Will keine Windel mehr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anastacia2004 23.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo,

seit ein paar Tagen zickt unser Zwerg rum, wenn es ans Windelnwechseln geht. Entweder er macht die Beine nicht runter und zieht die Windel wieder weg, die ich mühsam schonmal hingelegt bekommen habe, oder er zieht und zerrt an der Windel rum und meckert laut los, wenn ich sie endlich um gekriegt habe. Am liebsten rennt er ohne durch die Gegend.

Meint ihr, man könnte es schon mal mit dem Trockenwerden probieren?

LG
anastacia + Ben (15.03.2006)

Beitrag von jamey 23.08.07 - 13:28 Uhr

scheint das märzi-syndrom zu sein ;-)

henric (02.03.2006) will auch keine windel mehr und lässt sich nur mit widerwillen eine dran machen, meist zieht er schnell die hose nach dem töpfchen hoch so dass ich gar nicht erst die chance zum wickeln bekomme.

er kann aber noch nicht sagen wann er aufs töpfchen muss, ich muss immer fragen, dann nickt er und es klappt gut, aber wenn wir lange draußen sind geht schon mal was in die windel.

lange rede kurzer sinn: versuchs mit dem trockenwerden, wird aber noch ne weile dauern.

Beitrag von anastacia2004 23.08.07 - 13:50 Uhr

In der Suche wird man ja mit Beiträgen dazu zugeworfen. Hast du Tipps?

LG

Beitrag von jamey 23.08.07 - 14:01 Uhr

du, das ist von kind zu kind sooo verschieden und kommt auf die äußeren umstände an.

wir haben henric ans töpfchen gewöhnt seit er 9 monate ist. lange zeit mit guten erfolgen, kürzlich ne phase wo gar nix ging und nun von einen tag auf den anderen macht er fleißig pipi und anderes da rein. hält durchaus auch aus bis er sitzt, wenn er quengelig wird weiß ich er muss mal.

das töpfchen steht nicht mal da mal da, es steht im bad, alternativ haben wir auch nen wc sitz aber den fürchtet er etwas. ich setz ihn recht regelmäßig drauf (wenn wir daheim sind, tagüber ist er im kiga, dort wird es auch so praktiziert) so alle 40 min ist töpfchenzeit, habe gelesen dass die kleinen noch keine größeren mengen urin "aufbewahren" können.

sobald er sitzt pullert er, dann steht er auf und will die hose hochziehen :-)

geht es locker an, wir freuen uns immer riesig mit applaus und vielen küssen (als es so gar nicht ging hat mein freund ihn mit gummibärchen oder nem smartie bestochen, hat nix genützt, als es dann auf einmal klappte fungierten die leckerlies hin und wieder als belohnung, nun geht es ohne)

ihr müsst ihm den topf ohne druck schmackhaft machen. gut gesacht gell :-)

lobt ihn, erklärt ihm alles, kauft notfalls ein töpfchen buch...

erwartet nicht zuviel, dass ist das wichtigste.

ansonsten lass ihn ohne windel laufen...warum nicht. frag ihn regelmäßig ob er muss (ich wende immermalwieder den sicherheitsgriff zwischen die beine an um zu schauen ob noch alles i.o. ist ..., kannst anfänglich auch ein tuch/waschlappen, stoffwindel gefaltet in den schlüpfer legen...) versuchs..

bei weiteren fragen bitte über vk...verlasse jetzt fluchtartig mein büro:-)

Beitrag von nuckelspucker 23.08.07 - 14:00 Uhr

hey,

da hat dein sohn bis zum trockenwerden aber wirklich noch zeit. wenn du kein problem damit hast, dass die eine oder andere pfütze euere wohnung verschönert, dann lass deinen sohn "unten ohne" herumlaufen. wenn du glück hast, merkt er selbst schnell, wann er mal muss und wenn ihr einen topf bereit stellt, rennt er vielleicht bald drauf.

probiert es einfach aus, aber stresst ihn nicht damit. ansonsten mögen kinder in dem alter easy up-windeln lieber, weil sie die wie slips einfach hoch und runter ziehen können.

viel erfolg

claudia

Beitrag von foerstergeist 23.08.07 - 14:03 Uhr

Hallo,

das Symptom kenne ich. Ich dachte auch, dass meine Kleine sauber werden will. Das endete dann damit, dass sie überall hinpinkelte bis zur genauen Zielsicherheit in Papas Schuhe.

Dann habe ich es mit den Höschenwindeln probiert. Seitdem will sie die Windeln immer selber anziehen. Dauert zwar 10x solange, aber sie ist beschäftigt.

Viele Grüße
Andrea

Beitrag von anastacia2004 23.08.07 - 14:12 Uhr

Danke für eure Meinungen. Ich werde nachher mal die Höschenwindel kaufen und testen. Außerdem werde ich ihn jetzt zeitweise bei uns ohne Windel laufen lassen. Da wir beide berufstätig sind, fangen wir es jetzt mal langsam an. Die erste Pfütze konnte ich am Wochenende beseitigen. Am besten war, wie Ben sich das alles seelenruhig angeguckt hat und als er fertig war kam nur ein "DA". Ich hab mich gewundert, was da so plätschert :-)

Mein Neffe war mit 2 komplett trocken, dachte immer, dass das noch nicht möglich ist, aber wiedermal eines besseren belehrt worden.

LG