irgendwas ist anders...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von moonriver 23.08.07 - 08:07 Uhr

guten morgen ihr lieben.

bin heut nmt+2 und immer noch keine regel in sicht. hab die letzten 2 tage alles getan was sie normalerweise auslöst: Sex, Sport, Yoga. Aber nix, gar nix... Komisch, vor meinen behandlungen kam meine regel praktische auf die stunde genau, exakt nach 28 tagen wieder. jetzt haben wir ja eine negative ivf und einen negativen kryo-versuch hinter uns. letzten monat haben wir pause gemacht. ich braucht ein bisschen abstand (war deshalb auch selten bis nie hier im forum). eigentlich muss ich ab der regel wieder meinen zyklus für die nächste kryo (haben noch zwei eisbärchen) kontrollieren und LH-tests machen. ich hab mir sogar meinen september arbeitsplan ein bisschen so gelegt, dass ich um die tage vom erwarteten transfer nicht so viel arbeiten muss, vor allem keine 12 stunden dienste.
und jetzt das. kann es sein, dass sich der zyklus dann so verschiebt? hormonell war immer alles in ordnung bei mir, es liegt nur an meinen geschlossenen eileitern...

weiss jemand rat?

#herzlich kathrin
(die muskelkater von der gestrigen yoga-stunde hat...)

Beitrag von chiqui 23.08.07 - 08:57 Uhr

Hallo Kathrin...

blöder Einfall.. aber hast du vielleicht mal an einen Test gedacht?
#klee

LG
Anita

Beitrag von moonriver 23.08.07 - 11:11 Uhr

*ggg*

hab ich auch schon gedacht,
ABER:
logisch gedacht geht die wahrscheinlichkeit eh gegen null, das sowas jetzt möglich ist und ich will mich da jetzt erst mal in nichts hineinsteigern was dann doch nicht ist...

aber spätestens samstag werd ich einen test machen ;-)

lg
kathrin

Beitrag von hima 23.08.07 - 09:04 Uhr

Hallo Kathrin,

ich hatte VOR dem Kryozyklus einen 54 Tage Zyklus :-[
aber danach war alles ganz normal.

Mmmhh, dir bleibt jetzt nur weiterhin abwarten #cool
oder einen Test machen! #schein

Du wärst zumindest nicht die erste, die nach einer IUI, ICSI... auf natürlichem Weg #schwanger wird!

Ich drück die Daumen. #klee#pro#klee#pro

LG Hima

Beitrag von moonriver 23.08.07 - 11:12 Uhr

ach hab ja schon geschrieben,
die wahrscheinlichkeit normal schwanger zu werden ist eigentlich praktisch null, wunder gibts natürlich immer wieder, aber bei mir?
eben: werd noch bis samstag warten und dann testen, aber ich befürchte es ist einfach nur einen zyklusverschiebung...

lg
kathrin

Beitrag von cw1971 23.08.07 - 15:21 Uhr

Hi Kathrin,

hm, komische Sache ........ und das immer wenn man´s nicht brauchen kann.


Warst Du vielleicht in der 1. ZH erkältet. Ich reagier da immer gleich mit ES-Verschiebung. Wenn Du Dir mit dem ES vor 16 Tagen sicher bist würde ich einen Test machen. Sonst machst Du Dich ja eh nur verrückt.

Und wer weiss........... #pro

LG Claudia

Beitrag von nbitti 23.08.07 - 18:34 Uhr

Hallo Kathrin!

Willkommen im Club!;-) Ich warte auch nach einem Monat Pause nach unserer IFV auf meine Mens, damit wir mit unserer ersten Kryo beginnen können. Sie kommt sonst auch immer super pünktlich und jetzt bin ich schon 5 Tage drüber. Schwanger bin ich aber leider auch nicht!:-[
Vielleicht wirken ja die vielen eingenommenen Hormone immer noch auf den Körper ein, obwohl ich ja nach der gescheiterten IVF auch pünktlich meine Mens hatte....

Drück Dir die Daumen, dass Deine Mens bald eintrudelt (falls Du nicht doch schwanger sein solltest ...)!

Viele Grüße Nadine