Musikunterricht für 5jährigen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von eriksmama 23.08.07 - 08:41 Uhr

Mein Sohn (5 Jahre) möchte unbedingt ein Musikinstrument lernen. Er hat schon länger ein kleines Xylophon, aber jetzt will er ein Klavier spielen oder eine Gitarre haben! Mein Sohn ist sehr schüchtern, seine Erzieherin im Kiga meinte, durch Musik würde sich das vielleicht ändern. Wer hat ein Kind, das eine musikalische Früherziehung macht und kann mir seine Erfahrung mitteilen? Oder wessen Kind lernt ein Musikinstrument?

Beitrag von graupapagei4 23.08.07 - 09:19 Uhr

Meine Kinder haben alle musikalische Früherziehung gemacht - 2 Jahre Musikgarten und 2 Jahre Früherziehung.

Danach haben sie mit den Instrumenten angefangen - der Große mit 5;8 Jahren mit Cello, Töchterlein mit 4;9 Jahren mit Geige.

Sie haben viel Freude daran und spielen nun auch schon mal zusammen!

Beitrag von -lu- 23.08.07 - 09:27 Uhr

Hallo!

Die Freundin meiner Tochter (beide 5) lernt seit einem Jahr Orgel spielen, war zwar immer die jüngste in der Gruppe, hatte aber keinerlei Schwierigkeiten. Es hat ihr Freude bereitet! Und ich denke auch, dass es Deinem Sohn mehr Selbstbewußtsein geben könnte und er seine Schüchternheit ein Stück weit ablegen könnte. An Deiner Stelle würde ich es auf jeden Fall aus probieren, wenn er wil.

LG, Lu

Beitrag von nanaja 23.08.07 - 14:22 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat mit 4,5 Jahren begonnen Keyboard zu spielen. Bei uns gibt es eine Musischule, die die musialische Früherziehung an Tasteninstrumenten (Keyboard) macht. Dabei wird eigentlich weniger Wert auf das eigentliche Spielen, als auf das Hören der Töne, Lernen der Harmonie, etc. gelegt. Das Spielen ist eigentlich nur ein Nebeneffekt. Trotzdem geht es jetzt - nach 1 Jahr - beidhändig und es macht ihr viel Spass.