Wie mache ich es richtig - einladen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von anastacia2004 23.08.07 - 10:30 Uhr

Hallo,

die letzten 10 Jahre hab ich meine Geburtstage nicht gefeiert; meinen 30. wollte ich eigentlich auch nicht feiern, aber jetzt hat es sich doch ergeben.

Plane gerade die Einladungen für meinen 30. Geburtstag und bei unserer derzeitigen Familiensituation ist es schwer zu sagen, wen ich alles einladen soll.

1.
Schwägerin + Freund MUSS ich ja wohl einladen, auch wenn die beiden auf den Tod nicht leiden kann (ist derzeit auch ziemlich Stress in der Schwiegerfamily deswegen; ich hoffe einfach, dass sie nicht kommen , denn würde ich sie nicht einladen, gäbe es noch mehr Stress und ich gehen Schwiegereltern und Schwägerin + Freund jetzt schon mehr als aus dem Weg). Wenn ich sie nicht einlade, wird der Stress ja noch größer. Allerdings macht man bei der Familie eh alles falsch.

2.
Meine Tante und Onkel, habe so nichts mit ihnen zu tun und wurden bisher auch wenn nur zu runden Geburtstagen eingeladen.
Muss ich sie deshalb auch einladen, obwohl das Verhältnis - aus verschiedenen Gründen - in den letzten 1,5 Jahren so gut wie ganz abgebrochen ist?


3.
Freundin hat gesagt, nachdem ich wieder Kontakt zu ihrem Ex habe (mittlerweile sind beide verheiratet), dass ich nicht damit rechnen müsste, dass sie zu einem Geburtstag von uns kommt, wenn ihr Ex eingeladen ist.
Mittlerweile haben wir ein besseres Verhältnis zur ihrem Ex (war halt lange mein bester Freund) als zu ihr und es ist klar, dass ich ihn und Family auf jeden Fall dabei haben möchte. Meiner Meinung nach, lade ich aber auch sie mit Mann ein, wir werden ja auch von ihr eingeladen. Ob sie dann kommt, ist ihr überlassen.


Wäre für ein paar Entscheidungshilfen dankbar!

LG

Beitrag von amelily 23.08.07 - 10:35 Uhr

Hallo,

ich würde alle einladen, die ich gerne dabei haben möchte.

Notgedrungen auch vielleicht ein paar Leute, die ich nicht so gerne mag, die aber einfach dazu gehören.

Wer dann nicht kommen möchte, der soll zuhause bleiben.

Wir haben auf unserer Hochzeit auch die Mutter und den Vater meines Mannes eingeladen, obwohl beide geschieden und mittlerweile wieder verheiratet sind. Sie mögen sich auch nicht sehr, aber sind trotzdem beide gekommen.

LG
Amelie

Beitrag von lena007 23.08.07 - 10:56 Uhr



Ich würde niemanden einladen den ich nicht dabei haben möchte , ganz einfach !

Es ist Dein 30 igster und somit DEIN Tag!

Willst du ihn dir damit so schwer machen?

Du kannst mit ruhigem gewissen nur die menschen einladen die Du dabei haben möchtest, Du feierst sonst auch nicht wie Du sagst , also kann sich niemand beschweren ;-)

Genieße Deinen Tag und wenn dir nicht nach feiern ist, dann geht doch schön weg, macht einen Tagesausflug mit essen gehen und allem was dazu gehört #liebdrueck

Lieben Gruß

Beitrag von anastacia2004 23.08.07 - 10:59 Uhr

Hi,

es war geplant, dass wir - wie immer - wegfahren. Aber da mein Mann 2 Wochen vorher einen neuen Job anfängt hatte sich das erledigt.

Daher habe ich mir dann überlegt zu feiern.

LG

Beitrag von lachiara 23.08.07 - 11:13 Uhr

... ja dann feier doch! Lad ein, wen Du magst und wen nicht, der wird nicht eingeladen! Mach Dir doch keinen Kopf um irgendwelche Differenzen in der Familie oder im Freundeskreis.

Hallo?! Du wirst 30 und nicht drei Jahre alt! Sorry, aber solche Gedanken macht man sich (wenn überhaupt) zu großen Feierlichkeiten wie Hochzeit oder Taufe, aber doch auf gar keinen Fall zum 30.ten Geburtstag!

Sollen sie Dir doch den Puckel runter rutschen, die ungeliebten Anverwandten...

Will Dich echt nicht beleidigen, sondern wünsche Dir wirklich eine entspannte und wunderschöne Geburtstagsfeier!

Liebe Grüße, Sylvia!

Beitrag von lena007 23.08.07 - 11:18 Uhr



Dann lade ganz einfach nur die ein, die Du auch wirklich dabei haben willst!

Mache dir keine Gedanken!


Genieße Deine ertse Geburtstagsfeier seid 10 Jahren und denke nicht darüber nach, wie andere es auffassen!


Alles liebe

Beitrag von alpenbaby711 23.08.07 - 12:22 Uhr

Also ganz ehrlich, wieso um Himmels Willen lädst du Leute die du gar nicht dabei haben willst. SCheiß doch auf Gut Deutsch drauf was die Schwiegis dann von dir denken. Es ist doch nicht deren Tag den sie zu verplanen haben. Es ist dein GEburtstag. Verstehe echt nicht wieso jemand sowas tun kann. Leute einladen die er/sie nicht mag. Ist aber kein Angriff gegen dich oder so. Nur jeden Recht machen kann mans eh nicht versuch es doch gar nicht. MEnsch die haben die ja jetzt schon total in der Hand damit

Ela

Beitrag von juniorette 23.08.07 - 12:38 Uhr

Hallo,

ich schließe mich meinen Vorrednern an:
lade doch wirklich nur die ein, die du wirklich magst (also z.B. NICHT deine Schwägerin).

LG,
J.

Beitrag von anastacia2004 23.08.07 - 14:30 Uhr

Danke und ihr habt ja Recht.

Aber was tut man nicht alles des Frieden willen?

LG

Beitrag von juniorette 23.08.07 - 15:52 Uhr

"Aber was tut man nicht alles des Frieden willen? "

Jaaaaaaa, DAS kenne ich und ich kann dich voll und ganz verstehen, daß du Bedenken hast, deine Schwägerin NICHT einzuladen. Trotzdem ist es doch irgendwie albern, wenn man sich aus Angst vor Konflikten diesen gesellschaftlichen Verpflichtungen beugt, oder?

Aber klar, jeder muß es für sich selbst entscheiden, wie er seine Prioritäten setzt.
In deinem Fall: "ertrage ich lieber meine blöde Schwägerin und oder ertrage ich lieber das Gekeife meiner Schwiegereltern, wenn ich sie NICHT einlade?"

Ich wünsche dir auf jeden Fall einen harmonischen 30.Geburtstag, auf daß du ihn genießen kannst (am besten OHNE unliebsame Verwandte ;-))

LG,
J.

Beitrag von liz 23.08.07 - 19:14 Uhr

hallo!

ich würde alle einladen die mir passen und die anderen nicht. würde dadurch stress entstehen geht mir das am a... vorbei. ist mir dann wurscht.

ich hab auch gesagt. warum soll ich leute zu meinem 30er oder meiner hochzeit einladen mit denen ich jahr und tag keinen kontakt habe, oder mit denen ich zerstritten bin nur weil sie zur familie gehören? nur weil sich dann dieser und jener aufregen muss? nicht mit mir.

lad ein wen du willst.

lg liz