Würdet ihr das ansprechen im Kindergarten ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jolin80 22.08.07 - 22:28 Uhr

Hallo ,

Mara geht jetzt die dritte Woche in den Kindergarten.
Heute Morgen habe ich ihr Erdbeeren in einer Dose mitgegeben statt Äpfel .
Heute Mittag frage ich sie dann ob sie die Erdbeeren gegessen habe und sie verneinte , auf die Frage warum nicht ( die isst sie nämlich sehr gerne ) sagte sie das der Robin und der Fabian ihr die weggenommen und gegessen hätten.
Ich dachte dann ok , vielleicht hat sie welche abgegeben , also geteilt und fragte sie ob sie denn gar keine davon gegessen habe und sie sagte nein , das ging ja nicht weil die Jungs die gegessen hätten.
Habe sie dann noch gefragt ob denn keine Erzieherin das gesehen hätte und erst sagte sie nein , dann aber ja die Frau ...

Muß dazu sagen sie ist noch sehr zurückhaltend im KiGa und traut sich wahrscheinlich nicht sich dagegen durchzusetzen , aber das muß ja nicht sein oder ?

Was meint ihr , soll ich die Erzieherin morgen mal darauf ansprechen ?
Oder soll ich warten bis oder ob es nochmal passiert ?

Will ja auch nicht direkt übertreiben .

Danke im voraus !

LG Jolin

Beitrag von gunillina 22.08.07 - 22:34 Uhr

Hallo,
ich würde deiner Maus erklären, dass die Jungs ihr nicht einfach etwas wegnehmen dürfen, und daß sie dann ruhig etwas sagen soll. Zunächst zu den Jungs und wenn sie sich da noch nicht traut (kann ich gut verstehen), dann der Erzieherin bescheid sagen. Zur Erzieherin würde ich erst gehen, wenn sich das wiederholt, dass ihr das Essen geklaut wird.
Aber gib ihr die Möglichkeit, sich erstmal auszuprobieren! Vielleicht könnt ihr das anhand eines Rollenspiels üben, sie spielt den Erdbeerdieb und du bist Mara und sagst den Dieben ordentlich bescheid;-)... so kannst du ihr spielerisch ein paar Tipps geben!
L G und viel Erfolg!
Gunillina

Beitrag von mahja02 22.08.07 - 22:49 Uhr

Also, ich bin normalerweise nicht ne hysterische Mutter die wegen jedem Mist gleich mit der Erzieherin redet, aber so etwas würde ich schon ansprechen. Ich würde meiner Tochter erklären, dass sie es den Jungs sagen muß, dass es nicht ok ist, oder wenn das nichts hilft der Erzieherin. Aber trotzdem würde ich am nächsten Tag mal die Erzieherin fragen ob sie was mitbekommen hat und dann müßte die zumindest genauer schauen wenn Deine Tochter das nächste mal ihre Brotzeit ist, dass sie das auch in Ruhe tun kann. Ich habe allerdings auch ein gutes Verhältnis zu den Erzieherinnen weil ich in dem Kindergarten für ein Jahr gearbeitet hatte, deswegen sprech ich auch mal was früher an und sie wissen, dass ich nicht gleich ne Rechtfertigung will wie andere super Mütter, aber dass sie es einfach im Auge behalten. Bisher gab es erst 2 Sachen und beide Male waren die Erzieherinnen dankbar, dass ich es erwähnt hatte und haben auch versprochen genauer aufzupassen. 3 Tage später kam die eine Erzieherin von selbst zu mir und hat mir erzählt was sie beobachtet hatte und wir hatten uns geeinigt, dass die Kinder das gut unter sich ausmachen und geklärt hätten. Also von daher hab ich nur gute Erfahrungen mit solchen Konflikten und dass ich es angesprochen habe. Es kommt ja auch immer darauf an wie man es den Erzieherinnen sagt. Manche Mütter stellen dann ja gleich die Aufsichtsperson in Frage oder ähnliches. Aber ich glaub, dass es nicht schadet das zu erwähnen. Einfach nur, damit die Erzieherin es im Auge behält, dass nicht andere Kinder die Brotzeit deiner Tochter essen und eventuell wenn es sein muß auch einschreitet.

