Hilfe! Abstillen aber Baby trinkt nichts anderes!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babydolphin 22.08.07 - 20:42 Uhr

Hallo Leute!

Ich brauche mal dringend hilfe!
Meine Kleine ist 11 Monate und ich bin dabei abzustillen. Nur morgens und abends gibt´s noch die Brust.

Nun mein Problem!
Emily trinkt nichts weiter am Tag.
Weder Wasser noch Tee oder Saft!
Habe schon alles probiert und gemischt.
Aus Trinkflaschen aus Nuckelflaschen, aus Saugflaschen, Sigg-Flasche, aus der Tasse, mit dem Löffel usw.
Aber sie nimmt nichts!#heul #schmoll

Wie kriege ich außer Obstgläschen und Milchbrei tagsüber, zusätzliche Flüssigkeit in sie hinein?

Heute abend habe ich nach dem Milchbrei (18 Uhr) auch keine Brust mehr gegeben und sie brüllt jetzt (20.45 Uhr) immer noch und kommt nicht zur Ruhe, weil das Brust - Einschlaf- Ritual fehlt, oder#schrei

Bitte bitte helft mir schnell!
Oder wen kann ich fragen?#kratz

Viele liebe und hilflose Grüße

Beitrag von darkblue6 22.08.07 - 20:53 Uhr

Hallo!

Du könntest ihr die Breimahlzeiten mit etwas Wasser verdünnen, so kann man immer etwas Flüssigkeit in die Zwerge reinmogeln.

Hast Du schon mal unterschiedliche Temperaturen bei den Getränken ausprobiert? Ich bin bei Sarah auch fast verzweifelt, weil sie auch so gar nix trinken wollte#augen Irgendwann hab ich dann rausgefunden, dass die Getränke möglichst genauso warm wie die Mumi sein müssen...dann trinkt sie zumindest ein bischen was. Am besten funktioniert es bei uns mittlerweile aus einer Tasse/einem Becher, aber so richtig viel trinkt sie immer noch nicht.

Als es neulich mal ewas wärmer war, hat sie aber deutlich mehr verlangt. Ich versuche inzwischen, mir deswegen keinen allzugroßen Stress mehr zu machen und denke mir, dass sich ein gesundes Baby schon die Flüssigkeit holen wird, die es braucht. Man kann halt nicht viel mehr machen als immer wieder was anzubieten...

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von babydolphin 22.08.07 - 21:04 Uhr

Herzlichen Dank!

Verschiedene Temperaturen habe ich auch schon versucht.
Warm nicht und kalt auch nicht, aber Tasse geht zumindest für 2 Schlucke und dann ist auch vorbei und sie schlägt mir den Trinkbecher bald aus der Hand.

Ja die Mahlzeiten bekommen auch immer entweder Milumil oder Saft zugefügt, aber ohne das alles nimmt sie nichts an.

Hast Du mal beim Arzt gefragt, wieviel normal ist?

Leider weiß man ja beim Stillen auch nicht, wieviel aus der Brust kommt!!#gruebel

Vielen Dank aber erstmal für die schnell Antwort!
Ich bleibe am Ball und lasse mich nicht aus der Ruhe bringen, soweit es geht!

Liebe Grüße