Fühle mich so Sinnlos

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von toffl1986 23.08.07 - 11:51 Uhr

Guten Morgen (wenn man noch morgen sagen kann)

seit ein paar Tagen habe ich das Gefühl, das alles irgendwie keinen Sinn mehr ergibt. Wenn meine Maus schläft mache ich den Haushalt den ganzen verdammten Tag und das 7 tage die woche. Ich mache mir sorgen über meine Zukunft und frage mich ob das alles war. Ehrlich? ich will nicht son Hausmütterle werden. Da vor grauts mich :-[
Nach der Babypause muss ich auch erst mal schauen wies weiter geht. Hab mir mal überlegt ob ich zuhause ne art weiterbildung machen soll, aber man liest ja nicht gerade positive dinge darüber. Mich juckts echt in den fingern ich will was machen, nur für mich weiß aber nicht was. Es soll sich ja auch auf dauer lohnen. Ich habe ne Ausbildung zur arzthelferin gemacht und ich weiß das es mit kind schwierig is wieder in diesem Beruf zu arbeiten. Und ehrlich gesagt gefällt mir dieser Beruf überhaupt nicht mehr. #augen die bezahlung is mies und man is nur der A... vom dienst... #bla#bla
Ich hoffe das diese Phase vorrüber geht. Mache jetzt erst mal meinen Führerschein vielleicht puscht das ein bissl mein Ego. ;-)

sorry für das #bla#bla aber musste mal mein Herz ausschütten.... #heul
ich merk nämlich das ich voll unzufrieden bin und das an allen meinen Mitmenschen auslasse, habs erst aufs abstillen geschoben... #kratz

Nu ja... #danke fürs lesen, vielleicht hat ja die ein oder andere nen Tip für mich

wünsch euch was
LG toffl(die sich langweilt) mit Fabienne#baby (die friedlich schläft)

Beitrag von susi412 23.08.07 - 12:00 Uhr

Ich kann dich voll und ganz verstehen.Man hat es sich irgendwie mit Kind anders vorgestellt.Ich meine, ich würde mein Maus jetzt nie wieder missen wollen, aber es ist schon manchmal langweilig!Ich hab mich zum bsp. in einem Fitnessstudio angemeldet.So tue ich was für meinen Körper und komme mal raus.Du musst einfach mehr unter Gleichgesinnte!!!Aber ich denke ne Weiterbildung ist zwar toll, würde das aber echt nicht in der Elternzeit machen.Da es ja doch mit Stress verbunden SEIN KANN!Konzentriere dich einfach mehr auf dein Kind, geh viel raus und treff dich mit Freunden.Dann haste nämlich auch mal wieder Tage, wo du dich sooo freust mal 1 Tag zu Hause zu verbringen und nix zu machen!
MfG Susi mit der Marie

Beitrag von devilsangel 23.08.07 - 12:03 Uhr

Hi Du,

Mir geht es genau so. Mich grault es abends schon vor dem nächsten Tag weil ich genau weiss das er wird wie jeder andere.

Und den Ärger von mir lass ich abends dann an meinem Mann aus der gar nichts für kann.

Lg Karolin + Lia Cecile 29-09-06

Beitrag von boehsemama 23.08.07 - 12:04 Uhr

Hi du lass ma den kopf nicht hängen mir ging es genau so ich habe mittler weile eine kleine alternative zu meinem alltag ich gehe gerade wieder jeden morgen für etwa ne stunde in meine alten beruf arbeiten und auch manchmal noch reiten such dir jemanden der dir mal die kleine für ein zwei stunden abnimmt das du bissle zeit hast für dich wenn du mit mir auch so bissle schreiben willst kannst mich gerne kontaktieren!



Lg jessy + #baby daniel

Beitrag von toffl1986 23.08.07 - 12:08 Uhr

ja gerne :-)

#danke

Beitrag von boehsemama 23.08.07 - 12:10 Uhr

hast du auch icq

Beitrag von sakirafer 23.08.07 - 12:13 Uhr

Hallo Toffl,

schau doch mal, ob es Alternativen zu deinem Beruf gibt. bei meinem Arbeitgeber haben wir z.B auch eine gelernte Arzthelferin, die jetzt als Assistentin arbeitet!
Nutz die Zeit, in der du Babypause machst doch auch dafür, den Arbeitsmarkt zu durchforsten. Deine Unterlagen zusammen zu suchen etc. Vielleicht machst du einen Auffrischungskurs was Englisch, Textverabeitung etc angeht? Irgendwas, was deinen Kopf bissl fordert und deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern?

Momentan genieße ich noch die "Auszeit" vom Berufsalltag aber ich weiß, dass mir in ein paar Monaten die Decke auf den Kopf fallen wird. Momentan fordert mich Lukas noch sehr und wir müssen uns noch richtig kennen lernen.

LG Sara+Lukas (*29.06.2007)