Weiß nicht mehr weiter!!!! Hilfe!!! Lang!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sommersprosse84 23.08.07 - 09:30 Uhr

Hallo,

ihr seid meine letzte Hoffnung!

Jolina ist seit gestern unausstehlich, ist nur am brüllen, keine Ahnung warum. ICh versuche mich mit ihr zu beschäftigen aber sie gibt keine Ruhe, alle Spielsachen scheinen langweilig zu sein. Eine Stunde war ruhe, da war die Tante von der Frühförderung mit neuen Spielsachen da und Püppi war Happy, kaum war sie weg ging es wieder los Ich hab glab ich mehr Zeit in der Küche als mit Jolina im Wohnzimmer verbracht weil ich sie einfach nicht mehr am Kopf haben konnte. Hab gehofft heute wird es besser, aber sie hat sich heut noch nicht einmal über irgendwas gefreut!

Ich weiß nicht was ich machen soll, wen ich sie auf de Arm nehmen möchte wehrt sie sich dermaßen das sie mir bald weg fällt versuch ich mit ihr zu spielen zeigt sie nur desinteresse oder brült. Fieber hat sie nicht, glau nicht das sie krank ist.
Wenn es nach ihr ginge müsste ich täglich mindestens 10 neue Spielsachen haben damit sie für ein Paar Stunden Ruhe gibt.
Spazieren ist auch nicht drin weil sie sich im KiWa ständig umdrehen will was nicht klappt und wenn ich sie anschnalle ist erst recht vorbei!

Sorry ist wohl lang geworden, aber um eure Meinungen zu hören (hoffentlich reichlich) musste ich etwas weiter ausholen!

Lieb Grüße

Julia, die völlig niedergeschlagen ist #heul#heul#heul

Beitrag von chica20tr 23.08.07 - 11:04 Uhr

Hallo Julia,

kann dich sehr gut verstehen.

Das ist bei uns phasenweise genauso!

Aber es geht vorbei...

Bei uns ist es so, dass er das dann nur bei mir so macht. Bei Papa oder so ist es gut, da isser wieder lieb.

Halte durch, es geht vorbei!

Beitrag von nicnac25 23.08.07 - 19:30 Uhr

Hallo Julia!

Meiner ist gerade auch in so einer Phase! Da ist es schwer die Nerven zu behalten.

Versuch es mal mit weniger Spielzeug. Zu viel kann zu einer Reizüberflutung führen. Ansonsten kann ich Dir nur raten durchzuhalten. Das geht sicher irgendwann vorbei.

Oder sind es die Zähne?

LG Nicole

Beitrag von thiui 23.08.07 - 21:36 Uhr

ach gott, ich kann das gut nachvollziehen. meine kleine ist auch so.

bei mir hilft, daß ich mich mit 2 mamis, denen es ähnlich geht, zusammengetan habe und unsere zwerge jetzt fast jeden tag zudsammen rumhängen. das tut den kleinen gut, weil sie immermal bei jemand anderem im haus sind und was neues sehen, sich miteinander beschäftigen. uns tut es gut, weil wir nicht alleine mit einem schreienden balg rumhängen und auch einfach mal jemand anderes ranlassen können.

ganz besonders gut scheint den kleinen babyschwimmen zu tun... ,amnche tage geht das zwar nur mit gemecker, anber danach sind die 3 total ausgelastet und friedlich und wir können nochmal in aller ruhe einen kaffe trinken gehen, wärend die kiddies in ihren kinderwagen dösen.

lg, siiri!