan.
Dann nach 6 monatige nicht melden rief er an er wolle mit den Kindern am nächsten Tag mit seiner neuen Freundin in der Zoo??? welcher normale mensch gibt einem Mann die kINDER mit die ihn nicht kennen.
Sie laufen in der Stadt an ihm vorbei ,auch wenn er sie ruft sie gucken in die richtung aber erkennen ihn nicht .
Das ist doch nicht normal.
Ich finde es traurig Kinder in die Welt zu setzten und sich dann nciht drum zu kümmern.
Nun hatte er eine neue Freundin sie bekam vor 2 Monaten einen Sohn von ihm nun haben sie sich aber getrennt er zieht dort aus.
Er sagt dann meldet er Privatinsolvenz an und kann nicht mehr zahlen.
Aber warum setze ich noch ein Kind in die Welt wenn ich mich schon um die ersten beiden nie kümmer.
Er habe sich so lange nich gemeldet,weil er es nicht schafft den Kindern so zu begegnet wie er jetzt aussieht(ungepflegt und am ende).
Er wollte ihnen ein normales amilienleben mit mir und meinem jetztigen mann ermöglichen.
Aber um himmels willen soll er uns doch in ruhe leben lassen.
Die kinder kennen ihn nciht wie auch leben sit 2 Jahren nicht zusammen und er hat sie davor auch nur am WE gesehen und jetzt in der über 2 jahren trennung und getrennt leben hat er sie 6 mal gesehen .
Wenn er sich kümmern wollte würde er es tun und interesse hätte.
Ich finde da muß regelmäßigkeit rein und nicht dann wann er mal alleine ist und lust dazu hat .
Kinder sidn das wertvollste auf erden und kein spielzeug was man wieder wegräumen kann und nach bedarf wieder auspacken.

Ich werde mich melden bei dir ob es geklappt hat .

Beitrag von lollorosso71 23.08.07 - 22:41 Uhr

alles, was du beschreibst, betrifft das umgangs- und nicht das sorgerecht!!! das umgangsrecht wirst du ihm nicht entziehen können!! sorgerecht besagt nur, dass er für die kontoeröffnung, für den kinderausweis, für große operationen unterschreiben muss. MEHR NICHT. auch ohne sorgerecht kann er jederzeit anrufen und die kinder sehen wollen, kann es lassen, kann verlangen, sie übers wochenende zu bekommen, das umgangsrecht hat mit dem sorgerecht NICHTS zu tun. auch unterhaltszahlungen haben mit beidem nichts zu tun.

eine chance auf alleiniges sorgerecht hättest du nur, wenn er nie erreichbar ist, unauffindbar, unterschriften verweigert, wenn das gemeinsame sorgerecht zu schaden der kinder ist. aber nicht, weil er sein umgangsrecht nicht regelmäßig wahr nimmt. ich bestreite nicht, dass diese unregelmäßigkeit im umgang zu schaden der kinder ist, aber das hat NICHTS MIT DEM SORGERECHT ZU TUN.

eltern verdrehen das immer wieder gerne,

gruß, lollo, die es auch interessieren würde, wie der prozess ausgeht!

Beitrag von -lu- 23.08.07 - 09:42 Uhr

Hallo Stephi!

Ich bin seit Mitte Mai allein erziehend und möchte auch das alleinige Sorgerecht bekommen, da der Kindsvater seit Jahren ein schweres Alkoholproblem hat und dadurch sehr viel Mist gebaut hat (gewalttätig mir g.g.über, die Sachen von mir und meiner Tochter verbrannt,etc.) Meine Anwältin meinte schon, dass er das Sorgerecht wahrscheinlich behalten wird. Wie habt ihr das geschafft? Wie habt ihr argumentiert?

Etwas verzweifelte Grüße, Lu#schwitz

Beitrag von stephie31 23.08.07 - 16:57 Uhr

hallo Lu

also bei mir war es alles ein wenig anders.

mein ex kam zwar unregelmässig und dann auch gar nicht.
und wir mussten einzeln zum jugendamt, da die ja einen bericht ans gericht geschickt werden.

also mein ex hat in meiner gegenwart angedeutet, zwecks sexuellen missbrauch an die kleine und dann hatte mein ex ein schreiben aufgesetzt, das er auf seinen anteil des sorgerechts verzichtet.

und so kam innerhalb einer woche das urteil/bescheid, das ich das alleinige sorgerecht bekommen habe.

lg stephie

Beitrag von lollorosso71 23.08.07 - 22:42 Uhr

dann hat er freiwillig verzichtet!! das geht natürlich. aber gegen seinen willen das sorgerecht zu entziehen ist so gut wie unmöglich.

gruß, lollo

Beitrag von stephie31 24.08.07 - 03:49 Uhr

auch wenn er nicht freiwillig abgegeben hätte, hätte ich das alleinige sorgerecht bekommen,

denn er hat sexuelle äusserungen gemacht gegenüber meinem kind und sowas sagt man nicht aus spass.

und ich habe um meine tochter angst, denn ich lege nicht meine hand ins feuer das er sich nciht doch an sie vergreift.

das war auf jedenfall der entscheidenste punkt warum ich das alleinige sorgerecht bekommen hätte ohne das er verzichtet hätte, ich hatte eben die besseren karten gehabt als mein ex.

lg steffi

Beitrag von lollorosso71 24.08.07 - 11:26 Uhr

hättest du nicht, das ganze hat mit sorgerecht rein gar nichts zu tun. das umgangsrecht allerdings hättest du einschränken und einen betreuten umgang durchsetzen können.

gruß, lollo

Beitrag von -lu- 24.08.07 - 10:35 Uhr

Hallo Stephie!

Danke für Deine Antwort!

Stimmt, ist ein komplett anderer Fall.

Trotzdem liebe Grüße, Lu

Beitrag von mundelein 23.08.07 - 02:19 Uhr

Hallo,

auch aus meiner Erfahrung wird er wohl das halbe Sorgerecht behalten.
Mein Ex hat seine Tochter 7 Jahre nicht gesehen und ich scheiterte mit meiner Klage.
Aber es kommt ja immer auf den Richter drauf an..........bei manchen klappt es und bei den anderen nicht.

Viel Glueck!