Versteh ich nicht ..........

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von schnucki771 23.08.07 - 11:29 Uhr

Hallo,

als mein Ex und ich uns getrennten, haben wir gesagt, wir bleiben Freunde oder versuchen es zumindest. Schon wegen unserer Tochter.

Jetzt habe ich mich neu verliebt. Da Freunde ja über so etwas reden, habe ich ihm das gestern gesagt. (wohlgemerkt er hat eine Freundin und heirtatet sie demnächst) Er saß auf meiner Couch, sprang auf mit dem Satz: "Alles was die Kleine angeht, sprich übergabe usw. regeln wir jetzt nur noch an der Haustüre."
Später rief er dann noch mal an und sagte, er würde sich jetzt überhaupt nicht mehr um unsere Tochter kümmern. Also nicht besuchen oder zu sich nehmen oder sonst der gleichen.

Er hat mir zwar immer gesagt, wenn ich mal einen neuen Partner oder so habe, wird das so passieren, aber ich habe mich doch nur verliebt, wir sind noch nicht einmal zusammen.

Irgendwie kann ich das gar nicht nachvollziehen.
Und ihr?

lg schnucki

Beitrag von mondheulerin 23.08.07 - 12:05 Uhr

Hääää???
Er hat ne Neue und will heiraten und dann macht er einen Aufstand, weil du dich verliebt hast???

Sorry, das versteh ich auch nicht.

Beitrag von melly_80 23.08.07 - 12:58 Uhr

WAAASSS???

Hammerhart, er darf ne neue heiraten u Du Dich nicht mal verlieben?
Versteh ich auch nicht.... hat er etwa noch gefühle für Dich?

LG melly

Beitrag von schnucki771 23.08.07 - 13:12 Uhr

ja ich weiß es auch nicht .....................

aber kann ich mir kaum vorstellen, man heiratet ja nicht mal eben so...........oder?

Dass ich verliebt beeinflusst ja auch nicht sein Vater-Kind-Verhältnis.

Ich denke, wenn er noch Gefühle für mich hätte, würde er zumindest nicht heiraten.

Beitrag von melly_80 23.08.07 - 18:36 Uhr

Männer- die soll einer mal verstehen...
wenn er keine gefühle für dich hätte, dann könnte es ihm doch wurst sein, ob du neu verliebt bist....
Sehr sehr seltsam #kratz

LG melly

Beitrag von bollemolle78 23.08.07 - 16:15 Uhr

Vielleicht sollte jemand seine neue Verlobte aufklären...

entweder er will noch was von Dir...

...oder er will nicht, dass ein anderer ihm seine Vaterrolle nimmt...

oder es ist einfach gekränkte Eitelkeit...

Aber wieso verliebst Du Dich auch schon wieder....einen so tollen Mann wie Deinen Ex kann es nicht noch mal geben...
ausserdem hast Du ihn gefälligst weiter anzuhimmeln und Dich ausschließlich um sein Kind zu kümmern...pfui!!

;-);-);-)

Bolle

Beitrag von babylove05 23.08.07 - 17:49 Uhr

Hallo

Also schon nen ganz Merkwürdigen den du da hast ( oder hattest ).

Also mach ihm klar das er als Vater des Kindes Pflichten und verantwortungen hat. Ebenso rechte. Und das er ja wohl jetz nicht einfach so ohne grund ( den das was er als grund sieht ist Kindergarten ) sich von seiner Tochter zurück zieht. Geht ja wohl mal garnicht.

Ich würd ihn halt mal drauf ansprechen warum er so reagiert und was er meint damit zu bewircken.

Du bist doch nicht sein eigentum . Kann ich echt nicht nachvollziehen.

Mehr als mit ihm reden wirst du nicht können , zwingen kannst ihn wohl kaum . Mich würd es mal interessieren was seien Bald Frau dazu sagt.
Will er nen Harem aufmachen oder was????

Martina

Beitrag von lollorosso71 23.08.07 - 23:24 Uhr

das ist typisch mann. er hat panik, dass ihm seine vaterrolle strittig gemacht wird. angst, dass seine tochter einen anderen mehr als vater sehen könnte als ihn. und in seiner panik zieht er sich zurück. völlig idiotisch, aber sehr oft zu beobachten.

mach keinen elefanten daraus. der beruhigt sich wieder. und wenn nicht, dann mach ihm klar, dass eine neue beziehung nichts an seiner vaterrolle ändern wird. dass seine tochter in immer als vater sehen wird. beruhig ihn in seiner angst. er wird sich schon wieder einkriegen. neue situationen sind immer schwierig für alle beteiligten.

gruß, lollo