wäschetrockner vom amt bei 7 person-haushalt

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nanju 23.08.07 - 12:53 Uhr

hallo ihr lieben...
wir kriegen ergänzend geld vom amt...wollt mal fragen,ob ich beim amt ein antrag auf einen wäschetrockner stellen kann,bzw ob mir so einer zusteht?!

danke schonmal lg nadine

Beitrag von goldtaube 23.08.07 - 12:57 Uhr

Einen Anspruch darauf habt ihr nicht. Manche ARGEN übernehmen die Kosten aber bzw. geben ein Darlehen. Sie müssen dies aber nicht.

Einen Antrag stellen kannst du und dann musst du schauen ob er genehmigt wird oder nicht.

Beitrag von jamey 23.08.07 - 12:59 Uhr

öhöm... *hüstel*

wie wärs mit altherkömmlichen wäscheleinen... oder wäscheständern oder nem gebrauchten wäschetrockner den man sich selbst ermeckert oder sich notfalls zu weihnachten schenkt und schenken lässt?

es steht mir sicher nicht zu über eure situation - familiär oder finanziell - zu urteilen... aber eine frage stellt sich mir: wenn ich 5 kinder bekomme wäge ich doch vorher schonmal vorsichtig ab was geht und was nicht (mit dem 5. im oktober: kommt da nicht auch erziehungsgeld / geschwisterbonus dazu --> damit ist ein gebrauchter wäschetrockner gut und gerne drin)

will mal nicht meckern dass wir arbeitenden indirekt die bedürftigen mitfinanzieren, da kann jeder reingeraten, kein ding, aber solche "luxusgüter" auch noch finanzieren #kratz

ohne es bös zu meinen: aber nö.... hoffe dafür gibts keine förderung! #gruebel

Beitrag von goldtaube 23.08.07 - 15:29 Uhr

Doch die kann es geben. Entweder als Darlehen oder es wird komplett übernommen. Allerdings hat man da keinen Rechtsanspruch drauf. Kommt halt auf die ARGE an, wie sie das handhabt.

Ich habe schon öfter erlebt, dass ALG II Empfänger Geld für einen Wäschetrockner bekamen.

Beitrag von friendlyfire 23.08.07 - 16:23 Uhr

Ich find das halt schon krass.
Wir leben meist knapp unterm ALG2 Satz, weil ich als Studentin nicht unter die Gesetze falle, aber wir leben davon echt ganz gut UND konnten uns *tata* einen Trockner selber kaufen. Sogar nen neuen, aber eben billigen. Tja. Uns bleibt da auch nichts anderes über. Wir haben uns zu Geburtstagen, Weihnachten ect. Geld gewünscht statt geschenke und dieses Geld dann gewinnbringend in Form eines tollen Trockners investiert.
Und so hätte ich das auch gemacht, selbst wenn wir ALG2 gekriegt hätten. Abgesehen davon hab ich jaaaahre lang gar keinen Torkcner gehabt.
Aber bei 5 Kindern ist das schon sinnvoll. By the way, ich bin sicherlich nicht gegen Sozialleistungen, aber manchmal da frag ich mich schon, für was alles Darlehen od. Leistungen gegeben werden...

Beitrag von goldtaube 23.08.07 - 16:48 Uhr

Ich sehe das genauso wie du. Aber das tut hier nichts zur Sache. Es ist so, dass einige ARGEN ein Darlehen für einen Wäschetrockner genehmigen oder diesen bezahlen. Nur einen Anspruch hat man darauf nicht, da so etwas normalerweise angespart werden muss bzw. wenn etwas kaputt geht muss man dafür auch sparen.

Ich habe sogar schon erlebt, dass eine ARGE jemandem einen Fernseher, eine Waschmaschine und einen Trockner komplett (nicht auf Darlehensbasis) finanziert hat. Und das für eine einzelne Person. #schock

Beitrag von summer3103 23.08.07 - 16:51 Uhr

Hi,

aber bei den Anschaffungskosten bleibt es hier ja nicht alleine... der Stromverbrauch, den so ein Trockner hat, moechte ja auch monatlich bezahlt werden. Uebernimmt die hoehere Stromrechnung dann auch die ARGE oder muss der Leistungsbezieher den Mehrbetrag aus eigener Tasche zahlen?

In dem Fall sollte man sich naemlich vorher genau ueberlegen, ob man so etwas auch zahlen kann - bei den steigenden Strompreisen...

Ist ja interessant... #kratz


LG,

Summer.

Beitrag von cinderella2008 23.08.07 - 16:58 Uhr

Genau aus diesem Grund werde ich mir z.B. auch voraussichtlich nie einen Trockner leisten. Ich bin nur Durchschnittsverdiener, eher sogar im niedrigen Bereich. Zwar könnte ich mir einen Trockner zusammensparen, aber die hohen Stromkosten würden mich abschrecken.

Wie soll das dann erst eine Familie finanzieren, die von ALG 2 lebt ... außer das bezahlt wirklich das Amt. Sollte das so sein, ist es nicht verwunderlich, wenn sich manch einer fragt, warum er überhaupt noch arbeiten geht.:-(

Beitrag von summer3103 23.08.07 - 17:04 Uhr

Genau!

