Arzt hat medikament verschrieben was nicht zulässig ist

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von blondisweet 22.08.07 - 20:33 Uhr

Hallo mein sohn ist 3 jahre und leidet an bluthochdruck und bekommt 3 verschiedene medikamente nur jetzt hat er ein medikament dazu bekommen was erst für kinder ab 18 jahren zulässig ist es wäre noch garnicht richtig getestet rampiril heisst es und er bricht jetzt viel ist müde hustet ihm gehts garnicht gut warum verschreiben ärzte dann sowas????

Beitrag von cyber4711 22.08.07 - 20:41 Uhr

hallo

dann aber fix mit den medis zum doc und lass dir da deine frage beantworten ..kann doch net sein oder??? der arme kleine....
wünsch euch alles gute....

grüsse bianca

Beitrag von sternenzauber24 22.08.07 - 20:47 Uhr

Wie bitte?

Ich selber nehme Ramipril ein, und das ist nicht für Kinder geeignet. Wann hast Du ihm das gegeben, und wieviel? Welche Dosis denn? Wie geht es Deinem Sohn jetzt? Bitte fahre mit ihm am besten in die Klinik, das klingt nach Kreislaufschock.

Alles Gute, und bitte meld dich wieder, was geworden ist.

Beitrag von blondisweet 22.08.07 - 21:07 Uhr

ER MUSS MORGENS UND ABENDS EINE TABLETTE DAVON NEHMEN ER NIMMT SIE SEIT DEM 4 august und ihm gehts echt beschissen im krankenhaus haben sie die ihm verschrieben und ich versteh das echt nicht bin total gechockt

Beitrag von sternenzauber24 22.08.07 - 22:18 Uhr

Ich würde die sofort absetzen, und zu einem vernünftigem Kinderarzt gehen und ihm die Sache erklären. Er soll Dir genau erklären, warum er die nehmen muß, und ob das überhaupt so Okay ist. Ramipril ist bei der Anwendung nicht ungefährlich, ich selber nehme auf Anordnung nur eine halbe Tablette am Tag. In der Beilage steht, für Kinder verboten und es gäbe keine Vergleichsstudien. Bitte gib ihm das nicht so weiter, zumal es ihm so schlecht davon geht. Das senkt den Blutdruck rapide ab, und das kann Dein Kleiner vermutlich noch nicht aufarbeiten. Suche Morgen einen kompetenten Kinderarzt auf, und lass Dich ausreichend aufklären! Für mich ist das unverständlich, wie das sein kann.

Meld Dich wieder #liebdrueck

Beitrag von andythepooh 22.08.07 - 22:40 Uhr

Hallo

mein mann mus auch tapleten nehmen aber er muss am tag 1 nehmen morgens eine halbe und abents und er ist 33 hallo gieb ihm keine tableten mehr gehe zum arzt frage ihm was er für nen schus hat einem 3 jahrigen tabletten zu geben die für einen 18 jahrigen sind.

und ich lese immer gleich in der apoteke den beipack zettel denn da kann ich noch was machen wenn ich zuhause bin ist es schlecht.

gruss Andrea

Beitrag von glu 23.08.07 - 15:21 Uhr

kleiner tip für die zukunft...immer alles hinterfragen, auch mal in der apotheke informieren und/oder im i-net ... und immer die packungsbeilage lesen...

ich hatte auch schon ärzte die mir medis verschrieben haben die ich aufgrund anderer erkrankungen gar nicht nehmen darf...

lg glu

p.s. gab auch schon patienten die nach absetzen all ihrer medis plötzlich wieder gesund waren... gibt so'n buch: "wie sie ihren arzt davon abhalten sie umzubrigen"