Elterngeld bitte um Antworten in diesem Dschungel....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von spiradine 22.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo Hallo,
also ich hätte da ein zwei kleine Frägchen...

1. Ich bin im moment in Elternzeit und gehe ab Nov. wieder arbeiten, werde ich jetzt wieder schwanger bekomme ich die 67% von meinem letzten Lohn obwohl ich seid 2006 in Elternzeit bin ??
Mir hat jemand gesagt ja und ich kann das nicht glauben.

2. Dieser Geschwisterbonus wie alt darf das Kin höchtens sein um Ihn zubekommen ?? 2 Jahre oder 3 Jahre alt???

Bitte ich brauche hier jetzt mal die LEute die sich damit auskennen und mir korrekte Antworten geben können.

Danke

Beitrag von kati543 22.08.07 - 20:36 Uhr

Die Berechnungsgrundlage für das Elterngeld sind die letzten 12 Monate vor der Geburt. Wenn diese Zeit Elternzeit war, bekommst du nur den Mindestsatz.

Den Geschwisterbonus gibt es wenn das Geschwisterkind noch keine 3 Jahre ist. Mit dem 3. Geburtstag fällt der weg.

Beitrag von schnuffel1209 22.08.07 - 20:43 Uhr

Hallo,

das wurde mir am Anfang auch gesagt und es wäre natürlich schön gewesen. Wenn du in Elternzeit bist und dein erstes Kind schon während der "Elterngeldzeit" (sprich ab 01.01.07) geboren wurde, dann wird das Elterngeld von dem Einkommen vor der geburt deines ersten Kindes berechnet. Ich hoffe, das war jetzt nicht zu verwirrend.

Den Geschwisterbonus bekommt man bis zum 3. Geburtstag des älteren Kindes.

LG Schnuffel & Lucas*16.11.05 & #baby David ET 01.12.07

Beitrag von 1374 22.08.07 - 21:54 Uhr

Hei!
Tja, und da fängt der Dschungel an...
Eine Bekannte von mir hat so einen Fall.
Sie ist mit dem 2. Kind schwanger (Termin November), das erste ist ende juni 1 Jahr alt geworden.
Sie hat schon früh in der Elternzeit wieder angefangen halbtags zu arbeiten.
Nun hat sie sich erkundigt und ihr wurde folgendes gesagt:

Berechnungsgrundlage sind die letzten 12 Monate, da sie gearbeitet hat, wird der Lohn der halbtagsstelle gerchnet.
Hätte sie während der Elternzeit NICHT gearbeitet, wäre berechnungsgrundlage das volle Gehalt von VOR der Elternzeit gewesen.
die Elternzeit wäre wie ein Pausenjahr gewesen.
Da es so viele vershciedene Aussagen gibt würde ich direkt beim zuständigen versorgungsamt nachfragen.
Die sollten das doch wissen....
alles Gute,
1374