was bewirkt Alkoholismus wirklich?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von leony1407 22.08.07 - 20:33 Uhr

ich habe mal eine schwierige Frage-

der mann meiner Freundin ist abhängig.

Soweit so schlecht.

Abgesehen für die probleme, die das für die Familie mit sich bringt..., habe ich mal eine phys. Frage.

was bewirkt jahrelanger Alkoholismus wirklich? ich meine körperlich?
Klar, die Leber ist hin...und von Magenprobleme weiß ich auch.

Aber was kann es noch bewirken?

#danke für antworten

Beitrag von cyber4711 22.08.07 - 20:40 Uhr

hallo....

eine bekannte meiner eltern ist alkohol abhängig,ich weiss zwar nicht was bei ihr schon alles kaputt ist aber ihr aussehen brr die haare sind total dünn geworden,die haut im gesicht ist unterlaufen mit roten äderchen ..... und sie hat einen bauch wie im 8.monat schwanger....
sie war einmal weg zur entziehung,war ne zeit trocken und nun wieder das gleiche von vorne,,,.... leider...
hoffe ich konnte dir etwas beantworten...
schlimme krankheit...

grüsse bianca

Beitrag von micha1980 22.08.07 - 21:01 Uhr

Hallo,

mein Stiefvater ist trockener Alkoholiker.

In seinen schlimmsten Zeiten sah man es seiner Haut an,
er sieht auch heute noch älter aus wie er ist, er hat wie
meine Vorgängerin auch schon sagte, einen dicken Bauch.
Immer noch hat er Magen-Probleme und schon öftes Geschwüre.

Na ja es macht viel aus. Aber meine Ma hat ihn nie ganz aufgegeben und zum Schluß hat die Lieb gesiegt. Er ist jetzt
schon mehrere Jahre trocken und man sieht es gleich.
Gut er hat immer noch einen dicken bauch und sieht älte aus.
Aber alles in allen hätte es noch schlimmer kommen können.

Deiner Freundin wünsch ich alles Gute und starke Nerven.

LG Micha

Beitrag von tw.angel 22.08.07 - 22:10 Uhr

Der Mann meiner Freundin ist seit knapp 3 Jahren trocken.

Ich berichte nun mal, wie er inszwischen so ist, das ist doch viel positiver...

- er ist viel aufmerksamer und aufnehmungsfähiger
- sein Blick ist viel klarer
- seine Haut ist nicht mehr so blaß
- er macht rundherum einen gesünderen Eindruck
- er hat viel mehr Kondition, obwohl er raucht

Das sind die Dinge, die mir spontan dazu eingefallen sind. Auch finde ich, daß er viel ruhiger geworden ist und sein Umfeld viel aufmerksamer wahrnimmt.
Ich zähl das mal alles in die Kategorie "körperlich" mit rein, weil es ja alles zusammenhängt ;-)

Viel Glück für den Bekannten und seine Familie #klee

angel

Beitrag von freaky 23.08.07 - 08:44 Uhr



Hallo....

Alkohol kann wirklich krasse Sachen anrichten. Habe mal ein paar Monate auf einer Alkohol-Entzugs-Station gearbeitet.

Einige Dinge wie Korsakow Syndrom.... kannst du dir fast vorstellen wie Alzheimer.
Nervenschäden...dadurch dann Gangstörungen....
Krampfadern..in Speiseröhre. Sehr gefährlich!
Bluthochdruck
Aszites (Bauchwassersucht)
und noch einiges mehr...

Als ganz trauriges Beispiel....das ende einer Alokoholsucht:

Meine Mama starb 4 Tage nach ihrem 39. Geburtstags...sie starb in Folge einer schweren Leberzirrhose...an Leberversagen.



Lieben Gruß
Christina

Beitrag von germany 23.08.07 - 09:40 Uhr

Hallo,

mein Onekl war Akoholiker.Er ist mit 45 vor 4 Jahren gestorben.Bevor er starb hatte er oft ganz gelbe Augen,wegen der Leber.Er erbrach schwallweise Blut.Meine Oma sagte er blutete überall,der Teppich in seinem Zimmer war voller Blut.Es war schrecklich.Im kkh ist er aber ganz friedlich eingeschlafen,wir durften ihn nicht besuchen,er sagte er wolle nicht das wir kinder ihn so sehen,wir sollten ihn errinnerung behalten wie er war und nicht so an Maschienen und blutunterlaufenen Augen,er muss sehr schlimm ausgesehen haben.Trotz seiner sucht,war er ganz normal.Er war immer lieb,hat uns Geschichten von früher erzählt,hat unsere Fahrräder repariert,ist mit uns eis essen gegangen,wir haben mit ihm Videos geguckt (er libete bud spencer) Für uns hat er immer Immenhof angemacht,wir haben diesen Film geliebt.Ja,also bis auf di Körperlichen Probleme,zittern,schmerzen,blut erbrechen,war er ganz normal.


lG germany

Beitrag von glu 23.08.07 - 15:14 Uhr

chronische bauchspeicheldrüsenentzündung (pankreatitis)

alles andere was mir noch einfällt, wurde schon genannt...am ende steht der tod!

lg glu