Wie lange haben Kinder die Pappbilderbücher?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eisbaer.baby 23.08.07 - 12:42 Uhr

Hallo zusammen!

meine frage steht ja schon oben: wie lange haben kinder diese
pappbilderbücher oder andersherum: ab wann sind die bilderbücher mit den normalen seiten begehrter?

wie sind eure erfahrungen?

danke und lg bianca

Beitrag von annek1981 23.08.07 - 12:50 Uhr

Hallo Bianca,

Tim ist jetzt 2 1/2 Jahre und wir finden die Pappbücher einfach am besten. Er hat auch viele von unseren alten Büchern (die wir als Kinder hatten) die aus normalem Papier sind und die sehen leider auch schon dementsprechend aus :-(, da reist dann doch mal was ein, was nicht so schön ist.

LG Anne + Tim + Lotte (ET-2)

Beitrag von alexa. 23.08.07 - 12:59 Uhr

Hallo,

Robin ist jetzt bald 3 und findet Pappbücher immer noch toll. Er hat natürlich zwischenzeitlich auch welche mit normalen, dünnen Seiten. Besser zurecht kommt er aber mit den Pappbüchern - und ich schone meine Nerven und muss nicht ständig aufpassen, dass eine Seite verknittert oder eingerissen wird. :-p

Es gibt auch Bücher mit Pappseiten, die erst ab 3 Jahren sind: z.B. die Wer?Wie?WAs?-Junior Bücher von Ravensburger (Polizei, Flughafen, Ritter, Bahnhof, Pflanzen....). Ich denke, die bleiben bis in die Grundschule hinein interessant.

LG
Alexa.

Beitrag von gunillina 23.08.07 - 13:01 Uhr

Mia ist seit Ende Mai 2 und wir bevorzugen die normalen Bücher. Was mit daran liegt, dass sie - na klar - die Bücher vom großen Bruder vorgelesen kriegen/anschauen möchte... und außerdem sind Pixies DER Renner. Da tut eine eingerissene Seite auch nicht so weh. Wobei bei uns im falle eines Falles dann einfach das beschädigte Buch geklebt wird und gut ist.
In den Pappbilderbüchern sind ja auch vorrangig einfachere Geschichten, finde ich, und Mia versteht einfach schon komplexere Dinge und will die dann vorgelesen kriegen. Da richte ich mich also nach ihr;-). Die Pappbilderbücher stehen bei uns nur herum, aber aussortieren darf ich sie nicht, dann gibts Mecker von den Kindern#augen#freu
L G
Gunillina