Insemination

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von miserka 23.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo Mädels!

Ich stehe kurz vor meiner ersten Insemination. Diese Methode wurde mir in FCH Hamburg, nach monetelangen :-(Untersuchungen, empfohlen. Zuerst soll ich noch eine Hormonelle Behandlung bekommen. Hat jemand schon Erfahrungen auf diesem Gebiet?Habe gelesen,dass die Erfolgsquote nicht so gut ist und mache mir natürlich Sorgen...
Freue mich über jede Antwort!!!
Kati

Beitrag von ciara_78 23.08.07 - 13:57 Uhr

Hallo Kati

Eine Insemination ist gar nicht schlimm und genau genommen total unspektakulär.

Als erstes tust du mit Hormonen die Eizellreifung unterstützen. Das wird gemacht, damit in deinem Körper mehr als nur ein Eibläschen heranreift, um zum Beispiel die Quantität der Samen auszugleichen. Aber auch, um die Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen.

Dein Freund/Mann wird Sperma gewinnen, das wird je nachdem aufbereitet (d.h. die schlechten Spermien werden von den guten getrennt) und dann wird dir das Sperma mit einem Schlauch direkt in die Gebärmutter gespritzt. Die Samenzellen haben es so auch leichter, weil der "gefährliche" Teil ihrer Wanderung so umgangen wird.

Alles in allem ist es die einfachste (und auch günstigste) Möglichkeit, eine Schwangerschaft zu erziehlen. Und Sorgen musst du dir auch keine machen! Es ist wirklich nicht schlimm und total unspektakulär!
Wenn es ein paar mal nicht geklappt hat, könnt ihr immer noch den nächsten Schritt gehen.

Eine Garantie hast du aber nie. Auch nicht bei einer ICSI! Dessen müsst ihr euch bewusst sein.

Viel Erfolg!
LG, Ciara

Beitrag von miserka 23.08.07 - 17:54 Uhr

Hallo Ciara!

Vielen Dank für deine Antwort! Ich bin dankbar für alle Unterstützungen die ich bekomme!Es tut so gut:-)
Ich kann es kaum erwarten bis es endlich los geht. Wir haben fast 9 Monate für alle Untersuchungen gebraucht!!! Es hat ewig gedauert!
Jetzt heißt es abwarten.....

viele Grüße
Kati:-)


Beitrag von sunny14.09. 23.08.07 - 14:29 Uhr

hi kati...

ich schließe mich ciara voll an. sie hat es supi gut erklärt.
ich hatte am dienstag meine erste iui. habe viele hier im forum gelesen die auf diesen weg von ihrer schwangerschaft berichteten. also ich bin voller hoffnung. und wenn's beim ersten ma nich klappt, dann vielleicht beim zweiten versuch ;-) man darf einfach nich zuuuuuuuuu viel erwarten u. sich nich verrückt machen, denke ich ma... #kratz

ich wünsche dir alles gute und viel erfolg. falls du noch fragen haste kannste dich gern bei mir über meine vk melden #freu

viele liebe grüße
...die sunny

Beitrag von kinderwunsch_hh 23.08.07 - 14:38 Uhr

Hallo Kati,

darf ich fragen, was ihr für die IUI bezahlt? Wir haben die erste IUI im Kinderwunschzentrum hinter uns (leider mit negativem Ergebnis) und haben mit allem über 1.100 Euro bezahlt (wir bekommen nichts von der KK, da wir nicht verheiratet sind), was ich ganz schön viel finde.

Mach dir keine Gedanken über die Erfolgsquoten! Bei einem klappt es ganz schnell, andere brauche mehrere Versuche. Das kann keiner vorhersagen. Je weniger man darüber nachdenkt, desto besser übersteht man das ganze.

Ich drück euch die Daumen!
Wiebke

Beitrag von emilylucy05 23.08.07 - 22:13 Uhr

Wir hatten eine stimulierte IUI und ich hab eigentlich bloß die Medis bezahlt. Waren so zwischen 50-100 euro. Hat aber nichts zu sagen, hab hier schon gesehen das die Preise da sehr schwanken. Wird wohl jede Praxis anders halten.
Wünsch euch viel Glück das es bald klappt! #klee

lg emilylucy

Beitrag von miserka 24.08.07 - 09:32 Uhr

Hallo emilylucy!

Wo hast du deine IUI gemacht? Es ist echt ein riesen Unterschied mit den Preisen! Würde mich wirklich interessieren warum....

LG
Kati

Beitrag von sunny14.09. 24.08.07 - 11:05 Uhr

hi wiebke!

wir sind selbstzahler u. hatten jetzt unsere erste iui. die kosten dafür habe ich hier schwarz auf weiß / ä grün *gg* vor mir liegen: die kosten betragen € 195,-. hinzu kommen kosten für medikamente ( nach bedarf ) und kosten für die aufbereitung der samenzellen ( bis zu € 108,47 ) ****für meine medis habe ich 75,-€ gezahlt**** und eventuelle zusatzuntersuchungen ( bis zu € 71,22 ) . also uns sagte der doc damals für alles zusammen würden wir 300,- bis 450,-€ zahlen... die rechnung haben wir noch nich bekommen, aber genau mitteilen könnte ichs dir dann wenn sie ins haus flattert *gg* wenn du magst. also ich find eure rechnung hammer teuer. was haben die denn so alles gemacht bei dir/euch???
vielleicht ligts ja daran...

#herzlichliche grüße
...die sunny

Beitrag von strolchtap 23.08.07 - 15:21 Uhr

Hallo Kati,
über die Erfolgsquote darfst Du Dir nicht so viele Gedanken machen, ist eh nur statistisch.
Wir haben zwei IUI`s gemacht, die erste war leider negativ, bei der zweiten hatten wir auch nicht so hoch gepokert, muß allerdings sagen das mein SCHÄTZLE einen super Zyklus hatte sodaß wir im Spontanzyklus beide Inseminationen durchführen konnten ohne Hormone, #huepf#freuund siehe da es hat beim zweiten Versuch geklappt.#huepf#freu#freu#freu#freu
Das zum Thema "Erfolgsquote" ich denke das ist bei jedem unterschiedlich. Wann ist denn eure erste IUI??????????
Wir hatten die erste im Juni leider negativ, die zweite folgte dann im Juli und nun sind wir in der siebten SSW
Ich hoffe ich konnte Dir die Sorgen etwas nehmen
#katze Gruß Thorsten

Beitrag von tini77 23.08.07 - 22:06 Uhr

Dir und Deiner Frau Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

#blume


Es ist einfach toll, wenn man hier auch immer wieder "Erfolge" mitgeteilt bekommt!

Darf ich fragen, wie Dein SG vor der IUI war? Uns wurde nun auch zur IUI geraten. Nähere Infos vgl. VK.

Danke #danke

Liebe Grüße, tini

Beitrag von emilylucy05 23.08.07 - 22:15 Uhr

Hallo!

Ciara hat es ja schon gut erklärt. Ich hatte auch eine stimulierte IUI. Habe Clomifen und Metformin genommen und mit Ovitrelle den ES ausgelöst. Bei uns hat es dann auch gleich beim ersten mal geklappt. Wünsch euch viel Glück! #klee

lg emilylucy