bin ich hysterisch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von liz 22.08.07 - 21:30 Uhr

hallo!

ich erzähle euch jetzt meine problem und ihr sagt mir ob ich übertreibe oder ob es doch gut wäre morgen zum kia zu gehen.

am sonntag haben wir meine schwester besucht. ihr sohn und ihr freund haben vom urlaub brech-durchfall mitgebracht. sonntag sind wir heim gefahren. mo und di war alles ok. gestern abend haben wir dominik wie immer um 20 uhr niedergelegt. er hat bis heute früh durchgeschlafen. um 9.30 hatte ich dann schon panik und hab ins kinderzimmer geschaut. das dürfte ihn dann geweckt haben.

normal schläft er nur bis halb 8 oder halb 9. so lange wie heute schläft er alle heiligen zeiten mal, aber nur wenn er nachts ne flasche hatte. heute hat er dann den ganzen tag nicht so viel wie sonst gegessen. kein ganzes brot zum frühstück. mittags 200 ml grießbrei (das war ne normale portion).

er ging dann um halb 1 ins bett. reingelegt und er war weg. hat (ganz unüblich) bis 10 nach 3 geschlafen. da hat er dann eine halbe banane gegessen. danach waren wir einkaufen und draussen. er hat dann im sandkasten gespielt und auch sand gegessen. um 18.00 haben wir abend gegessen. aber da hat er kaum was gegessen. auch das brot mit kiri flog gleich über bord.

nach dem baden. hat er dann um 20.00 die nachtflasche bekommen. die war noch nicht mal ganz unten, auf einmal holt er keine luft mehr. schluckt nur noch und plötzlich, in einem schwall der lange dauerte kam die ganze flasche wieder hoch. alles war eingesaut. er wollte nach dem umziehen nix mehr.

hab ihn ins bett gelegt. wie zu mittag, rein ins bett und er schlief. obwohl der doch mittags bis nach 3 geschlafen hat.
sein stuhl war gestern und heute anders. flüssiger. aber kein durchfall. auch nicht öfter.

hängt das mit den 6er zähnen zusammen die er letzte woche bekam? mit dem sand den er heute abend gegessen hat? (erklärt aber nicht den rest von heute) hat er sich den virus meiner family eingefangen?

reagiere ich über wenn ich morgen zum doc schaue? oder soll ichs morgen noch beobachten und freitag gehen? #kratz
sorry dass es so lang wurde. mache mir einfach gedanken und irgendwie auch sorgen.

liebe grüße
liz

Beitrag von ramona27 22.08.07 - 21:40 Uhr

Hallo Liz,

wenn du dir Sorgen machst geh zum Arzt, danach fühlst du dich besser :-)
Ich persönlich würde erstmal abwarten, ob er Fieber bekommt oder öfters bricht und richtig Durchfall bekommt. Der Arzt wird jetzt vermutlich noch nicht viel machen, wenn die kleinen sich oft übergeben und viel Durchfall haben müssen sie ganz viel trinken, bzw. wird der Arzt dann ne Elektrolyd Lösung aufschreiben. Warte doch erstmal ab solange es ihm gut geht, er keinen matten Eindruck macht und genug Flüssigkeit zu sich nimmt ist kein Grund zur Sorge.
Aber wie gesagt, machs nach Gefühl, wenn du dir Sorgen machst geh lieber einmal mehr zum Arzt. Könnte schon gut sein mit dem Virus...

Wünsche dem kleinen auf jeden Fall erstmal gute Besserung.

LG Ramona

Beitrag von liz 22.08.07 - 21:45 Uhr

hallo!

danke für deine antwort. naja. ich mach mir eh immer gleich sorgen. werde dann wohl wirklich abwarten. wer weiß wie es morgen ist. wirds besser ist es ok. wirds schlechter kann ich ja freitags immer noch zum doc gehen.

lg liz

Beitrag von bine3002 22.08.07 - 22:16 Uhr

Ich würde ihm auch erstmal die Ruhe gönnen, die er sich ja offenbar schon selbst holt. Wenn er Fieber bekommt oder wirklich extremen Brechdurchfall bekommt, würde ich zum Arzt gehen. Wenn er nur hier und da mal bricht oder auch Durchfall hat, dann würde ich noch abwarten. Oft ist das schnell wieder vorbei. Im Zweifel solltest Du aber natürlich zum Arzt, wenn Du dich unwohl fühlst.

Beitrag von frag.wuerdig 22.08.07 - 22:33 Uhr

Wenn du dir Sorgen machst, geh zum Arzt mit ihm. Lieber einmal zuviel als zuwenig! Ich bin mal mit meinem Sohn wegen einer großen Beule am sonntag ins KH in die Ambulanz. Er ist gestürzt und gegen eine scharfe Metalkante des Servierwagens gefallen mit der Stirn. Die Beule kam wirklich innerhalb von Sekunden - groß und rot/blau, sowas hab ich noch nie gesehen. Bin ins KH und die Ärzte haben während sie ihn angeschaut haben ungefähr so miteinander gesprochen: 'Ja, was haben wir nicht für Beulen gehabt als wir klein waren, war damals alles ganz normaler Alltag...' Ich hab dann gesagt:' Wenn sie mir sagen, es ist alles okay, geh ich sofort wieder. Ich wollte einfach nur kein Risiko eingehen und das von einem Fachmann anschauen lassen.' Da haben sie dann schon eingelenkt und gemeint, besser röntgen lassen....!
Bin echt kein ängstlicher Typ und auch eher von der Sorte der sagt, 'wird schon nix sein' und es ist auch nie was aber gerade am Kopf dachte ich mir, wer weiß was da alles sein kann. Innere Blutungen....keine Ahnung!

Geh einfach. Ist doch egal ob Du hysterisch bist oder nicht. Es geht um die Gesundheit Deines Kindes und wenn Du dich nicht wohlfühlst, such einen Fachmann auf! Wie gesagt: besser einmal zuviel als zuwenig!