Gleich gehts los zum Vorstellungsgespräch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emelie.ylva 23.08.07 - 08:11 Uhr

ohman..mir schlackern die knie:-( sogern ich arbeiten gehe soviel angst habe ich davor bei dieser eingestellt zu werden! der doc meinte das ich es unbedingt sagen soll das ich schwanger bin obwohl man nicht dazu verpflichtet ist!! man...das is soo doof..die denken bestimmt ich will mich drücken..aber ich darf doch nichtmal meine tochter heben#heul

Beitrag von teddy07 23.08.07 - 08:14 Uhr

Wieso hast du dich denn dann beworben? In welcher SSW bist du denn?

Beitrag von emelie.ylva 23.08.07 - 08:16 Uhr

hab mich nicht beworben..bin seit mai arbeitslos und es kommt vom amt! ich bin 6+6ssw

Beitrag von teddy07 23.08.07 - 08:21 Uhr

hst du denen das schon beim Amt mitgeteilt das du schwanger bist?Würde es auf jeden Fall sagen das du schwanger bist hinter her machst du was nicht weil du es nicht kannst und dann wirst du entlassen und bekommst 3 monate nichts vom Amt drücke dir die daumen!

Beitrag von emelie.ylva 23.08.07 - 08:23 Uhr

ja wollte ich machen sobald ich die bestätigung vom arzt habe..vorher ist es ja nur spekulation...das blöde an der sache ist das mein gespräch genau mit dem ersten FA besuch zusammenfiel und ich den nun schon eher bekam..war gestern schon beim arzt!! er stellt mir am dienstag den MUPASS schon aus...dann kann ich alles "beichten" habe bis zum 17.9 zeit für die rücksendung wegen dem job!!

Beitrag von teddy07 23.08.07 - 08:26 Uhr

ich drücke dir die daumen und ich würde es auf jeden Fall sagen alleine schon wegen dem schweren heben und alles und das amt wird es doch aller spätestens nächstewoche erfahren ich bekomme auch Geld vom Amt und ich weiß wie du dich fühlst.

Beitrag von frechesdingnrw 23.08.07 - 08:16 Uhr

Hallo emelie
ich glaube mich richtig zu erinnern (wenn nicht hau mir auf die Finger#freu) war des nicht der Job wo Du heben sollst? (vor ein paar Tagen gepostet?)
Stellst Du dich also doch dort vor hm...naja also ich würde es sagen
einfach weil ich sonst meinem Gegenüber nicht in die Augen schauen könnte ;-) aber vielleicht geht es auch positiv aus und er hat was anderes für Dich
Ich denke wenn Du es verheimlichst und sagst es dann in einem Monat zb. könnte man ziemlich negativ auf dich eingestellt sein
Ist nicht bös gemeint aber ich würds sagen#liebdrueck
Alles Gute so oder so
LG Freches #baby 16+6 inside

Beitrag von emelie.ylva 23.08.07 - 08:21 Uhr

ja genau,.tische heben und grobreinigung mit sonen mördersauger und son zeug!! steht direkt auf der stellenbeschreibung drauf...wenn ich nicht gehe kürzen die mir sicher das geld...ohman!! alles mist ehrlich.... ich will doch arbeiten..aber nicht das...bitet nicht falsch verstehen#heul

Beitrag von frechesdingnrw 23.08.07 - 08:25 Uhr

Ich würd es sagen und fragen ob die Dir nicht was andres anbieten können ...tät Dir ja leid aber heben ist nunmal nicht in der SS :-D
Vielleicht hast Du ja Glück

Beitrag von qsz 23.08.07 - 08:25 Uhr

wer kürzt Dir das Geld.. das Arbeitsamt?? Wenn Du das meinst: die können nur von Dir verlangen, dass Du Dich bewirbst, aber die können Dich nicht dafür bestrafen, wenn Du bei einer Stelle nicht genommen wirst. Das hast Du ja gar nicht in der Hand. Ich würde mit offenen Karten spielen.

Beitrag von emelie.ylva 23.08.07 - 08:33 Uhr

ja ich meine wenn die mich trotzdem einstellen..ich kann dann mit sicherheit nicht das machen was ich machen muß...werde aufjedenfall sagen das ich schwanger bin...halt sone art arbeitsverweigerung!!

ich mach mir vielzuviele gedanken ich weiß..#schock

Beitrag von qsz 23.08.07 - 08:41 Uhr

kenne dieses schlechte Gewissen, aber das ist keine Arbeitsverweigerung!! Du willst Dich ja nicht vor der Arbeit drücken, sondern Dein Kind schützen!! Sag gleich direkt, dass Du ärztliche Anweisungen hast und nicht schwer heben darfst. Wenn sie Dich dann trotzdem einstellen, sind sie selber schuld, dann holst Du Dir zur Not ein Berufsverbot vom Frauenarzt..

viele Grüße!

Beitrag von emelie.ylva 23.08.07 - 08:44 Uhr

mein FA meinte auch gestern falls was ist und die rummucken schreibt er schnell was aus..ohman..alles kacke alles mist..aber wird schon..#augen

Beitrag von sabse2007 23.08.07 - 08:25 Uhr

Hallo,
also wenn Du den Job nicht ausüben kannst musst Du Dir nur eine Bescheinigung Deines Arztes geben lassen: das dies der Fall ist.

Dann rufst Du die Arge an: erklärst die Situation, bringst Mutterpass und die Bescheinigung vorbei- dann können Dir nämlich garnix.
Den Arbeitgeber rufst Du auch an: sagst ihm natürlich ab.

(Bin nämlich vom Fach- Arge #schein )

LG und gute Besserung #klee
Sabrina mit Klecksi 11 SSW #blume

Beitrag von emelie.ylva 23.08.07 - 08:31 Uhr

den mupass bekomm ich erst nächste woche dienstag..da mein doc gleich in der nähe der arge ist lauf ich dann gleich dem dem frsichgedruckten mupass rüber!! habe bis zum 17.9. zeit es bei der arge anzugeben ob ich genommen wurde oder nicht...denke das ist noch ausreichend zeit..ist halt alles etwas ungünstig gefallen mit den terminen!!

Beitrag von sabse2007 23.08.07 - 08:33 Uhr

Mach Dich nicht verrückt- nimmst alles zu der gesetzten Frist mit... dann ist es OK und die können garnix machen :-)

LG Sabrina

Beitrag von emelie.ylva 23.08.07 - 08:37 Uhr

danke dir...das beruihgt mich echt wenn eine vom fach spricht

geb mal ne kanne tee aus;-)

Beitrag von sabse2007 23.08.07 - 08:50 Uhr

Machs doch zukünftig wirklich immer so wenn Dir was unklar ist: ruf einfach da an und erkläre Dich- spreche ganz offen mit Deiner Betreuerin...
glaub mir die hätte Dir bestimmt das gleiche gesagt wie ich #liebdrueck (so schlimm sind mir nämlich garnet) !!!

Also ich drück Dir die Daumen und berichte mal in den nächsten Tagen!!!

LG

Beitrag von dieschmitt 23.08.07 - 09:10 Uhr

hey du,

keiner dreht dir nen strick draus, wenn du diesen job nicht nimmst. du musst dich beim arbeitsamt für zumutbare stellen, die befristet sind, bis zum beginn des mutterschutzes zur verfügung stellen. zumutbar ist die stelle nicht wenn du heben musst, darfst du ja nicht..... geh gleich mit dem mutterpass zum arbeitsamt und sprich mit deinem vermittler, sind ja schließlich auch menschen ;o).
lg von sandra, die selbst mal vermittlerin war.