sinnlose Ärztetortur ! Zum Aufregen!!!!! LAAAAANG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susesissi 23.08.07 - 10:08 Uhr

Hallo,
also ich hab gestern was ziemlich dämliches erlebt.Und da mich das echt aufgeregt hat will hier mal meinen Frust ablassen,vielleicht hat jemand schon mal das gleiche durch...

Gestern morgen 8 Uhr: bin nachts öfters mit starken blasenschmerzen aufgewacht,hab mich zur toilette gequält,pinkelpinkel,wieder ins bett und schmerzen weg.Bis ich wieder wach wurde vor schmerzen,wieder zum klo gequält...usw...
wenn ich auf dem Rücken lag kamen die schmerzen nicht nur wenn ich auf der seite lag drückte es sofort und es ging wieder los...

Ich also Urin beim Hausarzt abgegeben weil mein Mann um 10 zur arbeit musste und der Fa ja mittags zu macht (muß dahin 15 km fahren hätten wir net mehr geschafft)

Also im Urin war 3 fach Leukos, ich meinen FA angerufen soll mir sagen was Hausärtzin aufschreiben soll und dann wäre die sache gegessen gewesen.
Denkste... die HA traute sich nicht was aufzuschreiben, es war schon gegen Mittag, der FA hatte nun zu,also schickte die mich tatsächlich ins Krankenhaus!!!!!!!!!! Also ich rufe meinen Mann an denn der hat das Auto und muß extra von der Arbeit kommen. Wir die Kids schnell in Kiga gebracht und ab ins KRHS.
Dort wollten die den Überweisungsschein von der HA nicht annehmen in der Ambulanz,ich also zum Haupteingang dort als Notfall gemeldet, Urin abgegeben, auf Arzt (irgendein Hausarzt der dort Sprechstd hatte) gewartet.Im Urin Keton und er wußte nix mit ner schwangeren anzufangen,schrieb ne Einweisung für die Frauenklinik wo ich grad herkam!!!!!!!!!

Ich also zurück zur Frauenklinik dort wieder pipi machen und auf Frauenärtzin warten. Die mich dann untersucht, Baby zappelt rum, Nieren Ultraschall ok, und Urin auch OK!!!!!!!!!!
Ich nur HÄ?????????????
Was hab ich denn nun???????????
Die sagte naja Blasenentzündung ist es nicht weil keine Bakterien im Urin, kann nur Wachstumsschmerzen der Gebärmutter sein.
jaja, alles klar deswegen drückt die Blase ja auch immer so....

Man war ich sauer.Und dafür die ganze Prozedur. Um 3 waren wir dann aus dem Krhs draußen. Soll mir jetzt Magnesium holen,mach ich auch nachher. Und wenn die Schmerzen dann immer da sind renn ich wieder zum Arzt!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sorry war echt lang, aber hat jemand auch schon sowas erlebt???

Liebe Grüße suse 12.w

Beitrag von isuch 23.08.07 - 10:14 Uhr

Hallo Suse,

echt unglaublich! Pass auf Dich auf! Habe von so etwas noch nie gehört!
LG
Isabella & Alicia & #baby boy 24 SSW

Beitrag von susesissi 23.08.07 - 10:17 Uhr

Habe die ärztin auch gleich gefragt ob das Fehlgeburt sein kann die sagte aber ist alles ok und sind ja auch keine krämpfe und MUMU zu.und keine Blutungen.

Beitrag von isuch 23.08.07 - 10:23 Uhr

mach Dich nicht verrückt! Es kann schon sein, denke ich, dass das Dehnungsschmerzen sind. Meine Freundin hat sich gestern auch über Blasenziehungen beklagt (16 SSW). Bei ihr ist die Schwangerschaft ziemlich unten plaziert. Bei mir z.B. ziemlich hoch und daher komme ich oft in Atmungsnot und kann auf dem Rücken so gut wie gar nicht liegen.
Ich denke mal, dass es wirklich von Frau zu Frau unterschiedlich ist. Die Dehnungsschmerzen sind dann irgendwann auch fast so gut wie weg. Halte Dir die Daumen, dass Du diese Zeit so gut, es geht noch überstehst!

Beitrag von susesissi 23.08.07 - 10:26 Uhr

Danke.
Kenne diese Schmerzen auch von meinen ersten beiden ss allerdings erst später als das kind auf die blase drückte. Bin wohl schon so ausgeleihert.......#heul

Beitrag von silkina 23.08.07 - 10:43 Uhr

Also das ist ja der Hammer. Was sind denn das alles für unfähige Penner? Ich war schon öfter schwanger bei meiner Hausärztin, wegen allem möglichen, die hat, wenn sie nicht sicher war, einfach immer in diesem roten Buch nachgeguckt, welche Medikamente man in der SS geben darf.

Kopfschüttelnd, Silke