Meerschwein hat Durchfall

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von -lu- 23.08.07 - 09:14 Uhr

Hallo und Guten Morgen!

Unser lieber Ole (ca.2,5 Monate) hat Durchfall. Ich habs vor ner Stunde entdeckt, dadurch dass er nichts fressen wollte und sehr ruhig gewirkt hat- hab ihn hoch genommen und siehe da, der After war verschmiert! Ich muss also zum Tierarzt ( macht in einer Stunde erst auf).

Mit welchen Kosten muss ich ungefähr rechnen?

#danke für eure Antworten!!!

LG -lu-#schmoll

Beitrag von richer 23.08.07 - 10:03 Uhr

Hallo,

ist das so wichtig, wie hoch die Kosten beim Tierarzt sind???

Ich denke, in erster Linie soll doch wichtig sein, dass das Meerschweinchen wieder gesund ist #liebdrueck

Beitrag von resurrection 23.08.07 - 10:19 Uhr

Wie hoch die Kosten sind, kann man kaum abschätzen. Kommt darauf an wie dein TA behandelt und warum dein Schwein Durchfall hat da gibt es keinen Pauschalpreis. Keiner weiß was für Medikamente du bekommst.

Beitrag von popcorn 23.08.07 - 11:56 Uhr

kosten kann man nicht sagen, je nachdem was es hat. nicht fressen ist jedenfalls schon mal schlecht.. können evtl zähne sein, doer du hast was falsches oder zu viel frisches gegeben....

Beitrag von flummie 23.08.07 - 11:59 Uhr

Wahrscheinlich warst du wohl schon beim TA aber trotzdem lass eine Kotprobe untersuchen! Derzeit treten sehr viele Kokzidien-Fälle auf und wenn man das nicht rechtzeitig erkennt, dann kann das schon das Todesurteil für dein Meerie sein!

LG Flummie

Beitrag von -lu- 23.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo und Danke für eure Antworten!

(Zur ersten Antworterin: Das war nicht wirklich hilfreich, wenn ich so eine Frage stelle hat das schon seinen Sinn! Die meisten Tierärzte wollen bares und als Alleinerziehende ist man nicht immer so flüssig bzw. muss sehr genau mit dem Geld planen.)

War auf jeden Fall heut morgen beim Tierarzt, er hat wahrscheinlich tatsächlich zu viel frisches gefressen. Er bekommt Antibiotikum und zwei weitere Medikamente, zusätzlich muss ich ihm Wasser mit der Spritze geben. (Gekostet hat das Ganze 27,-€.)

Ich hoffe unser Ole schaffts#schmoll, er ist ganz schön fertig, wahrscheinlich hat er schon die ganze Nacht über Durchfall gehabt.

LG, Lu#blume

Beitrag von richer 23.08.07 - 15:19 Uhr

"(Zur ersten Antworterin: Das war nicht wirklich hilfreich, wenn ich so eine Frage stelle hat das schon seinen Sinn! Die meisten Tierärzte wollen bares und als Alleinerziehende ist man nicht immer so flüssig bzw. muss sehr genau mit dem Geld planen.) "

Du, da ich gemeint bin, jeder Tierarzt will bares, aber mit den meisten Tierärzten kann bei einer größeren Summe reden und diese in Raten abzahlen.

Allerdings, stell ich mir bei solchen fragen immer die Gegenfrage: Wenn kein Geld vorhanden ist bzw man genau planen muß, warum schafft man sich dann überhaupt ein Tier an??

Sorry, für die Kritik, aber man sollte sich immer darüber im klaren sein, dass ein Tier (egal in welcher Größe) mal krank werden kann und man dann dafür aufkommen muß.

Grüßle
nicole

Beitrag von -lu- 24.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo Nicole!

Schon klar, aber meine Tochter hat das Meerschwein von ihrer besten Freundin geschenkt bekommen, nachdem wir umgezogen waren und sie noch einmal besucht hatten. Da wollte ich nicht nein sagen, denn es war ja für sie auch eine schöne Erinnerung an die Freundschaft.

Generell hast Du schon recht, ist ja so, aber wie Du siehst ist die "Anschaffung" nicht auf meinen Mist gewachsen. Sie hat es geschenkt bekommen und in der Situation konnte ich nicht sagen: Nein, wir nehmen das Meerschwein nicht mit. Wenn Du Mutter bist, wirst Du vielleicht verstehen was ich meine.

Lg, Lu:-)

Beitrag von richer 24.08.07 - 12:07 Uhr

Hallo Lu,

erst einmal tut es mir leid das der kleine über die RBB gehoppelt ist #liebdrueck


Da ich noch keine Mutter bin, kann ich Deine Situation so nicht nachvollziehen, aber ich könnte auch ohne Kind sicherlich nicht nein sagen, da man nie weiß was dem Tier sonst passieren würde.

Wenn ich könnte, dann würden bei uns nicht "nur" zwei Kaninchen leben, sondern wesentlich mehr ;-)

Lg
nicole

Beitrag von hunaro 23.08.07 - 16:24 Uhr

Hi Lu !

Ich drück dir alle Daumen, das dein Schweinchen es schafft.

Durchfall ist für Meeris lebensbedrohlich!
Hab als Teenie dadurch 3 Meeris verloren. Wusste es nicht besser und Fachliteratur über die Meerschweinchen war in der DDR rar.

Meeris kommen aus Südamerika, und da gibt es kaum frisches Futter für sie zu finden. Du kannst beruhigt dein Schweinchen ausschließlich mit Heu füttern. Aber gutes, wo verschiedene Sachen drin sind. Und Frisches nur als Leckerlie.

LG, Ute

Beitrag von -lu- 24.08.07 - 10:21 Uhr

Hallo Ute!

Danke für den Tipp! Hatte unter www.diebrain.de nachgeschaut und dort ist es so zu verstehen, dass die Tiere morgens, mittags und abends was frisches bekommen. Ich dachte es gehört wirklich zur regelmäßigen Ernährung. Aber jetzt wurde ich ja eines besseren belehrt. Danke!

LG, Lu#blume

Beitrag von -lu- 24.08.07 - 10:33 Uhr

Ole hats nicht geschafft! #heul

Er hatte zwar ein sehr kurzes aber auch sehr fröhliches Leben, SCHADE!!!

Nie wieder zu viel Frischfutter!!!

TG, Lu

Beitrag von flummie 24.08.07 - 11:43 Uhr

Das tut mir sehr leid für euch!
Kleiner Ole komm gut auf der RBB an.


Aber ganz ehrlich, ich glaube nicht unbedingt, dass es an zuviel FRifu lag. Denn der geht bei Wasser-Heu-Diät nämlich schnell weg, wenn es vom Frifu wäre.
Naja ändern kann mans jetzt nimmer.
Ich hoffe ihr besonders deine Tochter kommt damit klar.

Für den Fall der Fälle: Meeries sind Rudeltiere und sollte nur in Gruppen von mindestens 2 Tieren gehalten werden. (2 Weibchen, 2 Männchen obwohl das für Anfaänger schwieriger ist oder 1 Weibchen und ein KASTRIERTES Männchen)

Liebe Grüße
Flummie