Und wenn ich ueberlege, wie oft bei uns in einem 2-Personen-Haushalt die Waschmaschine laeuft (2-3 Maschinen/ Woche)- kann ich mir bei 7 Personen lebhaft vorstellen, dass dort beinahe rund-um-die-Uhr gewaschen und getrocknet wird. Und Waschmaschine und Trockner sind nun einmal sehr grosse Stromverbraucher im Haushalt... #kratz

LG,

Summer.

Beitrag von carrie23 23.08.07 - 18:45 Uhr

Wieso 7 Personen sie hat 2 Kinder und ist jetzt wiede schwanger, mit ihr und ihrem mann komme ich auf 5 Personen.

Wir waren 4 Kinder und sind ohne Trockner ausgekommen.

lg carrie

Beitrag von carrie23 23.08.07 - 18:47 Uhr

Ups verlesen sie hat ja Zwillinge und trotzdem ist es dann nur ein Kind mehr als bei uns war und ich glaub da braucht man keinen Trockner sondern nur a paar Wäscheständer mehr.

lg carrie

Beitrag von goldtaube 23.08.07 - 17:23 Uhr

Strom übernimmt die ARGE generell nicht. Das muss man aus eigener Tasche zahlen. Nur Heizkosten werden übernommen.

Beitrag von cinderella2008 23.08.07 - 18:05 Uhr

In diesem Fall frage ich mich wirklich, wie man dann (mit ALG 2) den Stromverbrauch für einen Trockner finanzieren will, wenn dieser regelmäßig genutzt werden soll. Bei dieser Personenzahl sicher auch mehrmals täglich.

Ist das überhaupt machbar?#kratz

Beitrag von goldtaube 23.08.07 - 19:24 Uhr

Wenn man an anderen Dingen spart sicherlich. Letztendlich ist es aber immer noch die Entscheidung der Leute die sich so etwas anschaffen.

Es gibt aber auch Leute die ergänzend ALG II bekommen und haben wesentlich mehr, als jemand der nur ALG II bekommt und da ist das dann sicher noch eher drin.

Beitrag von cinderella2008 24.08.07 - 07:58 Uhr

Ich wundere mich auch nur, weil mir das zu teuer wäre und nicht wüsste, wo ich diese Kosten woanders einsparen sollte. Aber ich bin vollzeitbeschäftigt. Die Energiekosten wachsen mir jetzt schon über den Kopf.:-(

Beitrag von goldtaube 24.08.07 - 11:29 Uhr

Mir ist ein Trockner auch zu teuer, obwohl wir es uns locker leisten könnten. Nur wozu, wenn ich auch kostenlos trocknen kann und wir sind immerhin auch zu fünft.

Ist halt die Entscheidung von jedem selber.

Beitrag von goldtaube 23.08.07 - 17:19 Uhr

Strom übernimmt die ARGE ja so oder so nicht. Die sind immer aus dem Regelsatz zu zahlen. Nur Heizkosten übernimmt die ARGE.

Beitrag von cinderella2008 23.08.07 - 13:12 Uhr

Einen Wäschetrockner vom Amt????#schock#schock

Das ist LUXUS! Weißt Du, was ein Wäschetrockner z.B. an Strom verbraucht? Wie willst Du das zahlen?

Ich lebe nicht vom Amt und habe auch keinen Wäschetrockner, obwohl ich nur in einer kleinen Mietwohnung lebe und es mit dem Wäschetrocknen schlecht bestellt ist. Aber es geht. Sicher ist es zu 7. schwierig, aber es ist machbar, die Wäsche so trocken zu bekommen.

Einen Wäschetrockner kann ich mir als berufstätiger Mensch auch nicht leisten.

Beitrag von dropsi_2 23.08.07 - 13:17 Uhr

Hallo,

eigentlich ist es wohl so, das du dafür von eurem Regelsatz monatl. etwas sparen müsstet, um bei Bedarf so eine Anschaffung machen zu können.

Da das schwierig bis unmöglich ist, wie ich selber weiß, würde ich einen Antrag auf ein Darlehen stellen. Falls der genehmigt wird, was ich mir nicht wirklich vorstellen kann, dann behalten die einen kleinen Beitrag monatl ein.

Einen Anspruch darauf habt ihr sicherlich nicht.

lG Katy

Beitrag von charleen820 23.08.07 - 13:58 Uhr

Hallo,

Wäschetrockner ist purer "Luxus".
Wenn Ihr Euch aus eigener Tasche keinen leisten könnt, müsst Ihr wohl auf die üblichen Dinge zurückgreifen!

Machen viele mit sogar noch mehreren Kindern.

Ich denke, das man dass auch ohne schaffen kann...

Legt Euch doch 20,00€ im Monat zurück, dann könnt Ihr Euch in einem Jahr einen kaufen!

Gruss,

Janine#sonne

Beitrag von pati_78 23.08.07 - 21:24 Uhr

Waescheleine mit 100 Waescheklammern kostet bei Schlecker 2,99 Euro.
Mehr sage ich nicht dazu!

Beitrag von supergirli1985 23.08.07 - 23:54 Uhr

Hi!
In den Zeitungen oder im I-net ließt man doch immer wieder was von "Verschenke Trockner" oder ähnliches. Schau doch mal da!

Lg micha