Wo gute Zusatzversicherung für Augenprobleme?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kaptainkaracho 23.08.07 - 11:07 Uhr

Hallo Zusammen

Wo bekommt man eine sehr gute Augenzusatzversicherung?
Kurze Info: Mein Freund muss ca. alle 2 Monate Augeninnendruck messen lassen, hat abgesaugte Linsen (muss Kontaktlinsen tragen um etwas zu sehen und zusätzlich ne Brille damit er lesen kann), nimmt Glaupaxtabletten und div. Tropfen
Er wurde schon 23 Operiert und gelasert

(verdacht bei ihm: Impfschaden als Kind)

Nun ist er ja noch privaterversichert bei seinem Vater, fliegt da aber ende August raus.
Nun möchtn wir zusammen eine gesetzliche Krankenversicherung machen / haben bei der Deutschen BKK (bin da seit Geburt an)

Wichtig ist für uns nun eine private Zusatzversicherung für die Augen die sich an den obengenannten sachen beteiligt und Anspruch auf Chefarzbehandlung (das Lasern macht nur noch der Chefarzt der MHH). Die BKK macht es nicht

Wer kann welche empfehlen, kennt sich damit aus?????

LG Alexa

Beitrag von jamey 23.08.07 - 11:16 Uhr

die probleme muss er alle angeben, die beiträge werden entsprechend hoch sein!!!!!!!!!!!!!

wäre es nicht erstmal sinnvoller ne gesetzliche zu suchen, die etwas mehr übernimmt als die BKK?!

ich kenn mich da nicht so aus, äußere daher also nur gedanken.

ist schwer vorstellbar, dass ihr das so ohne weiteres versichert bekommt #gruebel

Beitrag von kaptainkaracho 23.08.07 - 11:19 Uhr

HuHu

Das die Beiträge entsprechend hoch sein werden ist uns klar, wdürfte aber im Endeffekt billiger sein als ohne.

Die BKK ist meiner Erfahrung nach super bei Kindersachen, Schwangerschaften ect
Daher möchte ich ja auch gerne bei der BKK bleiben
Die andere Versicherungen zeigen auch nicht mehr Toleranz bzgl seiner Augenerrankung

LG Alexa

Beitrag von jamey 23.08.07 - 11:25 Uhr

puh... dennoch...das wird schwer *denk ich*

die zusatzversicherungen haben bestimmte "wartezeiten" soll heißen: man muss erst x monate zahlen bevor man was in anspruch nehmen darf, dann darf man gewisse dinge nur aller x monate in anspruch nehmen... ich google mal kurz.... waaaaaaaarte...sende dir den link der aussagekräftig ist in kürze....

Beitrag von kaptainkaracho 23.08.07 - 11:31 Uhr

Ich hatte auch gegooglet, aber ich finde einfach nicht die Antworten die ich suche :-(

Vielleicht bist Du ja des Googelns besser mächtig als ich ;-)

LG Alxa

Beitrag von jamey 23.08.07 - 11:37 Uhr

ich kann zwar gut googlen...aber ich finde beim besten willen nix was zu euch passt, ich denke auch, dass ich mit meiner vermutung nicht so falsch liege: ne zusatzversicherung die eure ansprüche abdeckt gibts wahrscheinlich nicht.

eine variante wäre ein generelle private versicherung, was a) eine kostenfrage ist (ihr habt doch momentan nur das einstiegsgehalt deines fast mannes oder? und b) auch kompliziert wird mit dieser vorgeschichte...

was sagt den die bkk selbst dazu? --> über so nen gesundheitsservice bieten die ja auch zusatzvers. an, wäre da was dabei #kratz

vielleicht legt ihr erstmal jeden monat was für diese ops etc zur seite. keine ahnung ob es da sowas wie ne beratungsstelle gibt... vielleicht ein UNABHÄNGIGER finanzberater--> die kennen sich oft sehr gut im vers.-Bereich und entsprechenden leistungen aus

