Zeit für mein Drittes Kind?Wer hat schon 3 und mehr?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von b.a. 23.08.07 - 13:19 Uhr

Hallo Ihr Lieben, wie Ihr schon der Überschrift entnehmen könnt, mache ich mir Gedanken, in Kopf-Bauch-angelegenheit. Mein Bauch sagt mir, daß ich jetzt gern mein drittes Kind in Angriff nehmen möchte. Aber dem Kopf fallen tausend Gründe ein, damit zu warten, oder ist es überhaupt sinnvoll dem Wunsch nach drittem Kind nachzugehn? In der heutigen Zeit? Meine Große wird 4 im Okt. die Lütte 1 Jahr im September, und bei mir macht sich Babywunsch breit. Soll mein letztes Kind sein. Irgendwie lief alles immer so geplant und diesmal wär es mir eigentlich am liebsten, ich würde einfach knall auf Fall schwanger damit ich mich vor keinem rechtfertigen muß, warum ich ein drittes, gerade jetzt, ist nicht zu früh, nur 2 Kinderzimmer und und und. Denke gerade ab dem dritten Kind ist die Gesellschaft auch nicht so neutral. Wie sind da Eure Erfahrungen, also wer hat schon 2 Kinder und bekommt das 3te oder hat schon 3 oder mehr? Wie macht Ihr das? Bitte einfach ein wenig Mut zusprechen, denn ich denke, genau das ist es, was mir im Moment einfach noch fehlt. Der Schubs zu sagen:Hey klar, ne gute Idee!!!

Danke für's zuhören

Beitrag von hexe300 23.08.07 - 13:29 Uhr

Was geht es andere an wieviele Kinder du dir wünscht?Und rechtfertigen würd ich mich schon gar nicht,du kannst es ja planen und wenn du dich dann besser fühlst den Leuten sagen ist einfach passiert.ich habe eine Freundin die 5 Kinder hat und sie hat auch oft mit Vorurteilen zu kämpfen,aber sie ist eine super Mutter von der sich andere Frauen mit 1 Kind oft ne Scheibe abschneiden können.Leider gibt es nur wenige Chefs (ausser meiner;-))die Frauen mit mehreren Kinder noch ne Chance geben(krankheit und Arbeitsausfall..)Aber ich finde es gut ,bin ja auch am 3ten bzw 4ten am basteln.Wenn du bzw. ihr euch dafür bereit fühlt dann gebt Gas und lasst euch nicht in irgendeine Schublade drücken.Die einen bekommen keine Kinder weil sie eher für die Karriere sind und andere bekommen eben mehr!(für die anderen mit)
VLG hexe300

Beitrag von yvivonni 23.08.07 - 13:30 Uhr

Hallo, ich hoffe du entscheidest dich für ein drittes Kind. Ich bin auch mutter von drei wundervollen Kindern,mein ältester ist 13,meine Tochter ist 10, der kleine hat am Sonntag seinen 3. Geburtstag. Heute habe ich Positiv mit meinem absoluten Wunschkind getestet. Ich bin jetzt 35 Jahre und habe natürlich auch Sprüche gehört die unter die Gürtellinie gegangen sind aber es ist deine Entscheidung und du wirst dir dann niemals vorwürfe machen"ach hätte ich doch nicht auf die anderen gehört". Denn du wirst mit dem Kind unter einem Dach wohnen und nicht die anderen. Ich habe es bis heute nicht bereut auf mein Herz zu hören, tu du es auch.

Alles liebe Yvi

Beitrag von eva-marie 23.08.07 - 13:45 Uhr

Ich hatte mal eine Arbeiteitskollegen, die auch 5 Kinder hat (eines ist mit 3 Jahren an Krebs gestorben, deshalb eigentlich 6 aber 2 sind nach dem Tod geboren)

Sie hatte immer einen Guten Spruch auf Lager wenn Sie von anderen als Asozial bezeichnet wurde:

#sternSOLANGE WIR NOCH MEHR STEUERN ZAHLEN ALS DASS WIR KINDERGELD BEKOMMEN, FÜHLE ICH MICH NOCH SEHR SOZIAL UND VERBITTE MIR SOLCHE SPRÜCHE ÜBER UNSERE FAMILIE.#stern

Den behalte ich mir immer im Hinterkopf! Dann gucken die Leute nicht schlecht und halten schnell den Mund...


Beitrag von eva-marie 23.08.07 - 13:35 Uhr

Ich denke, du solltest auch deinen Mann mit in deine Überlegungen und Wünsche einbeziehen. Was sagt der denn dazu?

Wenn er sich auch freuen würde über ein drittes Kind, na dann los!#baby

In der Gesellschaft ist es gar kein Problem drei Kinder zu haben, das sind meine Erfahrungen, ich komme aus einer Kleinstadt muss ich dazu sagen.

ZB habe ich eine Kollegin, die 31 Jahre ist und mit 4 Kindern Vollzeit als stellv. Abteilungsleitung arbeitet. Ihr Mann ist Hausmann und schmeißt den ganzen Laden. Da rümpft keiner die Nase, ich finde dass toll.

Man muss sich nur bewusst sein, dass es halt mehr Arbeit ist. Und auch den finanziellen Aspekt dazu sieht, benötigt ihr mit 3 Kinder und 3 Kindersitzen ein Neues, größeres Auto? Kinderzimmer? ...

Letzt endlich glaube ich, müsst ihr das ganz alleine Entscheiden, ich gebe dir nur den Rat, beziehe deinen Mann mit in die Planung ein! Es ist ja EURE Kinder nicht nur deine...

Ich hoffe du triffst DEINE Richtige Entscheidung und lässt dich nicht zu sehr von irgendwelchen Beiträgen beeinflussen.

Alles Gute#sonne

eva-marie

Beitrag von b.a. 23.08.07 - 14:59 Uhr

Danke für Deine Meinung, wollte nur sagen, wenn ich meinem Mann sage, hey, magst mir noch eines "machen", würde er es sofort tun. Ich bin die Grüblerin.

Mit Auto ist kein Thema, und ich denke eben, daß durchaus 2 Kids in ein Zimmer können. Sind ja nit soweit auseinander. Ich laß es im forum wissen, wenn ich loslege.

Danke nochmal

Beitrag von brinixx 23.08.07 - 14:05 Uhr

Hallo!
Ich hab zwar erst ein Kind, aber es steht fest, dass unser Süßer auf keinen Fall ein Einzelkind bleiben soll. Drei Kinder möchte ich mindestens und hoffe, dass das auch klappt. Neil wird auch im September ein Jahr alt und wir üben fleissig für ein Geschwisterchen. Früher wollte ich immer so fünf bis sieben Kinder haben ;-), jetzt würd ich mich wohl auch mit drei bis vier begnügen, aber wenn ich meinen Mann überzeugen kann, dann möchte ich gerne auch noch mehr. Ich wollte immer eine große Familie und mittlerweile wissen das auch alle die mich kennen und keiner schaut mehr komisch.
Hoffentlich klappt das denn auch so alles wie geplant, man weiß ja leider nie!
Also, lass Dich ja nicht von "anderen" oder gar "der Gesellschaft" beeinflussen. Das ist alleine eine Sache zwischen Deinem Mann und Dir!

Liebe Grüße,
Sabrina