Kind früher bei massiven Wassereinlagerungen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maulmont 23.08.07 - 12:49 Uhr

Hallo,

meine Frage geht eigentlich an diejenigen, die schon ne Geburt hinter sich haben.

Ich hab seit der 24.ssw mit massiven Wasserienlagerungen zu kämpfen und mein Bauch ist auch am Explodieren. Ganz davon abgesehen macht meine Symphyse auch schon lange nicht mehr mit. Kurz um, ich kann langsam echt nicht mehr. Bin zwar heilfroh, das uns Krankenhaus und sonstiges erspart ist, aber trotzdem ist diese SS alles andere als schön.


Jetzt haben mir schon mehrere Leute gesagt, dass es so wie ich aussehe sicher was früher kommen wird. Ist da was dran oder ist das Quatsch. Welche Erfahrungen habt ihr denn so gemacht??

lg Ulrike 33+6

Beitrag von babylove05 23.08.07 - 12:55 Uhr

Hallo

Ich weiss nicht ob das Kind bei Wassereinlagerungen von aleine früh kommt, aber meine Schwester hatte auch extrem viel Wassereinlagerungen und sie hat dann KS schnitt bekommen weil ihr FÄ nicht länger haben wollte das sie sich so Qäualt.Sie konnte nicht mal mer Schuhe tragen und hat auch wenn die Schuhe aufgeschnitten waren sie nicht anbekommen.

Ausserdem ist das auch ein anzeichen auf ss vergiftung ( muss nicht sein , aber es kann sein , jednachdem ob du noch andere anzechen hast wie Eiweis im Urin und der gleichen )

Martina und Baby D. 27ssw

Beitrag von maulmont 23.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo Martina, danke für deine schnelle Antwort.

Werd die ganze Zeit schon genaustens beobachtet wg. SS-Gestose. Ist aber alles in Ordnung. Unser Zwerg wird aber Gott sei dank bestens versorgt.

Das mit den Schuhen kommt mir sehr bekannt vor. Da geht schon lange nichts mehr. Laufe meist Barfuß.

Würde aber schon gerne normal entbinden. Naja, dann muss ich halt einfach weiter hoffen, dass unser Zweg schneller fertig wird. ;-)


lg Ulrike

Beitrag von deoris 23.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo
ich halte es für totalen Quatsch ,denn genau so war es bei mir als ich mit meinem Sohn ss war.Hatte auch starke Ödeme ,ich konnte vor Wasser mich nicht mehr richtig hinsetzen,weil mir die Beinde so spannten ,hatte schuhe 2 NR .Grösse gekauft.Hatte wahnsinnig riesen Bauch,alle drehten sich um ,wenn sie mich sahen ,weil ich wie hefekucken ausseinander gegangen war.
Dazu hatte ich einen Druck im Becken gehabt und schon 1 Monat vor ET offenen MuMu,so das auch jeder sagte ,das Kind kommt früher und bla,bla... Und nix,mein Sohn kam 1 tag nach dem ET ,ohne Probleme ,ohne KH Aufenhalt oder sonstiges.

Es ist oft nicht einfach ,aber was will man machen ,da müssen wir ,durch und nach der SS ist alles so schnell vergessen.


LG Ewa 26 ssw

Beitrag von maulmont 23.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo Ewa,

denke gerade du hast von mir geschrieben.

Ich hoffe, das später alles so schnell vergessen ist. Zur Zeit bin ich echt soweit, das ich nicht mehr schwanger werden möchte.
Es ist halt wirklich schwierig. Auf der einen Seite weis man, dass jeder Tag, den der Zwerg im Bauch sein darf nur gut für das kleine ist, aber andererseits ist alles ne Qual.

Naja, bleibt doch nichts anderes als Aucgen zu und durch.

lg ulrike

Beitrag von mauz5 23.08.07 - 13:29 Uhr

Hallo!

Ic hhatte das Problem auch mit dem Wasser und mein Sohn wurde 8 Tage überm Termin per Einleitung und Not- KS geholt. Also alles nix mit der Theorie.

lg

Beitrag von snow_white 23.08.07 - 15:02 Uhr

Hey,

das ist Quatsch.

Ich hatte bei meinem jüngsten Sohn anstatt 53 durch das viele Wasser 73 kg am Ende, Füße wie die eines Elefanten (ich konnte nur in Schlappen Größe 43 (sonst 39) rumlaufen, außerdem hieß es, mein Mittelfußknochen hätte ne Marschfraktur, das müßte ich nach der Geburt gipsen lassen.

War kein Bruch, waren geplatze Adern, Schwellungen und Knicke vom ganzen Wasser.

Ich habe alle zwei Tage Akupunktur dagegen bekommen und Spargel gegessen, daß ich eigentlich komplett hätte entwässern müssen, aber nichts hat genutzt.

Und: Mein Knopf ist eine Woche nach dem eigentlichen ET gekommen, und das, wo mich schon im 5. Monat alle gefragt haben, ob ich Zwillinge kriege, weil ich die Monsterkugel hatte.


Ich schätze, Du kriegst einfach einen Brummer ;-)

LG

sw