Gelbkörperschwäche?!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von liberatio 23.08.07 - 10:25 Uhr

hallo ihr lieben!!!

also....
meine frauenärztin VERMUTET, dass ich eine gelbkörperschwäche habe!
sie sagt, dass ich nächsten mittwoch zur blutentnahme kommen soll...also eine woche nach ES und einen woche VOR NMT!
wenn es dann tatsächlich eine gelbkörperschwäche ist, kann ich dann nach dem ergebnis...eine woche vor NMT noch was retten...oder ist es dann für diesen zyklus zu spät???

sie sagt ich soll jetzt KEIN utrogest nehmen, da sie sonst verfälschte ergebnisse hat...!

irgendwie ist mir nicht wohl dabei...!

was meint ihr???

#danke für eure antworten!

Beitrag von liberatio 23.08.07 - 10:33 Uhr

hier noch mein ZB!!

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=209197&user_id=689583

Beitrag von loop147 23.08.07 - 11:00 Uhr

Hallo!

hattest Du SB oder eine verkürzte 2. ZKH im letzten Zyklus? Weil das könnte Deine FÄ auf die GKS gebracht haben. Ist doch gut dass sie das überprüfen will! EIne GKS bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass man nicht ss werden kann, es wird nur etwas schwieriger für das#ei sich einzunisten. Dein ZB zeig einen super Anstieg und die Balken für den ES sollten morgen kommen. Bienchen sitzen auch perfekt!
Wenn eine GKS gefunden wird wirst Du ja gleich behandelt, ein Bluttest kann dann auch schon sagen, ob Du ss bist, dann kann man mit Utrogest noch nachhelfen!

lg loop