Blinder Fleck auf Auge?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von blubberwasser 22.08.07 - 20:16 Uhr

Ich hatte heute einen blinden Fleck auf dem linken Auge, das war ein kleiner Fleck, der so flackerte, kribbelte, wie ein Ameisenhaufen (fast so wie "Schnee" im Fernseher). Auf diesem Fleck konnte ich nix sehen. Das war wie ein toter Winkel. Der Fleck wurde dann innerhalb einer halben Stunde größer und wanderte über das ganze Sehfeld, bis er dann nach ca. 45 Min verschwand. Ich hatte keinerlei sonstige Beschwerden. Am Anfang dachte ich, ich hätte in irgendeine Lichquelle geguckt, aber das war nicht der Fall. Ich hab sowas sonst nie. Als Jugendliche hatte ich das mal (ca 10 J. her), da meinte der Augenarzt, es sei alles i.O. und das wäre wegen schwachem Kreislauf oder so.
Hmm. Nun überlege ich schon, was das sein könnte, zumal ich auch die Pille nehme und da ja auch im Beipackzettel steht, man solle sofort zum Arzt, wenn man sowas hat. Schätze mal wegen dem Zusammenhang mit Durchblutungsstörungen.

Ich rauche nicht, bin Ende 20 und bewege mich viel. Also wegen Schlaganfall und co. Hab heute auch nix anders gemacht als sonst.

Achso, anschließend hatte ich leichte Kopfschmerzen, aber heut war es auch gewittrig und schwül, schätze mal, das hatte damit nichts zutun.

Was meint Ihr? Habt Ihr eine Ahnung, was das sein könnte?

Danke, Blubber

Beitrag von weintraube75 22.08.07 - 23:35 Uhr

Hallo,
ich gehe davon aus, dass dies ein Migräneanfall mit Aura war. Fängt bei mir auch mit dem Blindfleck an, formt sich dann in so einen flimmernden Bogen einseitig. Wenn der Spuk vorbei ist, fangen die Kopfschmerzen an, auch einseitig.
Dies tritt wohl auch vermehrt bei Gewitter auf, also viele haben da mit dem Wetter ganz schön zu tun. Bei mir ist es ein Zusammenspiel aus Wetter, Stress und Zyklus.
Lg Weintraube75

Beitrag von eifelkind 23.08.07 - 02:10 Uhr

Hallo Blubberer!

Google mal nach Augenmigräne (gibts tatsächlich). Ich habe das gelegentlich nach langer Arbeit am PC.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von chandini 23.08.07 - 13:04 Uhr

Du solltst auch zum Augenarzt gehen und das Gesichtsfeld untersuchen lassen. Sicher ist sicher.

LG Chandini