Brauche Hilfe,zwecks Ostheopatie

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cityprincess 22.08.07 - 21:54 Uhr

Hallo,
ich würde gern mal mit meiner Mausi zum Ostheopaten.Hab schon so viel darüber gelesen und auch ein paar Stichpunkte im Web gefunden,die mir zeigen sollen,ob es "sinnvoll" wäre,mal einen Ostheopaten aufzusuchen.
Nun meine Frage:
Was soll ich denn da am Telefon sagen,warum ich einen Termin brauche??
Einfach "Ich würde gern meine Tochter mal durchchecken lassen"?? #kratz#hicks
Danke für eure Hilfe
LG Manu

Beitrag von darkblue6 22.08.07 - 22:07 Uhr

Hallo!

Wenn sie keine konkreten Beschwerden hat, kannst Du es doch ruhig so sagen.

Ich habe mir für's nächste Baby auch vorgenommen, noch während der Schwangerschaft einen Termin bei unserer Osteopathin auszumachen. Im Normalfall wartet man bei ihr 4-5 Monate auf einen Termin und ich hab im Zweifelsfall keine Lust, wieder solange zu warten#augen

Ich hab mal gelesen, dass es in anderen Ländern absolut üblich ist, mit jedem Neugeborene mal zum Osteopathen zu gehen...insofern hätte ich kein Problem, mit meinem Baby nur mal zum durchchecken hinzugehen.

LG,
darkblue + sarah (*7.10.06)

Beitrag von cityprincess 22.08.07 - 22:11 Uhr

Ok vielen dank.
Ich bemerke halt nur immer,dass sie schwierigkeiten hat,ihren kopf im sitzen zu halten,sie lässt ihn ständig runterhängen #kratz
Naja,ich werd gleich morgen früh nen termin machen #danke

Beitrag von gobiam 22.08.07 - 22:24 Uhr

Hallo
Na dann sag doch einfach das!
Je jünger das Kind, so meine Erfahrung, um so schneller bekommst du einen Termin (gerade wenn du dazu noch ein schreiendes Kind hast - da ist meist Eile geboten bevor sich ein Kiss entwickelt!)
Gruß gobiam

Beitrag von porterhouse 22.08.07 - 23:14 Uhr

Gibt es Beschwerden?
Wenn es keine gibt, ist das doch der richtige Weg, wie Du das geschrieben hast. Der Mann einer guten Freundin von mir ist Osteopath. Habe auch schon überlegt, ob ich seine "Dienste" mal in Anspruch nehmen. Woher kommst Du? Vielleicht wäre er ja auch was Für Euch?! Wir wohnen mitten in Deutschland, PLZ 37.
porterhouse