Zahnfleischbluten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diebrautdiesichtraut 23.08.07 - 08:45 Uhr

Hallo zusammen!

Hab ab und zu beim Zähneputzen Zahnfleischbluten, was macht ihr dagegen, habt ihr eine spezielle Zahncreme???

LG Karin 18 SWW

Beitrag von trienche 23.08.07 - 08:51 Uhr

Hallo Karin,

Bin eigentlich nicht in diesem Forum, ber bin Zahnarzthelferin!

Koch dir ein bischen Kamillentee ab und spühle regelmäßig damit!
Beim Zähneputzen nicht so feste drücken, aber immer gut über die blutenden Stellen putzen!

LG Vanessa#blume

Beitrag von diebrautdiesichtraut 23.08.07 - 09:06 Uhr

ok, danke für den tipp, werd ich heute gleich mal ausprobieren.

Beitrag von sabine73 23.08.07 - 08:58 Uhr

Habe mir in der Apotheke Camistat-Gel (glaube, man schreibt das so) gekauft. Das betäubt auch leicht udnhilft gut.

Nehem ich auch, wenn ich mich mal gebissen habe....

Ist auch auf kamillenbasis, kann man aber in einer kleine Tube immer bei sich haben.

Lieben Gruß,

Sabine

Beitrag von annelein1975 23.08.07 - 09:32 Uhr

Hallo,

ich hatte zu Beginn der Schwangerschaft auch eine Zeitlang massives Zahnfleischbluten. Mein Zahnarzt meinte dazu, dass das wohl hormonell bedingt ist und man durch einen Wechsel der Zahnpasta nicht allzu viel dagegen machen kann. Er hat mir aber die Zahncreme "Paradontax" empfohlen (gibt's ganz normal in der Drogerie), die hilft ganz gut gegen Entzündungen.

Nach ein paar Wochen lässt das Zahnfleischbluten aber meist sowieso nach, da sich, wenn ich mich recht erinnere, der Körper an das dafür verantwortliche Hormon gewöhnt oder das Hormon nicht mehr so stark vorhanden ist.

LG Anne 34. Woche