kurz vorm durchdrehen.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucia007 23.08.07 - 09:52 Uhr

Guten Morgen,

ich bin zurück vom FA . am vergangenen Dienstag stellte man fest, dass sich der Zwerg nicht wirklich entwickelt - Ich bin eigentlich in der 11. Woche - der Zwerg entwicklungstechnisch aber erst in der 6. woche - und das nun seit über drei wochen...
sie hatte mir wenig hoffnung gemacht und sie habe mich gestrn mit dem gedanken fehlgeburt "angefreundet".
heute morgen sagte sie mir nun, dass mein hcg-wert der entwicklung aber entspreche - und das auch meine schmierblutung auf die aufregung zurückzuführen sein könnte. es sei noch alles offen...
allerdings ist die fruchthöhle nun auch nicht mehr rund... sondern an einer ecke eher spitz... morgen muss ich wieder hin - und wir haben bereits das szenario einer FG durchgesprochen :-(

ich kann garnicht in worte fassen was ich derzeit empfinde...

hat von euch jemand bereits eine FG gehabt und hat nun eine intakte SS? wie lang dauert so was?

Beitrag von cathrin1979 23.08.07 - 09:56 Uhr

Hallo !

Lass Dich estmal #liebdrueck

Ich hatte eine FG in der 10. Woche und das aus heiterem Himmel und ohne Vorwarnung. Ich war wie erschlagen, hab wochenlag nur geheult und konnte es einfach nicht glauben oder gar verstehen !
Ich hatte eine minimale Blutung und bin sofort ins KH, die konnten nichts mehr machen und ich bekam am nächsten morgen eine AS. Die war rein körperlich nicht schlimm, ist ja unter Vollnarkose und danach hatte ich auch keine physischen Probleme.

Das schlimmste ist die Traurigkeit #schmoll

Sollte der schlimmste Fall eintreten, dann lass die Trauer zu und verdräng sie nicht.

Heute kann ich Dir berichten, dass mein Lukas im September schon 1 Jahr alt wird #huepf#huepf#huepf




LG und ich drück Dir die Daumen, dass vielleicht doch noch ein Wunder passiert

Cat & Lukas (* 26.09.2006)
http://engellukas.de.tl/

Beitrag von annik19 23.08.07 - 09:57 Uhr

Guten Morgen Lucia ...

ich kann dir sehr gut nachempfinden, ich hatte auch 2003 eine FG und weiss wie du dich fühlst, bei mir war es allerdings damals ohne jegliche Hoffnung #schmoll

Allerdings bin ich ja auch kein Fachmann um dir da wirklich nen Rat zu geben, ich weiss nur das es Spezialapparate in Kliniken gibt die das nochmal ganz genau kontrollieren könnten, vorallem wenn der HCG- Wert doch stimmt. Vielleicht fährst du einfach mal in eine Klinik.

Ansonsten kann ich dir nur die Daumen drücken und dir viel Kraft schenken das alles gut geht, lass dich mal #liebdrueck

Liebe Grüße

Annika

Beitrag von jemernst1612 23.08.07 - 10:00 Uhr

hallo lucia007,
habe zwar keine fg gehabt, aber wollte nur so mal antworten.
ich wünsche dir viel viel glück und kraft für die kommende zeit.#klee
laß dich mal#liebdrueck.
vielleicht war dein ES ja auch später.#kratz
laß es auf dich zukommen. ich habe mich noch gar nich mit meinem krümel identifiziert. am anfang ist alles 50:50.
drücke dir alle daumen, daß alles gut wird.#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro
lg julia.

Beitrag von rhodochiton 23.08.07 - 10:01 Uhr

Jetzt versuch mal mit Selbssuggestion Deine Situation zu ändern. Leg Dich ins Bett und red mit Deinem Krümel: das er bleiben soll und sich jetzt entwickeln soll. Mach das möglichst oft, weil wie Du schreibst, es sei noch alles offen und wenn Du jetzt down bist, wird es sicher eher ins negative Kippen, also rede Dir einfach so oft es geht das Schönste und Positivste ein!

Beitrag von michelangela 23.08.07 - 10:05 Uhr

Hallo Lucia,

ich hatte sogar schon zwei FG's (beide letztes Jahr) und bin jetzt in der 37. Woche #schwanger...

Ich drücke Dir alle Daumen und wünsche Dir viel #klee
michelangela

Beitrag von senik 23.08.07 - 10:22 Uhr

Hallo,

hatte im März eine FG in der 8.SSW.

Hat angefangen wie bei dir.
Zwerg war von der Entwicklung her erst in der 5. SSW, hatte Schmierblutungen und die Fruchtblase ist eingefallen.

Dann habe ich sehr starke Blutungen bekommen und hatte dann eine Ausschabung.

Bin jetzt in der 13. SSW und soweit ist alles okay.
fühl mich diesmal auch richtig schwanger (ich habe einen Blähbauch, mir ist schlecht, bin nur müde), das hatte ich damals nicht.

Mache mir zwar viele Gedanken, dass wieder etwas schief gehen kann, aber es sieht gut aus und ich bin zuversichtlich, im März ein gesundes Geschwisterchen für unseren Sohn im Arm zu halten.

Es hört sich zwar hart an, aber meine FÄ meinte, dass das Baby damals zu nahezu 100% keine Überlebenschancen gehabt hätte auch wenn es sich weiter entwickelt hat. Da sie Entwicklung so sehr verzögert war und der HCG-Wert so niedrig war. Ich bin irgendwie froh, dass mein Körper allein entschieden hat das Kleine gehen zu lassen und es nicht später oder kurz nach der Geburt gestorben ist.
Ich weiß es klingt hart, aber so kann ich drüber hinweg kommen.


LG und viel Glück
Ines + #ei (13.SSW)