Mein Sohn schlägt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bella5 23.08.07 - 06:50 Uhr

Guten morgen Ihr Lieben,

ich habe ein Problem, mein Sohn 23 Monate schlägt im Moment wenn er wütend ist nach mir und manchmal auch andere Kinder aber nicht unbedingt wenn er wütend ist. Ich spreche dann immer mit ihm das ich nicht möchte das er schlagen tut und sage auch das er damit anderen und mir weh macht, er sagt dann immer ja er macht es nicht mehr, aber es kann passieren das er es 10 Minuten später wieder tut.

Was kann ich tun?

Danke schon mal

Nicole

Beitrag von yvonne1604 23.08.07 - 08:05 Uhr

hallo nicole,

wir haben das gleiche problem mit unserem sohn (2Jahre). ich denke langsam das dies bei vielen kindern so ist und wahrscheinlich dazu gehört.
unser "großer" ist seit dem kindergarten so und seitdem macht er auch noch andere sachen die mir nicht so gefallen z.b. rumschreien wenn er seinen willen nicht bekommt etc.!
geht dein kleiner in die kita?

ich denke das sich das verhalten bald ändert, kenne viele die das auch durchmachen mussten!

LG

yvonne + Justin (2) + #ei (18ssw)

Beitrag von annelein1975 23.08.07 - 09:47 Uhr

Hallo Nicole,

das kenn ich; meine Tochter (20 Monate) verteilt seit ein paar Tagen richtige Backpfeifen! Ich habe selbst auch schon welche abbekommen. Ich dachte, ich spinne; bisher war sie überhaupt nicht aggressiv, und jetzt das.

Sie geht vormittags zu einer Tagesmutter, und ich glaube, dass sie sich so ein Verhalten von anderen Kindern abgeschaut hat. Selbst ist sie dort auch schon einmal ziemlich schmerzhaft gebissen worden.

Tja, was kann man da machen? Ich versuche es momentan auch einfach mit deutlichen Worten und hoffe, dass sich ihr Verhalten bald wieder ändert, wenn sie merkt, dass sie mit dem Schlagen nichts bewirkt. Wahrscheinlich darf man das auch nicht gleich überbewerten.

LG Anne

Beitrag von zaubertroll1972 23.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo Nicole,

das machen die meisten Kinder eine Weile und natürlich länger wenn man nichts dagegen tut.
Hier hat es sehr gut geholfen wenn ich meinem Sohn gesagt habe, daß ich nicht gehauen werden möchte und es mir weh tut. Wenn er nicht aufhört will ich nicht weiter mit ihm spielen, etc. Wenn sie das Verhalten also wiederholte, habe ich mich abgewendet, ihn runtergesetzt, bin in einen anderen Raum gegangen und habe mich mit etwas anderem beschäftigt.
Er konnte somit sehen daß sein Verhalten Konsequenzen hat.
Hat prima geholfen.

LG Z.

Beitrag von susannewerner1 23.08.07 - 13:14 Uhr

Hallo Nicole,

Konstantin schlägt zwar nicht, dafür ist er aber ansonsten sehr körperbetont. Will heißen, er schubst schon mal ein Kind um oder umarmt es sehr heftig.

Das mit der Schlagerei erlebe ich nun bei dem Sohn meiner Nichte. Der hat sich die ganze Zeit überhaupt nicht gewehrt und jetzt boxt er gleich ganz heftig. :-[
Sobald Konstantin nur in seine Nähe kommt, boxt er gleich wild drauf los.

Ein anderer Junge aus der Krabbelgruppe ist auch ständig am hauen und treten. Die Mutter ist oft ganz verzweifelt, weil es jetzt auch schon so lange anhält und sie keine Erklärung dafür hat.

Ob das nun so bestimmte Phasen sind, vermag ich nicht zu sagen. Leider kann ich Dir auch keinen wirklichen Tip geben. Ich hoffe mal, dass meiner nicht auch noch irgendwann damit anfängt.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald vorüber geht.

Liebe Grüße

Susanne #klee