*sorry* keine besseren Ideen :-(

Beitrag von kaptainkaracho 23.08.07 - 11:44 Uhr

Die BKK hat sich da sehr dezent gehalten.
Mein Freund fliegt ja jetzt zum 31.08. aus der Familienversicherung (er hat zwar seit dem 06.07.07 arbeit aber offiziel ist er bis zum 31.08 noch Student, daher die Familienversicherung)

Wir heiraten ja auch am 31.08. damit wir einfach einige Probleme umgehen und es (weil wir nur seinen Gehalt haben und eben ein bissl von mir was ich mit dem Gewerbe verdiene) uns einige Vorteile bringt.
Uns würde es ja schon reichen wenn Druckmessen übernommen werden würde (kostet wohl sonst ca, 30€) und das Lasern vom Chefarzt (es traut sich auch kein anderer Arzt an das Auge ran!)

bei den Medikamenten sind es ja eh 5€ Rezeptgebühr oder 10% der Kosten (eben was teurer ist).

Weißt Du zufällig, wenn mein Freund / bald Mann, keine Zusatzversicherung hätte aber im Jahr auf hohe Kosten kommen würde ob das dann auch mit den 1% oder 2% sind?
Ich habe 1% (bis zur Befreiung) da ich zum einem Asthma habe und zum anderen Schilddrüsenunterfunktion. Also was chronisches

Das würde doch dann auch bei ihm sein, oder?

Ich habe das der BKK gesagt und bekam irgendwie nur schwammige Aussagen

LG Alexa

Beitrag von jamey 23.08.07 - 11:49 Uhr

das druckmessen kostet 30€... na da seit ihr allemal besser dran es selbst zu bezahlen. rezepte decken eigentlich die zusatzvers. nicht ab?! --> rezepte und belege aufheben für die steuer!!!!! ebenso rechnungen über druckmessung.. warte mal... ich google noch mal kurz *lol*

Beitrag von kaptainkaracho 23.08.07 - 11:53 Uhr

Danke werde mir das mal alles nacher in Ruhe durchlesen, mein kleines Terrorkrümmelchen wird jetzt nämlich wieder wach (mein Sohn ;-) )

LG Alexa

Beitrag von jamey 23.08.07 - 11:50 Uhr

guckst du erstmal hier:

http://www.focus.de/finanzen/steuern/krankheitundsteuern/krankheitskosten_aid_20288.html

Beitrag von jamey 23.08.07 - 11:54 Uhr

guckst du dann noch mal da:

http://www.focus.de/finanzen/steuern/krankheitundsteuern/einzelposten-liste_aid_20291.html


wieviel verdienst du mit dem gewerbe *neugierig: was machst du*??? wenn dein männe der hauptverdiener ist habt ihr unterm strich wohl deutlich mehr finanzielle vorteile wenn ihr das von der steuer absetzt als wenn ihr ne sau teure zusatzversicherung abschließt.

lieben gruß

jana

Beitrag von kaptainkaracho 23.08.07 - 12:02 Uhr

Hallo Jana

Ich verdiene nicht viel (etwa 600€ monatlich) und stelle mittlelalterliche Kleider her (verkaufe ich bei Ebay)
So stelle ich 3-4 Kleider her und veraufe diese dann

ich darf ja auch nicht so viel verdienen wegen der Krankenkasse (max. 80Std im Monat und nicht mehr wie 1200€)

Das Problem wird sein: wenn er wieder Augenprobleme bekommt, bedeutet dies ca jede Woche Augendruck messen, jeden Woche Gesichtspfeld ect und das geht dann echt ins Geld

LG Alexa

Beitrag von jamey 23.08.07 - 12:36 Uhr

also wenn ihr das krankheitsbild versichert bekommen solltet, was ich nicht glaube, dann sind die 30€ im monat für druckmesssen im vergleich zu den zu erwartenden beiträgen ein witz *sorry*. die beiträge würden wesentlich höher sein.

