4 Std. Trinkrhytmus steuerbar?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rhodochiton 22.08.07 - 22:39 Uhr

Meine Tochter wollte all 2 Std. gestillt werden. Kann ich nun bei meinem Sohn von Geburt an einen gewissen Rhytmus setzten, damit er nur all 4 Std. kommt? Kann ich dann sogar in der Nacht nur nach 8 Std.? Ab wann?

War extrem k.o. all 2 Std. Da fehlt einem der Tiefschlaf. Ich glaube in 4 Std. komme ich wenigstens zum Tiefschlaf, wenn auch nur kurz...

Beitrag von dragonmother 22.08.07 - 22:42 Uhr

Ne kannst nicht.

Da müsstst du schon Fertigmilch füttern.

Muttermilch wird einfach recht schnell verwertet, und darum haben sie bald wieder hunger.

Ein 2-3 Stundenrythmus ist super normal.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von rhodochiton 22.08.07 - 22:45 Uhr

Kann ich in dem Fall einfach in der Nacht Fertigmilch geben, damit ich zu meinem Schlaf komme?

Beitrag von maren79 22.08.07 - 22:48 Uhr

Hi!

Davon würde ich abraten, weil das deine Milchproduktion (ein schönes Wort, was? ;-)) totl durcheinander bringt.

LG Maren & Bruno, seit gestern mit eigener hp
http://www.unserbaby.de/bruno

Beitrag von rhodochiton 22.08.07 - 22:57 Uhr

hm dan bleibt mir wohl nichts anders übrig, als im 2 Std. Rhytmus. D.h. ich mach nichts "falsch" und es gibt halt versch. Rhytmuse je nach Kind? Und da kann man nichts dran drehen?

Beitrag von maren79 22.08.07 - 23:05 Uhr

Du machst ganz sicher nichts falsch. Bruno wechselt ständig seinen trinkrythmus. Mal alle 2 Stunden, mal 5 Stunden gar nicht.

Er hat sogar ab der 6. Woche von 20 Uhr bis 6 Uhr durchgeschlafen. Damit ist es aber seit 4 Wochen wieder vorbei und er kommt wieder 2 bis 3mal. Das einzige was ich noch mache, ist, dass ich Bruno abends vor dem zu Bett gehen so lange trinken lasse bis er einschläft an meiner Brust. Dann schläft er auch ca. 5 bis 6 Stunden. Ich weiß, eine eher schlechte Angewohnheit, aber....#gaehn

LG Maren

Beitrag von dragonmother 22.08.07 - 22:53 Uhr

Jop...wie schon erwähnt....lass es.

Da kanns sein das du dann weniger Milch hast und dann noch mehr zufüttern musst.

Wart einfach ab...mein Kleiner hat nen 3 Stunden Rythmus und Nachts schläft er sogar 5-6 Stunden durch.

Jedes Baby ist anders.

Lg Steffi *Kilian

Beitrag von carmen28 23.08.07 - 07:57 Uhr

die babys kommen ja nachts, nicht weil sie hunger haben, sondern weil sie alleine nicht wider einschlafen können.. hängt auch mit den schlafzyklen zusammen, es pegelt sich ja dann irgendwann ein schlaf-wach-rhtmus ein.. irgenwann schlafen sie durch... also mit einer speziellen nachtmilch schlafen sie nicht länger etc.. der magen ist auch sehr klein anfangs, sodaß sie eben nicht so viel rein passt und daher öfter kommen... ich kann dir nur raten so oft wie möglich anzu legen, nicht nur wegen der milchproduktion.. dein baby braucht dich!!!! deine nähe um seine überlebensangst zu überwinden, die die babys anfangs haben... du wirst das sicher instinktivb machen.. also ich konnte meine maus nicht mal 5 minuten länger "hungern" lassen... brachte ich nicht übers herz.. aucvh wenn sie zu hungrig sind, sind sie sehr unruhig.. nachts ist eh besser gleich beim ersten anzeichen zu stillen, dann trinken sie im halbschlaf und sind sofort wieder weg.. wenn du wartest bringst du dich und dein kind um euren schlaf.. also 4 stunden ist absolut utopisch und überholt.. alles gute lg carmen