Und jetzt tut die Brust total weh... was issn da los?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gemeinhardt 23.08.07 - 11:01 Uhr

Hallo Ihr,

ich füttere jetzt den 4. Tag zu weil mein Kleiner (4 Wochen) so schnell abgenommen hat und schon ganz schlaff wirkte.
Ich hab ansich auch kein Problem damit, denn ich will ja dass mein Kind satt wird und keinen Busenfrust bekommt.
Ich stille jetzt immer vorher beide Seiten je 10 Minuten und dann bekommt er soviel Fläschchen wie er mag - er holt auch schon gut auf #freu - stellte sich gestern bei der U4 heraus.

Gestern habe ich gepostet, dass meine Brust nach dem Stillen wie verrückt juckt.... jetzt tut sie furchtbar weh. Es ist aber nicht so ein Schmerz wie, als wenn sie total voll ist oder wunde Brustwarzen, sondern so ein ganz arges Brennen innerhalb der Brust... oder es juckt, das ist immernoch da!

Was ist mit meiner Brust los?

Lg, Cora

Beitrag von gemeinhardt 23.08.07 - 11:02 Uhr

bei der U3 natürlich #hicks

Beitrag von dragonmother 23.08.07 - 11:54 Uhr

So wie das klingt produziert deine Brust wieder mehr.

Ich hab das immer wenn mein Kleiner mehr Milch braucht, und sich der Bedarf einstellt. Ist so ne Art Milcheinschuss.

Lg Steffi + Kilian.

PS: vielleicht schaffst du es das dein Kleiner nur noch Brust bekommt.

Beitrag von gemeinhardt 23.08.07 - 12:37 Uhr

ja, das hatte ich gehofft, dass durch die Entspannung die Milch besser kommt und ich ihn über kurz oder lang wieder voll Stillen kann, denn er scheint noch ganz gerne ranzugehen.

ABER: er trinkt immer weniger motiviert und immer kürzer - vermutlich weil er weiß, dass was nachkommt.
Nix hilft - kein Wickeln, kein kitzeln, kein Poklopfen - er schläft innerhalb von 2 Minuten ein und trinkt danach nicht wirklich weiter...
So bleibt viel in der Brust übrig, dann wird sich das vermutlich von alleine reduzieren?

Ich weiß jetzt irgendwie nicht, wie ich weitermachen soll...
Hungern lass ich ihn definitiv nicht mehr... Bin etwas ratlos...

Beitrag von sommerkind77 24.08.07 - 15:01 Uhr

Hallo Cora,

könnte es sein, dass dein Kleiner Soor hat? Das ist eine Pilzinfektion, die du (meistens) an einem weißen Belag im Mund des Babys erkennst. Den kleinen tut das wohl ziemlich weh, weshalb sie nicht recht trinken möchten. Bei der Mutter führt Soor zu Schmerzen in der Brust, die sich so äußern wie du sie beschreibst.

Googel doch mal zum Thema Soor und geh auf jeden Fall zum KIA, falls du das nicht ausschließen kannst. Soor muss immer behandelt werden!

Liebe Grüße!#herzlich
Daniela

Beitrag von gemeinhardt 24.08.07 - 22:04 Uhr

Hallo,

danke für Deine Antwort, aber das kann nicht sein.
Wir waren am Mittwoch ja zur U3 und da war alles ok.
Der Arzt kennt ja auch das Problem und hat den kleinen von Kopf bis Fuß untersucht...

Trotzdem Danke!
Cora