Immer auf Zehenspitzen-Wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bobiene 23.08.07 - 13:29 Uhr

Hallo ladies!
Meine Kleine ist jetzt 14,5 Monate alt.
Seitdem sie sich auf die Füße hochziehen kann (also schon einige Monate),steht sie auf Zehenspitzen. Den linken Fuß stellt sie jetzt mittlerweile mal flach hin,aber nach kurzer Zeit geht er wieder hoch.
Den rechten benutzt sie konsequent garnicht,also sie steht und läuft (an der Couch oder beiden Händen) immer hoch auf den Zehen.
Sie ist wohl in Bezug auf laufen lernen ne Trödeltante,aber so kann da ja auch nicht viel passieren,da sie ja garkeinen Halt hat.
Kinderärztin sagte erstmal nur,sowas wäre meistenfalls Gewohnheit. Ich ziehe ihr jetzt auf Anraten jeden Tag für ein paar Minuten feste Schuhe an,aber darin steht sie auch auf Zehen.
Kennt das jemand von euch?
Ich kann echt damit leben,daß sie noch nicht läuft,aber diese Geschichte regt doch langsam zum Grübeln an.
Her mit euren reichhaltigen Erfahrungen #freu

Seid alle lieb gegrüßt,

Yvonne und Ballerina Lilly

Beitrag von sunflower.1976 23.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo!

Das ist völlig normal. Jedenfalls, wenn Deine Tochter nie einen Gehfrei benutzt hat.
Schuhe bringen eigentlich nichts. Warte ab...wenn sie richtig läuft, sollte sich es von alleine geben.

LG Silvia

Beitrag von zwillima 23.08.07 - 13:37 Uhr

Hallo,

es ist völlig normal, dass Laufanfänger auf den Zehenspitzen gehen. Besonders noch in der Phase des Festahaltens an Möbeln.

Die festen Schuhe würde ich sein lassen. Das ändert gar nichts an der Situation. Im Gegenteil...es ist sogar schlecht für die kleinen Füßchen.
Laß sie, soweit wie möglich nur in Strümpfen oder auf nackten Füßen gehen und mach Dir keine Sorgen, das legt sich von alleine.

L.G.
zwillima

Beitrag von espirino 23.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo,

also bei uns wars auch so. Eine Zeitlang sind beide ständig auf Zehenspitzen gelaufen, genauso, wie sie eine Weile ständig rückwärts gingen. Ich betrachte das als Ausprobierphase und die vergeht in der Regel nach ein paar Wochen wieder. Auch in Schuhen machen sie das weiter.

Ähem... was die Gehfrei angeht... ich hatte beide auch ab und zu drin sitzen (von ca. 7-9 Monaten), trotzdem laufen sie völlig normal und fingen auch nicht zu spät damit an. Ich denke 13 Monate als Lauflernbeginn bei frühgeborenen Zwillingen (4 Wochen eher) kann man gut durchgehen lassen.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von marybunny 23.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo Yvonne!
Auch ich hab so eine Ballerina zu Hause!
Aber ich galub, nicht, dass das schlimm ist!
Denn mehr und mehr kommt sie auf den ganzen Fuß und wenn sie ansonsten die Füße ,,gerade'' hat, dann musst du dir keine Sorgen machen. Wenn sie aber auch im Sitz oder Rückenlage einen sogenannten Spitzfuß macht bzw. hat, dann sollte man das beobachten.

Lieben Gruß
Maren

Beitrag von bianca_d. 23.08.07 - 13:44 Uhr

hallo,

das legt sich NICHT IMMER von alleine. wohl bei vielen kindern aber manchmal auch nicht.
mein sohn bekommt krankengymnastik und hat mittlerweile einlagen, weil er hartnäckig auf den zehen läuft.
wenn kinder über einen langen zeitraum nur so laufen, kann sich die achillessehen verkürzen. und die ganze statik des körpers verändert sich.
sollte sich das gar nicht geben würde ich auf jeden fall zu einem orthopäden gehen.

lg, bibi

Beitrag von bobiene 23.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo!
Da stellt sich mir die Frage,wie lange man wartet.
Wie lange ist es normal,eine Ausprobierphase und wann sollte man sich Sorgen machen.
Denn sie macht es ja nicht nur ein paar Wochen.
Ansonsten ist der Fuß unauffällig.
LG

Beitrag von bobiene 23.08.07 - 13:45 Uhr

Ist es auch noch völlig normal,daß sie beim Treppen hoch und runterkrabbeln nur den linken Fuß benutzt?
Es sieht auf jeden Fall immer zum schießen aus,wenn sie hoch auf den Zehen ihr Wägelchen schiebt und wenn es okay ist,dann kann sie das von mir aus noch weiter machen :-D
Einen Gehfrei haben wir nicht.

Beitrag von zwillima 23.08.07 - 13:55 Uhr

Ist sie denn auch so einseitig gekrabbelt und hat immer nur ein Bein benutzt? Das würde ich dann schon seltsam finden.

Beitrag von bobiene 23.08.07 - 14:08 Uhr

Nein,sie krabbelt völlig normal.
Nur treppauf und -ab wird der Fuß auch nur auf die Spitze gestellt,oder am besten direkt der linke benutzt.
Wenn sie steht,verlagert sie das Gewicht auf die linke Seite,dann steht der linke Fuß kurzzeitig flach,dabei bleibt der rechte immer oben. Und wie gesagt,wenn sie sich fortbewegt,sind beide wieder oben. #kratz

Beitrag von janna07 23.08.07 - 14:05 Uhr

Hallo,

ich halte es schon für eine gute Idee ihr hin und wieder Schuhe anzuziehen und auch evtl. mit krankengymnastischer Unterstützung daran zu arbeiten, dass sie nicht nur auf den Zehenspitzen läuft. Das ist wichtig, damit sich die Fußgewölbe richtig ausbilden können.
Ich selber war auch ein Kind, das nur auf Zehenspitzen gelaufen ist - damals wusste man noch nicht, dass dadurch die Halux valgus-Bildung gefördert wird.
Bei mir war das Ergebnis, dass ich mit 13 beide Füße operieren lassen musste.
Darauf kann man gerne verzichten, vor allem, weil es bis zur OP immer wieder zu Entzündungen etc. kam und das ganze auch recht schmerzhaft sein kann.
Liebe Grüße
Janna

Beitrag von bobiene 23.08.07 - 14:13 Uhr

Ohje,das hört sich aber garnicht gut an!!
Ich denke,ich werde noch abwarten,bis sie so ca 17 Monate ist und dann mal zum Doc gehen.
17 Monate ist eine Altersangabe,die ich von vielen Müttern spät laufender Kinder gehört habe.
Vielleicht ist es ja doch nur eine Macke!
Was ich echt mal hoffen will...
Danke für deinen Bericht.