Himbeerblätter- und Frauenmanteltee

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von niccci 23.08.07 - 09:50 Uhr

Hallo ihr Lieben#freu,

mich würde mal interessieren, ob ihr Erfahrungen mit diesen Tees gemacht habt? Bringt das wirklich was? Und wann sollte man jetzt genau welchen trinken?
Ich hatte leider am 3. August eine Ausschabung nach FG und würde gerne die nächsten Zyklen ein bißchen positiv unterstützen. Meint ihr, dass die Tees da was bringen?

Vielen lieben Dank#liebdrueck, Nici

Beitrag von rubinstein 23.08.07 - 09:54 Uhr

Grüss Dich,

ich versuch es in diesem Zyklus mit den Tees. Erfahrungsberichte kann ich somit noch nicht liefern.

Himbitee in der 1. Zyklushälfte
Frauenmanteltee in der 2.

Man sollte 1 - 3 Tassen über den Tag verteilt trinken.

http://kiwu.winnirixi.de/homeo.shtml

Beitrag von little-miss 23.08.07 - 09:55 Uhr

#blumeHuhu Nici,

ja das wüsste ich auch gerne ob das was bringt...hihi

Also Himbeerblätter Tee ab ersten Tag der Mens bis zum ES.

Frauenmantel Tee ab ES bis zur nächsten Mens.

Jeweils 2-3 Tassen am Tag verteilt.

Bekommst Du in der Apotheke.

Liebe Grüße
Jenny
#herzlich

Beitrag von loop147 23.08.07 - 09:58 Uhr

Hallo Nici,

ich habe noch nicht so lange Erfahrung mit den Tees. Habe letzten Zyklus nach ES mit Frauenmantel (= 2.ZKH) angefangen und trinke jetzt seit Mens Himbitee (Ü1.ZKH).
Der Himbeerblättertee soll östrogenartig wirken und dem Ei auf die Sprünge helfen, evtl auch dem ZS. Kann wohl bei längeren Zyklen den ES früher passieren lassen. Fraunenmanteltee wirkt ähnlich wie progesteron und soll die Einnistung und Schleimhaut fördern. Obs hilft werd ich sehen, aber bisher hats wohl nicht geschadet. Schmeckt halt nich so doll das Zeug...

lg loop

Beitrag von nic30 23.08.07 - 09:59 Uhr

Guten Morgen,

ich trinke nun den Tee seit ein paar Monaten sehr regelmäßig. Ich habe das Gefühl, dass sich dadurch mein Zyklus reguliert hat und ich nun einen fast super regelmäßigen Zyklus habe.
Bis vor zwei Monaten habe ich zusätzlich täglich Sepia D12 genommen. Nun meinte meine FÄ ich sollte Clomhexal nehmen, obwohl ich es eigentlich ohne Hormone schaffen wollte. Meine FÄ meinte, dass der Tee sowie das Sepia unterstützend wäre.

Mir schmeckt der Tee und ich habe ein gutes Gefühl dabei!
Hoffe es konnte dir etwas helfen.

Dir alles Gute
Nic30

Beitrag von niccci 23.08.07 - 10:04 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten! Ich werd das auch mal versuchen. Den Himbeerblättertee hab ich schon mal probiert, eigentlich schmeckt der mir ganz gut.
Kennt jemand von euch vielleicht auch Bryophyllum, das soll man ja wohl auch in der 2.ZH nehmen?#kratz

#danke Nici