ks narbe entzündet bei wen war es noch so

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von katiii 23.08.07 - 10:40 Uhr

Ich hatte vor 3 wochen meinen ks und nun muss ich jeden tag zum spülen der narbe ....

wer hatte das auch.... hat es funktioniert oder wurde sie bei euch noch mal aufgemacht??????

Beitrag von susi412 23.08.07 - 11:49 Uhr

Habe gerade gesehen, dass die keiner gepostet hat.Bei mir hat sich die Narbe nicht entzündet, zum Glück!Aber wird schon werden#klee
Wünsche dir ne gute Besserung!

Beitrag von sway110283 23.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo,
auch bei mir hat sich die Narbe nicht entzündet. Dafür hat sich um die Narbe rum ein Bluterguß gebildet. Alles war angeschwollen und hat saumäßig ( Sorry #schein ) weh getan. Ich konnte kaum laufen und selbst das sitzen tat weh. Ich mußte dann immer ins KH um das flüssige Blut mit einer Spritze absaugen zu lassen. Was leider bei mir nicht wirklich gut klappte da das meiste Blut schon geronnen war. So hieß es bei mir nur kühlen, kühlen und nochmals kühlen #schwitz.
Auch wenn dir das jetzt nicht weiter hilft: Es kommen auch wieder besere Tage #klee.
Ich wünsche dir Gute Besserung.
Vlg Sway

Beitrag von schnecklein000 23.08.07 - 14:24 Uhr

ich hatte am 30.07.07 einen KS beu mir hat es sich auch ein wenig entzündet, meine hebamme hat bei mir die narbe wieder etwas aufgemacht tat kaum weh, und jetzt kommt sie jeden tag und drückt aus der offenen stelle das blut und wundsekret raus ,das klappt ganz gut ,und ich habe überhaupt keine schmerzen.

Beitrag von kirsten007 24.08.07 - 09:04 Uhr

Hallo Kati,

bei mir war das auch so. Zwei Tage nach dem (Not-)KS kam die Gynäkolgin zu mir und meinte, dass meine Blutwerte schlecht seien und sie würde mich in 20 Minuten abholen und zur UNtersuchung mitnehmen.

Auf dem Weg sagte sie mir, dass es sein kann, dass sie es noch einmal aufmachen müßten. Oh welch Graus! Alleine die Vorstellung, dass da irgendjemand wieder mit Nadeln rangeht und der ganze Schmerz wieder von vorne beginnt... Sie hat mich dann untersucht und den Oberarzt dazu gerufen (der kannte mich schon, weil er den KS gemacht hat ;-)) und er hat mir Antibiotikum verschrieben und das war´s. Eine Woche nach der Entbindung bin ich "auf eigene Verantwortung" aus dem KH raus und dann fing die Narbe an zu "sabschen". Mein Gyn hat sich das dann angesehn, ich sollte die Medikamtene weiternehmen und das hat dann auch geholfen. Puh! Glück gehabt!!

Ich drücke Dir echt die Daumen, dass die Spülungen helfen!

Lieben GRuß
Kirsten