Brauche dringend eure Hilfe!Was ist das???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bea2005 22.08.07 - 21:18 Uhr

Guten Abend,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Paul hat seit einigen Tagen diverse „Stiche“am ganzen Körper. Erst dachten wir es wären Mückenstiche.
Aber heute kamen irgendwie immermehr dazu. Manche sehen für mich auch nach Ringelröteln aus.
Muß dazu sagen, dass er seit 2 Wochen in den Kindergarten geht und wir letzte Woche auch ne ziemlich heftige Magen-Darm-Geschichte hatten. Wir haben auch schon an Flöhe gedacht. Aber weder mein Mann noch ich haben irgendwelche Stiche oder Bisse.
Vielleicht könntet ihr euch ja mal die Bilder angucken:

http://showroom.maxout.de/paul/04.JPG
http://showroom.maxout.de/paul/02.JPG
http://showroom.maxout.de/paul/03.JPG
http://showroom.maxout.de/paul/01.jpg

Kennt das jemand von euch?
Sollte Paul morgen nicht besser aussehen, werden wir natürlich zum Arzt gehen.

Danke schon mal für eure Antworten

Liebe Grüße Bea und Paul(10.06.05)



Beitrag von ramona27 22.08.07 - 21:30 Uhr

N`abend Bea,

och der arme Paul, juckt es ihn denn? Hat er Fieber oder gehts ihm sonst gut? Also ich würde auf was ansteckendes tippen, Röteln, Ringelröteln oder Windpocken. Ist er denn nicht geimpft?

Flöhe oder Mückenstiche kannst du denk ich ausschliessen.

LG und gute Besserung an den kleinen Mann #klee

Ramona & die schlafende Joline (12.08.2005)

Beitrag von bea2005 22.08.07 - 21:33 Uhr

Hallo,
nein er hat keinen Juckreiz und auch kein Fieber.
Er hat auch alle Impfungen erhalten.

Bea

Beitrag von ramona27 22.08.07 - 21:46 Uhr

Hallo, na das ist ja merkwürdig.
Dann würd ichs schon lieber beim Arzt abklären lassen,
dann kommen ja Röteln und Windpocken meines Wissens nicht in Frage, und Insektenstiche auch nicht, weil das ja alles jucken würde, oder!?

Hmm, hab grad wegen Ringelröteln gegoogelt, hat er rote Wangen? Das ist dafür wohl ein typisches Zeichen.

Sonst weiß ich`s leider auch nicht.
LG Ramona

Beitrag von blonadi 22.08.07 - 21:43 Uhr

Hallo Bea und Paul!

Lasst euch erst einmal #liebdrueck. Sieht ja schlimm aus, meine frage noch dazu, war Paul in den letzten Tagen in der Einrichtung? wenn ja kann es sein das Paul vieleicht im Gras oder unter Bäumen gespielt hat, denn da sitzen ja zur Zeit sehr viele Mücken.

Also ich an deiner Stelle würde Paul unbedingt einen Arzt vorstellen und nicht so lange warten, den wenn es wirklich Mückenstiche sind kann ja auch ne Menge passieren.
Ich will dir natürlich keine Angst machen, es können aber auch die Windpocken sein.#kratz

Kopf hoch es wird sicherlich bald besser, drücke euch ganz fest die Daumen.

LG Oma Ilona

Beitrag von bobby1206 22.08.07 - 21:46 Uhr

Hi,

mein kleiner Spatz hatte so etwas (zumindest auch lauter rote "pusteln")auch schon einmal.Wir dachten erst an Windpocken,Röteln oder etc.
Zuerst waren es nur ein paar, dann kamen immer mehr dazu.Er hat sich nicht gekratzt, denke es juckte nicht.
War natürlich am abend.Am nächsten tag sind versch. Stellen bei ihm angeschwollen z.b. über dem Auge (er sah wie ein Boxer aus) aber auch sein Penis (auf die doppelte Größe).Sind dann natürlich gleich zum Arzt und er hat "Nesselsucht" festgestellt.
Ist eine Allergische Reaktion auf ???? wer weis was.Haben dann einen Saft zum trinken bekommen und falls die Schwellungen nicht zurück gehen noch Zäpfchen. Tobias hatte zuvor eine Erkältung und der Arzt meinte es könnte auch daher, bzw. vom geschwächten Immunsystem herkommen.Er meinte auch es könnte immer wieder kommen, hatten es bisher aber nur dieses eine mal.Tobias hat den Saft bekommen und am nächsten Tag sind die Flecken wieder weggegangen.
Ich schau mal ob ich noch Bilder von ihm finde.
Würde morgen mal zum Kiarzt gehen und es abklären lassen.

Lg und gute Besserung
Birgit+Tobias *07.12.2005#stern

Beitrag von skosi 22.08.07 - 21:52 Uhr

Auf Nesselsucht hätte ich jetzt beim bloßen Hinschauen auch getippt.

Emily hatte das nach einer Kombiimpfung MMR- Pnumokokken auch. Die Dinger sind allerdings über eine halbe Stunde angeschwollen und nach ner ganzen Stunde waren die wieder weg.

Bin mal gespannt was der Arzt morgen sagt

Beitrag von sany1978 23.08.07 - 07:16 Uhr

Hallo

Bin zwar kein Arzt, aber ich finde, dass sieht sehr nach Milbenbissen aus. Die sind laut Presse dieses JAhr wohl besonders agressiv (Herbstgrasmilben). Hatte der Kleine einer Freundin vor kurzem auch und aus meiner Zeit als Erzieherin in der Kita kommt mir das sehr bekannt vor. Sollten es Milben sein, kann der Doc gar nicht viel machen, außer Salbe verschreiben. Ich würde es aber auf jeden FAll anschauen lassen.

LG Sany

Beitrag von bea2005 23.08.07 - 13:00 Uhr

Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.
Nachdem Pauls Auge heute morgen komplett zugeschwollen war und die Flecken sich auch fleissig vermehrt haben waren wir heute morgen beim KIA.
Er sagt, dass es eine allergische Reaktion auf irgendwas ist. Vielleicht auch eine Insektengiftallergie.
Haben einen Saft bekommen. Bilde mir ein, dass dieser auch schon wirkt, da die Flecken schon heller werden.

Ich bin jetzt jedenfalls erstmal wieder beruhigt. Sollte es dennoch nicht besser werden überweist uns der Kia noch zum Dermatologen.
Und sollte er irgendwann wieder soetwas bekommen macht er einen Allergietest.

Liebe Grüße Bea