Schwanger Wieder arbeitsbeginn aber im September

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani22881 22.08.07 - 23:26 Uhr

Hallo ihr lieben!!

Hab am Wochenende erfahren das ich in der 6 / 7 ssw bin(genaues erfahre ich morgen).

Nun fange ich am 07.09.2007 wieder an in meinem Betrieb zu arbeiten da ich bis dahin noch in der Elternzeit bin.

Weiß jemand von euch ob mir jetzt arbeitstechnisch was passieren kann wenn ich meinem Arbeitgeber jetzt von meiner Schwangerschaft erzähle.?
Kündigung oder so meine ich.

Möchte damit auch nicht zu lange warten da ich in der Pflege arbeite und bei meinem Sohn schon einige Probleme hatte.

Wäre schön wenn jemand etwas dazu sagen kann. Danke euch im Voraus.

Gruß Dani

Beitrag von sun03 22.08.07 - 23:48 Uhr

Hallo Dani,
#herzlichen Glückwunsch zu deiner #schwanger-schaft...
Kann mir gut vorstellen, daß das ein komisches Gefühl sein muß. Arbeitest Du in einem Krankenhaus??? Dann würde ich an Deiner Stelle mal Kontakt mit dem Betriebsrat aufnehmen. Ich finde (Gerade in der Pflege) ist es wichtig, daß der Arbeitgeber so füh wie möglich Bescheid weiß... Du darfst ja dann auch kein Nachtdienst mehr machen. Ich habe meinen Arbeitgeber schon in der 5.SSW informiert. Da ich auf einer Infektstation hätte aushelfen sollen, und mir das einfach zu gefährlich war. Also eigentlich dürfte Dir nichts passieren... Du stehst denke ich schon am Anfang der #schwanger-schaft unter einem gewissen "Mutterschutz"...
Sorry für das viele #bla#bla... Wünsche Dir trotz allem viel Spaß beim wiedereinstieg in die Arbeit...
Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von hermiene 23.08.07 - 00:18 Uhr

Herzlichen Glückwunsch #freu

Hast Du den Wiedereinstig schriftlich???? Dann dürfte Dir eigentlich nix passieren. Aber ich würde sicherheitshalber den ersten Tag antreten und dann erst was sagen, dann hast Du sicher nen Kündigungsschutz, hast ja schon wieder gearbeitet ;-)

Ich hab bei meinen Jungs erst sehr spät gesagt, wobei ich es diesmal früher sagen mußte als ich wollte da man mir ein mit Herpes infiziertes Kind "vermachen" wollte.

Fang doch einfach wieder an zu arbeiten und schau wann Du es am besten sagen willst, Zu Not sagts Du es halt in der Übergabe wenns brenzlig wird, kann Dir keiner einen Strick draus drehen. Aber die Idee mit dem Betriebsrat ist nicht schlecht - wenn Euer Betreibsrat was taugt ;-)

LG,
Hermiene

Beitrag von jule2801 23.08.07 - 00:19 Uhr

Hallo Dani,

passieren kann dir nichts, du hast ja als Schwangere gesonderten Kündigungsschutz.
Dein AG wird halt ein bischen dumm aus der Wäsche schauen.

lg Jule 25.SSW mit Nr.3

Beitrag von blondesgift81 23.08.07 - 05:04 Uhr

Hallo Dani
erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Passieren kann dir nichts, denn wenn du im Moment in Elternzeit bist und wie du geschrieben hast in DEINEM Betrieb wieder anfängst, dann ist ja die ganze Zeit dein Arbeitsverhältnis bestehen geblieben. Du fängst ja nicht ein neues an.
Von daher kannst du es ruhig erzählen meiner Meinung nach.
Lieben Gruß
Mary

Beitrag von dani22881 23.08.07 - 16:13 Uhr

Fühle mich gleich etwas erleichtert. Also dumm schaue werden sie bestimmt aber mal schauen was in den nächsten Tagen noch so kommt.
#gruebel

Danke Gruß Dani