hebt euch das wirklich lieber für die steuer auf. denke mit studium wird er nicht so übel verdienen?! --> wird auch bissl steuern zahlen... holt euch das geld lieber darüber zurück. alles andere würde euch finanziell sehr wahrscheinlich schlechter stellen.

find ich übrigens toll dass du so begabt bist und die kleider machen kannst #pro respekt... ich kann gerade mal gardienen nähen und evtl noch ein faschingskostüm für meinen sohn ;-)

Beitrag von peterpanter 23.08.07 - 11:55 Uhr

Hi Alexa,

vielleicht stellst du deine Frage einmal dort:

http://www.private-krankenversicherung.de/forum/index.php?act=viewforum&f=1

Allerdings ist meine Einschätzung deiner Schilderung, daß du dies nicht versicherst bekommst. Du kannst zwar bestimmt eine Zusatzversicherung hierfür abschließen, aber das Leiden deines Freundes wird hierbei bestimmt ausgeklammert. Dieses muss man nämlich bei Vertragsabschluss angeben.

Möglicherweise übernimmt eine pkv die Versichung zu einem sehr hohen und ich meine sehr hohen Zuschlag - je nach prognostizierten Krankheitskosten.

Außerdem ist eine Gemeinsame Versicherung in der gesetzlichen für dich und deinen Freund nicht möglich. Hier muss sich jeder alleine versichern. Es sei denn man ist verheiratet und es ist nur eine Partei berufstätig.

Eine andere Möglichkeit die man prüfen könnte:

Ob die Möglichkeit einer Weiterversicherung in der Privaten zum regulären Beitrag möglich sein kann. Bzw. ob die Private deinen Freund weiterversichern muss, da er ja bereits dort versichert ist- natürlich als voller Beitragszahler.

grüßle

peter



Beitrag von kaptainkaracho 23.08.07 - 12:03 Uhr

Hallo Peter

Danke für den Link, das werde ich mir nacher in Ruhe anschaun und lesen

Zu der Versicherug wir heiraten am 31.08. und da ich nur 600€ (darf max. 80Std und 1200€ im Monat) verdiene ist das für die Gesetzliche KK kein Problem

LG Alexa

Beitrag von verzweifelte04 23.08.07 - 12:22 Uhr

hallo!

ich glaub auch nicht, dass euch jemand ne zusatzversicherung macht und wenn dann nur mit extremen beiträgen.

du MUSST alle krankheiten angeben - und ich denke in diesem fall werden sie wahrscheinlich eine zusatzversicherung komplett ablehnen..

aber du kannst es ja probieren...

viel glück
moni

Beitrag von pete1323 23.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo Alexa!

Nachdem hier nun einiges Sinniges als auch Unsinniges geschrieben wurde, mein Ratschlag:

- Zusatzversicherung gibt es für viele Bereiche; meist aber in Paketen, bei denen man

a) sehr viel Beitrag für Leistungen zahlen müsste, die man gar nicht benötigt.
b) einen geringen Beitrag für Leistungen zahlt, die eben auch nur einen geringen Teil der Behandlungskosten zahlen.

- Ein neuer Versicherer wird dieses Risiko wahrscheinlich gar nicht gegen Beitragszuschlag versichern, sondern das Risiko komplett ausschließen.

- Dein Freund/Mann fällt nicht aus der Familienversicherung (die gibt es in der PKV nicht), sondern er verliert seinen Status. Mit diesem Status hat er - je nach Lage - auch bestimmte Rechte und könnte ggf. bei dem bestehenden PKV-Unternehmen darauf bestehen, dass eine Zusatzversicherung ohne Zuschläge und Leistungsausschlüsse gezeichnet wird.

- Bei Eurer Kombination und der anstehenden Heirat wage ich einmal zu bezweifeln, dass es bei der BKK auch weiterhin bei einer Mitgliedschaft (und kostenlosen Familienversicherung) bleiben wird/kann.


gruß pete