neuer Kindersitz für den Großen oder für die Kleine?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gobiam 22.08.07 - 22:14 Uhr

Hallo
Mein Sohn ist 2 Jahre alt und ca 12 Kilo schwer, meine Tochter 7 Monate alt und 8,5 Kilo schwer.
Derzeit sitzt er im Maxi Cosi von 9 bis 15 kg (?) Sitz und sie in der Babyschale von Römer.
Nun weiß ich aber nicht so Recht welcher Weg der günstigste wäre, was meint ihr?
Für meine Tochter ebenfalls einen Sitz kaufen von 9 bis 15 kg?
Für den Sohn einen Sitz kaufen der länger "hält" (bis 36Kilo?)?
Wenn ja, welchen Sitz würdet ihr empfehlen?
Gruß und herzlichen Dank
gobiam

Beitrag von vb_82 22.08.07 - 22:28 Uhr

Hallo gobiam,

wir haben uns damals für den Sitz von Storchenmühle entschieden (also einen neuen Sitz für den Großen). Der hat noch einen 5 Punkte Gurt und du kannst ins bis zum Schluss nehmen. Jetzt noch einen bis 18kg zu kaufen halt ich persönlich für unsinn, irgendwann braucht dein Großer eh einen neuen.

MfG Jenny

Beitrag von aoiangel 23.08.07 - 07:09 Uhr

Hallo,

also im Moment hast du mit allem noch Zeit. Euer Tochter ist er 7 Monate und mit 8,5 kg darf sie noch gar nicht in den nächsten Sitz. Dazu MUSS sie nämlich 9kg haben.
Aber es wird sowieso dringend empfohlen die Kinder in der Babyschale zu lassen bis der Kopf mit dem Rand bündig abschließt. Rückwärts fahren kann in dem Alter noch Leben retten.

Hier nochmal ein Video wo man gut sehen kann, wie wichtig rückwärts fahren ist: http://youtube.com/watch?v=kRP7ynNI8...elated&search=

Und noch ein interessanter Artikel zu dem Thema: http://www.faz.net/s/Rub1DABC609A050...~Scontent.html (10monate altes Baby starb weil es vorwärts im Kindersitz fuhr, rückwärts hätte es wahrscheinlich überlebt)

Also das Baby auf alle Fälle noch in der Babyschale lassen.

Und dein Sohn ist mit 2 Jahren und 12kg im Moment im Sitz von 9-18kg auch sehr gut aufgehoben.
Da müsst ihr erst wechseln wenn der Kopf bis auf Höhe der Augen übersteht.

Mein Sohn ist jetzt 26 Monate, 13kg schwer aber sehr lang. Er ist leider schon über den Maxi Cosi Priori XP draußen. Wir haben vor ca. 2 Monaten einen Recaro Young Sport gekauft. Darin wird das Kind bis 18kg mit 5-Punkt-Gurt angeschnallt und danach mit dem normalen 3-Punkt-Gurt.
Der Recaro Young Sport ist übrigens baugleich mit dem Storchenmühle Starlight SP, den dir meine Vorschreiberin empfohlen hat. Recaro und Storchenmühle sind seit einigen Jahren eine gemeinsame Firma. Uns gefiehl einfach das Design vom Recaro besser.

Also je nachdem was zu erst eintritt. Entweder dein Sohn entwächst dem Maxi Cosi oder euere Tochter der Babyschale, würd ich dann einen Kombisitz von 9-36kg holen für euren Sohn. So kann eure Tochter dann in den Sitz von 9-18kg wechseln und ihr braucht nicht nochmal einen Sitz dieser Gruppe kaufen.
Testsieger der Gruppe 9-36kg war jetzt übrigens 2x in Folge die Firma Kiddy (Kiddy Life Plus und Kiddy Life Pro).
Für einen Sitz von 15-36kg ist dein Sohn im Moment definitiv noch zu jung und zu leicht. Das Mindestgewicht sind 15kg und das empfohlene Alter 3-4 Jahre.

Gruß Anne mit Linus (15.06.05) und Mini inside 15.SSW

Beitrag von aoiangel 23.08.07 - 07:11 Uhr

Sorry, hab grad gesehn das das Video nun anscheinend auf nem andren Platz ist. Ich geh nochmal suchen.
Und der FAZ-Artikel ist jetzt auch plötzlich weg :-[

Gruß Anne

Beitrag von abby. 23.08.07 - 07:39 Uhr

Oh mein Gott, die Geschichte aus dem FAZ-Artikel hat mir gerade fast das Herz gebrochen... #heul Wie schlimm sowas... v.a. wenn man als Mutter dann erfährt, hätte es andersrum gesessen, würde mein Kind noch leben...