LG Mahja

Beitrag von eli1966 22.08.07 - 23:00 Uhr

Hallo,
ich bin selbst Erzieherin und finde: So etwas geht gar nicht und gehört angesprochen!

Ich kann mir die Situation gut vorstellen, und da benötigt deine Tochter einfach die Unterstützung von dir und ihrer Erzieherin, denn von einem kleinen "Kindergartenneuling" kann man noch nicht erwarten, dass sie sich gegen zwei! vemutlich ältere Jungen durchsetzt.

Sprich es ruhig an, du kannst ja ruhig sagen, dass du dich unsicher deswegen gefühlt hast, aber deine Tochter sollte schon spüren, dass du ihre kleinen Nöte erkennst und dich bemühst, Abhilfe zu schaffen.

In meiner Gruppe wäre eine solche Situation Grund genug, es in der großen Runde zu thematisieren, denn auch den Jungen muss klar werden, dass ein solchen Vorgehen nicht o.K. ist.

VG, Gabriele

Beitrag von jolin80 22.08.07 - 23:32 Uhr

Hallo ,

danke dir , genau das denke ich auch !

Sie ist neu und noch schüchtern und muss sich doch nicht direkt von zwei älteren Jungs sowas gefallen lassen.
Klar habe ich ihr das auch gesagt , das das nicht sein darf und sie sich gegen die beiden durchsetzen muss , aber wenn sie sich nicht traut , was dann , dann passiert es immer und immer wieder und das muß nun wirklich nicht sein.

Werde es morgen mittag ansprechen wenn ich sie abhole .

LG Jolin

Beitrag von lina151 23.08.07 - 06:35 Uhr

Hallo Jolin
Ich bin auch Erzieherin und meiner Meinung nach solltest du das unbedingt ansprechen. ICh schließe mich da ganz meiner Vorrednerin an, den die Sache gehört, besonders am Kigaanfang ganz schnellgeklärt, damit deine Maus nicht Angst reigt in den Kindergarten zu gehen. mir ist das immer viel lieber, wenn die Mamas gleich kommen, als wenn sies ewig mit einem schlechten Gefühl mit sich rumziehen oder sogar mit anderem Kigamamas darüber reden und so ein schlechtes Klima schaffen. Außerdem ist es ja eigentlich nur eine "Kleinigkeit" die wahrscheinlich mit einem Gespräch mit den zwei Erdbeerdieben schnell geklärt ist.
So jetzt muss´ich aber selber schnell los, zu meinen kleinen. Hoffe ich konnte dir helfen
Lina

Beitrag von amaramay 23.08.07 - 09:25 Uhr

Hallo, ich bin auch Erzieherin und ich denke man kann nicht alles sehen (leider). Aber wichtig finde ich, von den Eltern in jedem Fall angesprochen zu werden auch wenn es einem noch so unwichtig erscheint. Lieber einmal zu viel... Dein Kind soll sich ja schließlich dort über Jahre wohl fühlen.


Gruß Daniela

Beitrag von sternenzauber24 23.08.07 - 09:52 Uhr

Hallo, liebe Jolin!

Das würde ich in jedem Fall zur Sprache bringen, und Deiner Maus auch erklären, das sie ruhig etwas sagen kann, wenn so etwas ist. Du kannst ihr ja vorschlegen den " Dieben" ( ;-) ) eine Erdbeere demnächst anzubieten, aber es ist nun mal ihr eigenes Frühstück.

Liebe Grüsse, Julia

Beitrag von sternenzauber24 23.08.07 - 09:53 Uhr

Meine Güte Entschuldige... " VORschlagen natürlich ;-). Das kommt, wenn man zu schnell Tippt #schein