Einschlafproblem beim 2jährigen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von cosmicbaby1982 22.08.07 - 22:03 Uhr

hallo

Mein Sohn ist 2 Jahre und 5 Monate. Er war noch nie ein "guter" Schläfer, d.h. er wachte immer 1-2 mal nachts auf und es hat noch nie eine Nacht gegeben wo er mal durchschlief. Er machte noch regelmäßig Mittagsschlaf von 1-2 Std. und auch jetzt wo er seit dem 01.08. in den Kiga geht. Nur seit genau diesem Zeitpunkt schläft er abends immer erst zwischen 23 und 1 Uhr ein. Es kam öfter mal vor, dass er auch vorm Kiga abends mal wieder aufstand aber danach gab es fast nie Probleme mit dem Einschlafen. Aber jetzt kann man machen was man will, er will absolut nicht schlafen.
Heute haben wir gesagt, dass er dann halt mal keinen Mittagsschlaf macht und villt früher abends müde wird. Leider turnt er immer noch rum. Ausgeglichen ist er auf jeden Fall... wie gesagt hat morgends seinen Kiga, Nachmittags ist er fast nur draussen am spielen.
Langsam gehen mein Freund und ich am Krückstock und wissen auch einfach nicht mehr weiter. Was können wir machen? Hat jemand ähnliches durchgemacht?
Muss ja auch noch für meine 5jährige Tochter und meinen fast 5 monate alten Sohn da sein. Kann ja nicht wegen dem Mittleren meinen ganzen Rhytmus umstellen. Ausserdem will man ja Abends auch irgendwann mal "abschalten" dürfen.

Danke fürs Lesen.
LG Mel

Beitrag von dawn79 22.08.07 - 22:58 Uhr

Hallo,
es kann gut sein, dass Dein Sohn keinen Mittagsschlaf mehr braucht. Und wenn es möglich ist, dass er trotz Kiga wach bleibt und trotzdem nicht total fertig ist, dann lass ihn wach. Nur: bis sich der Rhythmus umstellt das dauert etwas. Jetzt lass ihn mal mittags ne Woche wach und dann geht er vermutlich früher ins Bett. Das ist eben jetzt eine Umstellungsphase, auch bei uns wird es an den Tagen, wo Jonah mittags schläft, 22 Uhr am Abend...

Beitrag von panda27 23.08.07 - 10:22 Uhr

Hallo Mel...
Ich kann dir sagen du bist nicht allein.Ich habe auch einen Sohn von 27 monaten und er macht genau das gleiche. Auch ich habe gedacht dann macht er halt keinen Mittagsschlaf mehr,was er auch sehr toll findet.Doch auch er will nicht schlafen.Er steht morgens sogar schon um 5.30(!!!) uhr auf,und bleibt dann auch bis 18.30 oder noch länger auf.Dann schläft er 2-3 Stunden und dann habe ich wieder das Problem das er nicht schläft.Er will dann eine Nuckelflasche nach der anderen mit Tee/Wasser und kommt dann laufend zu meinem Mann und mir ins Bett.Ich lege ihn auch immer wieder in sein Bett,doch wirklich schlafen tut er nicht.
Auch ich weiß nicht was ich machen soll,denn ich habe auch noch eine Tochter im alter von fast 10 monaten und sie teilen sich ein Zimmer.
Solltest du was wissen,meld dich auf meiner Email adresse
Verenawissing@freenet.de

Danke und hoffe bei dir klappt es bald mit dem Schlafen

Alles Liebe
#herzlich