Noch jemand? Spielen endet immer in Zeter und Mordio.... ( 4 Mon. )

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenna75 22.08.07 - 22:50 Uhr

hallo,

unser kleiner steckt wahrscheinlich gerade im entwicklungsschub und ich lasse ordentlich federn und nerven. seit ein paar tagen hat er eine schreckliche macke: wenn ich mit ihm spiele und ihm was in die hand gebe, ist die welt in ordnung. aber nach kurzer zeit, läßt er alles fallen und fängt an, wie am spieß zu brüllen, manchmal bis er knallrot wird. er läßt sich dann kaum beruhigen und die nächste stunde ist hin...beschäftige ich ihn nicht, geht das theater aus einem anderen grund los.

ich weiß einfach nicht, was ich mit ihm machen soll. sonderbar finde ich das so und so. keine ahnung, was in ihm da vorgeht....kennt das wer? was macht ihr dann mit euren zwergen? einfach nicht spielen geht aber ja auch nicht....

jenna + richard (20 wochen)

Beitrag von maren79 22.08.07 - 22:59 Uhr

Hallo!

Das kenne ich. Klingt ganz nach dem bösen 19-Wochen-Schub. Der hat bei uns 5 Wochen gedauert...#schock

Bruno hat auch stänsig scheinbar grundlos gemeckert und geschrien. Ich glaube, die Kleinen wissen selber nicht so richtig warum. Ihre ganze Welt ist ja aus den Fugen geraten...

Da hilft nur eins, durchatmen, weiterspielen und abwarten.

Alles wird gut...#liebdrueck

LG Maren & Bruno, seit gestern mit eigener hp
http://www.unserbaby.de/bruno

Beitrag von schwarzesetwas 22.08.07 - 23:48 Uhr

Hallo!

Für mich hört sich das eher so an, als ob der Kleine seinen Willen nicht bekommt. Babies bekommen irgendwann einen Willen und man soll sie probieren lassen. Mein Baby versucht sich aus allem rauszudrücken. Sieht spektulär aus und mit sehr viel Willenskraft und Genöle. Aber Machenlassen bewirkt mehr, als umzubetten oder abzulenken.

Und es kommt auch vor, dass das Baby allein spielen will. Schließlich hat es Stofftieren ne Menge zu erzählen! Ich bin dann immer bei ihm in der Nähe, aber lasse ihm Freirraum. Vor allem zum rollen und viele interessante Sachen zum Grabschen. Wasserball ist z. B. ne sehr schöne Sache (aber mit 15 cm Schnur dran!)

Viel Spaß... Ich liebe es, mit meinem Baby zu spielen!

Sandra mit Kaya *10.03.07

Beitrag von jenna75 23.08.07 - 13:41 Uhr

hallo ihr beiden,

danke für eure antworten.
heute ist erfreulicherweise - bis jetzt - ein guter tag und die beschäftigung, ob nun mit mama oder alleine ist noch nicht in gebrüll gegipfelt.

naja, augen zu und durch, was den schub angeht. wir stecken gerade mitten in der bösen woche, da richard drei wochen zu früh dran war....ich mach drei kreuze, wenn das vorbei ist. aber da hat man ja nicht lange ruhe....

lg,
jenna