Wieviel bekommt eine Tagesmutter?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopselchen 23.08.07 - 11:11 Uhr

Diesen Monat hat meine beste Freundin wieder angefangen zu arbeiten und ich betreue in der Zeit ihren 2 jährigen Sohn. Habe ihn nun jeden Tag von 8 - 12 Uhr, was auch keine Problem ist, da meine Tochter genauso alt ist und die beiden schön zusammen spielem. Habe also überhaupt keine Arbeit mit ihm #:-)

Nun das Thema Bezahlung: Wieviel nimmt man denn da? Jemand meinte mal, der Satz vom Jugendamt wäre 3 EUR/Std. Was habt ihr für Erfahrungen? Wieviel zahlt ihr bzw. bekommt ihr für das Kinderhüten?

Beitrag von meraluna1975 23.08.07 - 11:31 Uhr

Die Sätze des Jugendamtes sind in jeder Stadt unterschiedlich.
Hier in Hannover beträgt der Satz beispielsweise sogar nur 2,50 Euro/Stunde. Ohne Essensgeld.
Wenn du es genau wissen möchtest, kann dir ein kurzer Anruf beim Jugendamt deiner Stadt weiterhelfen.

Da es aber eine Freundlin von dir ist, würde ich an deiner Stelle vermutlich auch nicht mehr nehmen. Da dein neuer Schützling nur vormittags von dir betreut wird, nehme ich an, dass deine Freundin halbtags arbeitet? Da sind dann 200.- bis 250.- eine ganze Menge Geld...
Wenn er allerdings bei dir isst, solltet ihr das auch berücksichtigen.

Und, auch wenn es deine Freundin ist: fixiert das alles schriftlich!

Alles Gute
Mera mit Vincent *29.07.05 und Jakob 37.SSW

Beitrag von surfi 23.08.07 - 13:00 Uhr

Hallo Hopselchen!!!

Also ich zahle 3 Euro die Stunde und 5 Euro Essensgeld im Monat. Wohne in Kiel und dort haben bisher alle Tagesmütter diesen Stundensatz gehabt!
Selbst, wenn es Deine Freundin ist finde ich es OK, wenn sie Dir dafür etwas bezahlt, denn sie verdient ja auch etwas in dieser Zeit. Wieviel das ist allerdings die Frage. Das muß sich halt für beide lohnen.

Liebe Grüße
Andrea mit Lena (20.06.2006)

Beitrag von visilo 23.08.07 - 13:24 Uhr

Wir hätten über das Jugendamt eine TM bekommen können das hätte 1500 Euro im Monat ( für 10 Stunden täglich) gekostet ohne Essen also pro Stunde ca 7 Euro. Das Jugendamt hätte zusätzlich 2,30 (?) Euro zugezahlt. Wir haben das aber abgelehnt war uns zu teuer.

LG visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von elfenstaubblau 23.08.07 - 13:33 Uhr

Also, wir haben die Std. 3 Euro bei der Tagesmutter gezahlt. Unser Sohn war ab 5 Mon. bis 1 Jahr und4 Monaten dort. Hat ab und zu Mittag gegessen, wofür wir aber nix extra zahlen mussten. Bezahlung war bar auf die Hand, was beim Lohnsteuerjahresausgleich blöde ist, da das Finanzamt nur Überweisungen akzeptiert.

Beitrag von ajpajp 23.08.07 - 23:55 Uhr

Hallo,

bei uns läuft das über's Jugendamt, die bezahlen einen Teil dazu bei. Unsere TaMu bekommt selbst 4 Euro, und meinte, wenn sie irgendwelche Kurse noch nicht gemacht hätte, wären es nur 3 Euro. Wir wohnen übrigens in einem kleineren Städtchen in der Nähe von Köln.

Liebe Grüße,

Adina und Jana (*31.08.2005)